"A warning to the people/ The good and the evil/ This is war". 30 Seconds To Mars schicken eine hammerharte Drohung raus. "We will fight to the death/ To the edge of the earth."

Den Kampf – gegen wen er sich auch richten mag – trägt das Trio mit gewohnten Waffen aus: Hartes Schlagzeuggeballer, …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« Ok lassen wir die Emodiskussion und widmen wir uns der Tatsache dass sie mit ihrem Style und Hymnenrock einfach nur My Chemical Romance und ihre Black Parade kopiert haben :) »):

    LOL - und U2, NIN, Muse, Rush, Queen, Foreigner...tbc.

    So - und hat's nun jemand gehört?

  • Vor 10 Jahren

    @fcportomo (« kenne ich die falsche Version des Albums? Weil von "fetten Gitarrenwänden" usw. kann ich nix finden. Nur davon, dass Timbaland wohl produziert hat und sogut wie alle Songs rein am PC produziert sind! Miese Platte! »):

    Daneben getroffen + schlecht gelesen.

    Das Album wurde produziert von Flood und Steve Lilywhite. Die haben so garnichts mit Timbaland zu tun. Aber dancebeat-Erfahrung konnte Flood immerhin bei NIN's downward-spiral sammeln - DEM Teenie-Dance-album schlechthin *Ironie*

    AM PC produziert heisst für Dich? Wie machst Du das?

  • Vor 10 Jahren

    ok, bei all schools hieß es Timba hätte produziert. Damit bin ich aus dem Schneider ^^

    Du weißt, was ich mit Pc meine ;) da sind keine Instrumente, alles ist elektronisch vermixt

    und ja, ändert nix dran, dass die Cd an eine - wie du so passend sagst - Danceplatte erinnert

    oh gott, NIN..

  • Vor 10 Jahren

    Ok, dann halt meine Kritik wenn keiner irgendwas beiträgt außer Sinnentleertem:

    Cooles Album, komplett überzüchtet und überproduziert, hymnisch, pseudo-lyrisch bis bitter-sweet, wild und kalkuliert gleichzeitig.

    Und doch wunderbar. Irgendwie ein Glücklichmacher.

    Hört Euch "Stranger in a strange Land" an, "Hurrikanye" (im internetz da leider nicht auf dem Album), Alibi (live aufgenommene Megaballade) oder auch "Night of the Hunter" und "L490": DAS ist 30 Seconds to Mars.

    Negativ : die Fanchöre - grusel. Sie zerstören z.B. das wunderbare 100suns. Remix bitte.

    Einige songs sind sehr poppig und J Leto nutzt seine stimmlich hohen Fähigkeiten leider zu oft um in wahnwitzige Höhen abzudriften anstatt in seiner (heißen!) Normaltonlage zu agieren. Schade drum.

    Daher für mich nur 7/10 er Wertung.

    So - noch jemand?

  • Vor 10 Jahren

    @fcportomo («
    Du weißt, was ich mit Pc meine ;) da sind keine Instrumente, alles ist elektronisch vermixt »):

    gut das du eine ahnung von (aktuellen) musikproduktionen hast... ansonsten ist "handgemachte" musik keine qualitätskriterium...

  • Vor 10 Jahren

    also für mich sind - oder besser wohl waren - 30sec to Mars Lieder wie "the Mission" "Capricorn" "Edge of the earth" "from yesterday" "a modern myth"

    aber die neue Platte - schlecht ist sie ja im Prinzip nicht - ist einfach auf die Dauer viel zu harmlos und poppig gehalten, leider. Die Band kann es wesentlich besser. Und gerade das völlige überproduzieren zerstört Musik, das hier ist für mich das perfekte Bsp dafür. Und die Fanchöre hätte man live einbauen sollen, auf Platte find ich sie nervtötend!

    also - unter Vorbehalt, denn ich habe die Platte noch nicht soooo oft gehört - für mich Mittelmaß. Dazu kommt, dass mMn mit Punkten bei Plattenkritiken sowieso viel zu oft mit hohen Punktzahlen um sich geworfen wird, daher

    5,5/10

  • Vor 10 Jahren

    @videodrone (« @fcportomo («
    Du weißt, was ich mit Pc meine ;) da sind keine Instrumente, alles ist elektronisch vermixt »):

    gut das du eine ahnung von (aktuellen) musikproduktionen hast... ansonsten ist "handgemachte" musik keine qualitätskriterium... »):

    was willst du denn? Wo sind den auf diesem Album bitte "fette Gitarrenwände"?
    nein, quatsch die Platte besteht nur aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang und klingt auch genau danach :rolleyes:

    Edit: was ich meine sind einfach zuviel Effekte, Stimmverzerrer, Keyboards usw. Es klingt einfach zu künstlich.

  • Vor 10 Jahren

    Kann nicht so ganz verstehen, warum hier ausgerechnet der Kanye West-Song so über den Klee gelobt wird. Das ist für mich mit Abstand der schwächste Song des Albums. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich Kanye West für einen völlig überbewerteten Musiker halte :)

    Naja, also das Album ist zwar relativ unspektakulär, tut aber auch keinem weh. Kann man gut nebenbei laufen lassen.

  • Vor 10 Jahren

    so, mal reingehört...
    zweitweise versucht man wohl ein wenig die atmosphäre des debüts einfangen zu wollen.
    nach dem ich "a beautiful lie" wirklich als große enttäuschung (mind. drei jahre zu spät auf den post hardcore-mtvkompatibel-emogörlie-zug aufspringen zu wollen) angesehen habe, finde ich das prinzipiell ja gut, aber hier geht alles unter, zum einen wegen der balladesken songs, den kitschig bis nervigen fanchören und dieser ätzenden stadionrock-attitüde.

    bis auf "stranger in a a strange land" entbehrlich.

    ich bleib' beim erstling.

  • Vor 10 Jahren

    @jenzo1981 («
    ich bleib' beim erstling. »):

    TiW muss man öfter hören und es gewinnt sehr - aber ich bin mit Dir, der Erstling ist unerreicht gut.

    Ob man die Stadionrock - 80er Revival- oder sonstige Attitüde mag muss einem selbst überlassen werden. Ich tendiere dahin 30 Seconds to Mars nicht mehr als das zu sehen was sie mal waren. Neustart.

  • Vor 10 Jahren

    ich höre zu viel anderen kram, da muß ich mir sowas wie 30stm nicht mehr schönhören. :D

    bei "abl" war's sogar so, daß ich es mit jedem weiteren durchlauf ätzender fand. :eek:

    aber das erste album... da steh' ich zu und werde es auch weiter bverteidigen. :cool:

  • Vor 10 Jahren

    @Jaden (« @jenzo1981 («
    ich bleib' beim erstling. »):

    TiW muss man öfter hören und es gewinnt sehr - aber ich bin mit Dir, der Erstling ist unerreicht gut.

    Ob man die Stadionrock - 80er Revival- oder sonstige Attitüde mag muss einem selbst überlassen werden. Ich tendiere dahin 30 Seconds to Mars nicht mehr als das zu sehen was sie mal waren. Neustart. »):

    Lässt du eigentlich auch noch ne andere Meinung zu ausser dass 30stm großartig sind und NUR großartige Alben machen?

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @Jaden (« @jenzo1981 («
    ich bleib' beim erstling. »):

    TiW muss man öfter hören und es gewinnt sehr - aber ich bin mit Dir, der Erstling ist unerreicht gut.

    Ob man die Stadionrock - 80er Revival- oder sonstige Attitüde mag muss einem selbst überlassen werden. Ich tendiere dahin 30 Seconds to Mars nicht mehr als das zu sehen was sie mal waren. Neustart. »):

    Lässt du eigentlich auch noch ne andere Meinung zu ausser dass 30stm großartig sind und NUR großartige Alben machen? »):

    heute registriert, nur posts zu 30stm...

    you get what you expect.
    klare sache, oder?! :cool:

  • Vor 10 Jahren

    @Liam Lennon (« Na da weiß ich ja, was meine kleine Schwester demnächst so hören wird. »):

    dito. Es läuft schon rauf und runter...

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @Jaden (« @jenzo1981 («

    Lässt du eigentlich auch noch ne andere Meinung zu ausser dass 30stm großartig sind und NUR großartige Alben machen? »):

    Klar, ich bin auch nicht so der ABL-fan. Und wie ich sagte mag ich auch nicht alles auf TiW.

  • Vor 10 Jahren

    @jenzo1981 (« @Sancho (« @Jaden (« @jenzo1981 («

    heute registriert, nur posts zu 30stm...

    you get what you expect.
    klare sache, oder?! :cool: »):

    erwischt! ;-) aber ich war schon 2007 - 2008 unter anderem Namen laut bis es mir bei Euch zu bunt wurde, all dies Gebitche. Ich habe aber noch Hoffnung und starte mal neu. Gebt mir den Glauben zurück.

  • Vor 10 Jahren

    @Liam Lennon (« @Frane (« @Sancho (« Dabei war Leto als Schauspieler mal soooo cool... »):

    aber immer schon arrogant bis unters dach.
    paradebsp für nen kerl, der durch seine überheblichkeit sämtliche attraktivität zerstört!
    geht gar nicht, dabei is er so hübsch. »):

    Naja, als Ausgleich hat man dann ja 'Fight Club' wo bei ihm wirklich sämtliche Attraktivität zerstört wird! :lol: »):

    eine wahrhaftig gute szene, obwohl ich ihn in requiem for a dream sehr gut fand.
    ----------
    das album an sich klingt intressant. gegen theatralischen stadion rock hätte ich nichts, wo muse's resistance mir schon nicht gefallen hat. also eine stelle frei geworden.

  • Vor 10 Jahren

    @Jaden (« @jenzo1981 (« @Sancho (« @Jaden (« @jenzo1981 («

    heute registriert, nur posts zu 30stm...

    you get what you expect.
    klare sache, oder?! :cool: »):

    erwischt! ;-) aber ich war schon 2007 - 2008 unter anderem Namen laut bis es mir bei Euch zu bunt wurde, all dies Gebitche. Ich habe aber noch Hoffnung und starte mal neu. Gebt mir den Glauben zurück. »):

    Ach f*ck dich doch ins Knie und geh zurück in das Rattenloch aus dem du herkommst blöder Wichsaaaaaa ;)

  • Vor 10 Jahren

    Lasst den 14-jährigen ihr 30 Seconds to Mars, ihren Jared Leto mit seiner immer gleichen Jaulstimme und gut ist. :boring:

    Als Volljähriger kann man das doch nicht wirklich gut finden...

  • Vor 10 Jahren

    @Trigger (« Lasst den 14-jährigen ihr 30 Seconds to Mars, ihren Jared Leto mit seiner immer gleichen Jaulstimme und gut ist. :boring:

    Als Volljähriger kann man das doch nicht wirklich gut finden... »):

    Genau! xD
    So 16jährige Bekannte (meist natürlich weiblich) finden das total supi dupi...wenn ich denen was von All Shall Perish vorspiele, hauen die schnell ab.

    30STM soll jetzt kein Emo sein?
    By the way: Und was ist eigentlich Fall out boy?