Eine neue 3 Doors Down Platte. Im Prinzip weiß man schon vorher genau, was man auf die Ohren bekommt, wenn man eine Scheibe von den Amis einlegt. Und es kommt wie erwartet: Seit elf Jahren fällt den fünf Herren halt nichts großartig neues mehr ein.

Als die Band im Jahr 2000 ihr Debüt rausbrachte, …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Hab die Platte jetzt nicht gehört, aber es scheint, dass zwei Sterne nicht recht zu der Review passen wollen. *scratchChin*

  • Vor 9 Jahren

    naja, "better life" hatte wirklich ein paar gute tracks ( allen voran "kryptonite" und "smack me down" ), danach wurds aber mords-langweilig, stellenweise eklig-patriotisch und durchzogen voll nervtötenden plattitüden... traurige sache... !

  • Vor 9 Jahren

    Eine solide 3.

    Das Album als Special Edition für 11,99 von I-Tunes ist auch bei Preis/Leistung in Ordnung. Fazit: solide und entäuscht nicht wenn man keine Quantensprünge erwartet hat.

  • Vor 9 Jahren

    Gibt schlimmeres! Das Album ist solide und mit nur 2 Sternen unterbewertet, da besser als das letzte Album. Wer heute, nachdem alles gehört und gespielt worden ist, noch große Quantensprünge, gerade im Rock Alternativ Bereich erwartet, der sollte Ohren waschen gehen. Völlig in Ordnung das Album. 3 Sterne durch die Tür schieb.....

    Gruß

  • Vor 9 Jahren

    Ich hab doch glatt 4 Sterne vergeben weil die Herren endlich mal wieder etwas straighter durchrocken als zuletzt. Und die Songs versprühen nicht die kitschige Langeweile vergangener Tage. Find ich gut. Bei 3DD erwarte ich nicht Neues oder Revolutionäres. Man weiß eben, was man an ihnen hat. Und ich find´s schade, daß herr Dittmann für diese Tatsache 1 bis 2 Sterne zu wenig raus haut, statt sich über eine solide, gute Platte zu freuen.