Porträt

laut.de-Biographie

White Moth Black Butterfly

Dualität ist ein Wort, um das man nicht herum kommt, möchte man über White Moth Black Butterfly sprechen. Sie schlägt sich bereits im Bandnamen nieder und findet sich auch musikalisch wieder. Hinter dem oberflächlichen Pop-Gesicht verbergen sich zwei der führenden Köpfe des modernen Progressive Rocks.

White Moth Black Butterfly - Atone Aktuelles Album
White Moth Black Butterfly Atone
Zwei Prog-Meister schmieden orchestralen Atmo-Pop.

TesseracT-Sänger Daniel Tompkins wickelt den Kokon ursprünglich nur für sich selbst, um seine von Massive Attack, Michael Jackson und Sigur Rós beeinflusste künstlerische Ader zu verwirklichen. Bald tritt jedoch Skyharbor-Mastermind Keshav Dhar auf den Plan und hilft, White Moth Black Butterfly vom bloßen Kreativ-Outlet zum richtigen Projekt aufzubauen. Gemeinsam arbeiten Tompkins und Dhar an Songs für das Debütalbum "One Thousand Wings", das sie 2013 in Indien und Großbritannien aufnehmen.

Während Tompkins beim Erstling noch die meisten Vocalspuren selbst einsingt, verändert sich die stimmliche Dynamik entscheidend, als Sängerin und Texterin Jordan Turner, die bei "One Thousand Wings" immerhin auf zwei Tracks zu hören ist, als mehr oder weniger festes Mitglied einsteigt. Die 2014 veröffentlichte Single "Rising Sun" gibt die Marschrichtung für die nächsten drei Jahre vor, in denen die Band an "Atone" arbeiten. Das Album erscheint schließlich 2017 über das Prog-Label Kscope.

Wesentlichen Anteil an den Klanglandschaften der zweiten Platte hat Orchestrierer Randy Slaugh. Dessen Referenzen beinhalten Devin Townsend, Periphery und Architects. Er stattet "Atone" mit sphärischen Streicher-Arrangements aus. Gemeinsam mit starken Ethno-Anleihen im Percussion-Sektor – umgesetzt von Session-Trommler Mac Christensen – entsteht so filmmusikhafte Atmosphäre.

"Musik mit Keshav, Randy und Jordan zu schreiben war ein inspirierender und belebender Prozess", schwärmt Tompkins. "Es erlaubte uns, durch zeitgemäßen Gesang und organische Instrumentierung neue Sounds zu entdecken." Die Dualität spielt dabei auch auf dem Cover-Artwork eine Rolle, auf dem zwei streitende Hirsche zu sehen sind: "Es verkörpert die Schönheit der Natur und die Härte der Realität: Kraft und Dominanz. White Moth Black Butterfly repräsentiert ebendiesen Kampf."

Alben

White Moth Black Butterfly - Atone: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2017 Atone

Kritik von Manuel Berger

Zwei Prog-Meister schmieden orchestralen Atmo-Pop. (0 Kommentare)

Surftipps

  • Facebook

    Schwarz-weiß im Social Web.

    https://www.facebook.com/whitemothblackbutterfly/
  • Instagram

    Nanu, wer schlüpft denn da?

    https://www.instagram.com/whitemothblackbutterfly/
  • Bandcamp

    Musik & Merch.

    https://whitemothblackbutterfly.bandcamp.com/music