Es ist ein zweischneidiges Schwert mit dem Älterwerden von Künstlern. Einerseits wird bei den meisten das Songwriting insgesamt runder und perfekter, andererseits verlieren viele ihre Ecken und Kanten, die gerade ihre frühen Werke zu Klassikern werden ließen. Tori Amos bildet da leider keine Ausnahme.

"Scarlet's …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    wie ich finde wieder ein wunderschönes Album mit vielen neuen Songs, durch die ich erst mal blicken muss, aber trotzdem wunderschön. Es beginnt nur etwas promt, endet aber, schon Tori Amos Typisch, mit einer wunderschönen Ballade (gold dust)

    In gewisser Weise hat Laut schon recht, wirkliche Höhepunkte gibt es nicht, aber auch keine wirklichen Ausreißer.
    Obwohl ich doch als Höhepunkte sorta fairytale; wednesday; your cloud; taxi ride und gold dust zählen würde. Man muss schon etwas genauer hinhören und öfters, um ein Ohrwurm zu kassieren, aber es ist doch möglich (besonders bei sorta fairytale)

    Es gibt keinen Song wie "god", der einfach ins Ohr sticht, aber es ist im Gegensatz zu den anderen Albem eine wirkliche Einheit, noch teilweise Vergleichbar mit Boys for Pele und doch in vorangetriebener Perfektion und bei der Story die erzählt wird auf alle Fälle doch berechtigt.

  • Vor 15 Jahren

    A sorta fairytale hat mir beim ersten hören leider nicht gefallen. Das Album werd ich mir wohl trotzdem holen schon allein weil ich auch alle anderen habe.

  • Vor 15 Jahren

    a sorta fairytale... also ich hab bei allen Songs gebraucht ehe ich drin war... a sorta fairytale kann sich zu nem ganz schön nervigem Ohrwurm entwickeln... !!!
    Ebenso das Album, es braucht Zeit... wie ein Hefekuchen

  • Vor 15 Jahren

    Was haben denn alle gegen den Song? Erst A sorta fairytale hat mich dazu bewegt, mir Tori's aktuelles und auch die älteren Alben im Laden anzuhören...:o

  • Vor 15 Jahren

    Ich weiß auch nicht so recht was ich sagen soll. Zuerst war ich enttäuscht von der lauen Musik und dem zahmen Piano. Dann auf einmal wieder erfreut. Ich höre die CD jeden Tag, also kann sie nicht so schlecht sein, wie ich denke. Sie ist auf keinen fall so stark wie ihren ersten drei Alben, aber ich bin gespannt wie ich in ein paar Wochen darüber denke.
    Bei der letzten war es so das sie mir zu Anfang gefiel und nach einigen Monaten überhaupt nicht mehr. Einige Cover Stücke nervten mich so sehr das ich die CD letztendlich verkauft habe.
    Bin mal gespannt ob Scarlets Walk in meinen CD Regal bleiben darf.

    PS: Das Video zu A sorta fairytale finde ich einfach nur ... na ja ich will es nicht schreiben dazu mag ich Tori zu sehr, aber mußte das sein. Der Song hat so was nicht verdient.
    Wobei man sagen muß das alles was Tori macht besser ist als der Pop Einheitsbrei.

  • Vor 15 Jahren

    Das Video der ersten Auskopplung ist völlig schizo.
    Mein lieber Schwan, muss das Mädel einen an der Glocke haben :D ;)

  • Vor 15 Jahren

    Das Video find ich nicht schlecht, aber dafür einfach nur recht seltsam und das ganze Video bekommt irgendwie so nen Puppentouch dazu... find ich, teilweise sehen die Köpfe nicht aus wie die echten, sondern eher wie Puppen... ich denk ma dass sich Tori bei dem Video schon was gedacht hat oder zu denken bekam...

  • Vor 15 Jahren

    Da es das neue Album hier in China nicht zu kaufen gibt, mußte ich warten, bis es im Netz zu haben war. (keine Angst, Amazon.de hat es mir schon nach Hause geliefert - bin kein Schwarzhörer!!!)
    Gestern war nun der Moment, als ich alle Stücke zusammen hatte und es zum ersten in voller Länge und in richtiger Reihenfolge hören konnte. Mein erster Eindruck war: ok - endlich mal wieder Tori so wie ich sie mag. Keine Elektronik wie auf TVAB und FTCH. Keine abgedrehten Experimente wie die SLG. Einfach schöne Melodien, die auch der unbedarfte Hörer so nebenbei laufen lassen kann. Aber als Fan und Geniesser nimmt man sich mehr Zeit für das Kunstwerk - ja, das ist eines!!! Dann entdeckt man immer mehr Feinheiten und schaut sich auch die Texte mal genauer an. Dann stellt man schnell fest, daß sich Tori richtig viel Mühe gegeben hat!

    Ich bin sehr zufrieden mit Scarlet's Walk und es reiht sich bei mir direkt hinter der Boys for Pele ein, dem bisher besten Album von Tori.

    Gerade läuft bei mir der Titel "Wednesday" in der Endlosschleife - das baut einen nach einem harten Tag und viel Ärger mit den eigenartigen Chinesen wieder richtig auf! Wenn ich dieses Stück höre, kann ich mir so richtig gut vorstellen, wie Tori als Tänzerin in einem Saloon im Wilden Westen vor 150 Jahren tanzt - im Rüschenkleid immer schön die Beine in die Höhe.... *g*

    Egal, ich schweife schon wieder ab. Auf jeden Fall hat dieser Song die gleiche Wirkung auf mich wie damals Mr. Zebra von der Boys for Pele.

  • Vor 15 Jahren

    CHINA??? Oh Gott... wie ist's denn so in China? Man hört ja nich so unbedingt die besten Sachen...

  • Vor 15 Jahren

    toris cd ist wie sex: je öfter desto besser.

    mir gefällt die cd nicht zuletzt wegen der durchsichtigen arrangements und die sensible begleitung der musiker.
    besonders drummer matt chamberlain und der basser john evans fallen mir äusserst positiv auf.

    ich muss die cd noch einigemale hören. bei jedem mal hören, fallen mir neue dinge auf.

    bin höchst erfeut.

  • Vor 15 Jahren

    Die CD ist eigentlich toll, doch hätte ich mir ein paar mehr ecken und kanten gewünscht.

  • Vor 15 Jahren

    tja, schon wahr.
    ich finde es trotzdem schön toris neue cd einfach so dahinplätschern lassen und sich mal ausklinken und dann wieder einklinken und einfach fliessen lassen...........einfach so.

  • Vor 15 Jahren

    Das tue ich auch und musikalisch gibt es nicht viel zu kritisieren, Nur im vergleich zu ihren alten Platten ist das schon ein Punkt der mir aufgefallen ist, aber nicht weiter stört.

  • Vor 15 Jahren

    Ich hab die Platte jetzt auch und sie wird tatsächlich mit jedem hören besser. Sogar A sorta Fairytale gefällt mir langsam und das Video ist sowieso genial. Trotzdem hätte es schon etwas experimenteller werden können, aber wahrscheinlich hatte ich mir nach Strange Little Girls doch etwas zu viel versprochen.

  • Vor 15 Jahren

    lustig... so langsam sammelt sich eine richtige kleine gemeinde hier an... ;)
    das Video fand ich origineller als das von Strange Little Girls... aber erst ma sehn was der Rest noch bringt

  • Vor 15 Jahren

    Das Video von Strange little Girls kenne ich gar nicht. Wobei ich die Platte nicht so berauschend fand. Nach Boys for Pele konnte Tori bei mir kein Feuer mehr entzünden. Trotzdem kaufe ich mir alles mit ihren Namen, aus alter verbundenheit (und Komerzgeil)

  • Vor 15 Jahren

    boys for pele ist auch mein lieblingsalbum, nicht zuletzt wegen dem drummer manu katche, der u.v.a. auch für sting und peter gabriel seine schlägel schwingt.

  • Vor 15 Jahren

    @remo
    Da hast du recht und ich gebe zu das ich das ganz vergessen habe. Danke für die Gedankenstütze

  • Vor 15 Jahren

    Ich hab Scarlet's Walk noch nicht, bei uns in der Bibo sind sie nicht so schnell, aber ich bin sehr gespannt. Ich habe alle Alben von TA, am besten gefällt mit to venus... warscheinlich weil das meine erste war.