laut.de-Kritik

Nie leuchtete Rudolphs Nase röter.

Review von

Weihnachten ist doch lange tot. Weihnachtsgebäck nennt sich jetzt offiziell Herbstgebäck, damit es ohne schlechtes Gewissen bereits im September verkauft werden kann. Mit "Last Christmas" schlägt uns Wham! jedes Jahr schon im Oktober schwer von der Seite an, und wenn wir röchelnd am Boden liegen, gibt uns "Das Wunder von Manhattan" den Rest. Was ist denn noch geblieben von dem einst so beschaulichem Familienfest? Das letzte Stück Wärme begrub der aufspritzende Schneematsch der Coca Cola-Laster.

Doch es gibt Hoffnung! Nachdem Amerika seinen ersten schwarzen Präsidenten bereits ein paar Jahre im Sack hat, ist dieses Jahr auch der Weihnachtsmann schwarz. "Santa's Funk & Soul Christmas" bringt die Heimeligkeit zurück nach Weihnachten. Nie zuvor haben Glöckchen zwingender gegroovt, fanden sich mehr Schwitzflecken an einem Rentierpulli und leuchtete Rudolphs Nase röter.

Dabei hat der Adventskalender dieses Jahr nur dreizehn Türchen. Dreizehn Tracks, die so zwingend geraten, dass selbst James Brown neidisch ist, diesmal nicht mitfeiern zu dürfen. Spätestens bei "Santa's Got A Brand New Bag" verstummt der letzte Zweifler. Wer bei "Black Christmas" noch stillsteht, muss besoffen von Opas Weihnachtspunsch mit dem Kopf im Putenbraten liegen. Überspringt man das Hörspiel "Santa And The Satellite (Pt. I)", lassen sich die übrigen zwölf Songs aber sehr gut bis Heiligabend verteilen.

"Santa's Funk & Soul Christmas Party" füllen Weihnachtsraritäten, die es so bisher nicht auf einen Sampler geschafft haben. Akribisch haben sich die Elfen von Tramp Records durch ihre Plattensammlung gewühlt, um uns wahre Perlen ans Tageslicht zu holen, die trotz ihres betagten Alters Fichtennadel-Frische versprühen. Nicht die Masse macht Klasse, allein der Spaß an guter Musik steht im Vordergrund.

Am Ende hat der Sampler nur zwei große Schwachpunkte: Man möchte einfach mehr von dem geilen Zeug - und man kann ihn nur an Weihnachten guten Gewissens spielen. Um es mit Jimmy Jules & The Nuclear Soul System auf den Punkt zu bringen: "Xmas Done Got Funky".

Trackliste

  1. 1. Detroit Junior: Christmas Day
  2. 2. Lee Rogers: You Won't Have To Wait Till Xmas
  3. 3. Gary Walker: Santa's Got A Brand New Bag
  4. 4. Vernon Garrett With Sir Stan & The Count: Merry Christmas Baby
  5. 5. Vernon Garrett With Sir Stan & The Count: Christmas Groove
  6. 6. Count Sidney & His Dukes: Soul Christmas (Vocal)
  7. 7. Count Sidney & His Dukes: Soul Christmas (Instrumental)
  8. 8. Rose Graham: Black Christmas
  9. 9. Binky Griptite: Stone Soul Christmas
  10. 10. Fat Daddy: Holiday Baby
  11. 11. Jimmy Reed: Christmas Present Blues
  12. 12. Buchanan & Goodman With Paul Sherman: Santa & The Satellite (Pt. I)
  13. 13. Jimmy Jules & Nuclear Soul System: Xmas Done Got Funky

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.hhv.de kaufen Volume 1 €16,95 €3,90 €20,85
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Santa's Funk & Soul Christmas €19,99 €2,99 €22,98

Videos

Video Video wird geladen ...

7 Kommentare