laut.de-Kritik

Anspruchsvoller Gothic Rock aus Aschaffenburg.

Review von

Auch im deutschen Untergrund gibt es nach wie vor ein paar Rohdiamanten zu entdecken, die vielleicht noch ein paar mal geschliffen werden müssen, ehe sie ihren vollen Glanz entfalten können. Einer dieser Rohdiamanten nennt sich Advocatus Diaboli und stammt aus Aschaffenburg.

Die Band um Sänger und Hauptsongwriter Thomas Jäkel legt mit "Sterbend Durch Die Sonne" schon ihre zweite offizielle Scheibe vor und bietet darauf gut gemachten, nicht allzu anspruchsvollen Gothic Rock mit hauptsächlich deutschen Texten. Diese teilt sich Thomas mit der ebenso hübschen wie talentierten Sängerin Sonja Stöbling, die ihre Stimme fast durchgehend im Sopran erschallen lässt.

Musikalisch stehen die Anwälte des Teufels nur zu oft in der Tradition von den Sisters Of Mercy, was besonders bei Tracks wie "Lord Strange", "1441" oder "Der Wolf" allzu deutlich wird. Auch leichte Parallelen zu Wolfsheim lassen sich bei "Rausch Der Schwere" ausmachen, wobei Thomas weder über die Ausdruckskraft von Andrew Eldritch, noch über die einschmeichelnde Stimme von Peter Heppner verfügt.

Was aber nichts daran ändert, dass seine tiefe, sonore Stimme durchaus zu den insgesamt elf Songs auf der Scheibe passt. Immerhin sind die beiden Stimmen Vorbild für viele, und bis dato trotzdem beinahe unerreicht. Somit kann von einer Kopie keine Rede sein, zumal da ja auch noch die Dame an seiner gesanglichen Seite wäre.

Ihre glasklare Stimme darf Sonja im mittelalterlichen "Winterglut" und beim recht zügigen "Rad Der Zeit" voll ausspielen. Vor allen die tollen Harmonien lassen Bilder eines eisklaren Gebirgsbaches im Kopf entstehen, der zwar keine reißende Kraft hat, dank seiner Klarheit und Kälte aber nichtsdestotrotz verführerisch und tödlich sein kann. Ihre Vorliebe für heidnische Kulturen kann sie dabei nicht verbergen.

Das große Manko der CD ist jedoch maßgeblich der dumpfe Sound, der zwar nach ein paar Durchläufen dank der ansprechenden Kompositionen in den Hintergrund tritt, jedoch nicht zu verleugnen ist. Auch der Drumcomputer ist bestimmt Geschmacksache, mit einem Live-Drummer wäre da bestimmt noch etwas mehr rauszuholen.

Das Gerücht, das man als Goth zum Lachen in den Keller muss, kann man langsam beerdigen, denn der "Hidden Track" ist textlich echt der Brüller. Bin mal gespannt, ob sie den Song auch live spielen.

Trackliste

  1. 1. Revolution
  2. 2. Sterbend Durch Die Sonne
  3. 3. Lord Strange
  4. 4. 1441
  5. 5. Winterglut
  6. 6. Verfuehre Mich
  7. 7. Rausch Der Schwere
  8. 8. Rad Der Zeit
  9. 9. Aschenmeer
  10. 10. Der Wolf
  11. 11. Hidden Track ;)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Advocatus Diaboli – Sterbend Durch Die Sonne €8,99 €3,00 €11,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Advocatus Diaboli

Thomas Jäkel ruft unter dem Namen Das Alles 1996 in Aschaffenburg ein Projekt ins Leben, das musikalisch in den Gefilden des Gothic Rocks angesiedelt …

Noch keine Kommentare