Porträt

laut.de-Biographie

Thumb

"Smart" wollen Thumb ihre Message rüber bringen. Die fünfköpfige Hardcore Crossover Band besteht zum großen Teil aus Vegetariern und Anti-Alkoholikern. Mit Straight Edge haben Thumb jedoch nichts am Hut. Die Botschaft ihrer Lyrics hat dennoch große Bedeutung in der Musik von Thumb. Durchaus selbstkritisch versuchen die Jungs aus Gütersloh eine "gesunde" Einstellung zum Leben zu vermitteln. Sänger Claus Grabke versteht es, seine sehr persönlich geschriebenen Texte so zu formulieren, dass der Zuhörer versteht ohne angegriffen zu sein.

Alles andere als "smart" ist jedoch die musikalische Untermalung der Thumb-Message. Mit brachialen Gitarren, viel Groove und Plattenkratzer DJ Lupe an den Turntables shoutet Claus Grabke seine Texte hinaus. Dabei bleibt genügend Platz für Hooklines erster Klasse, die den Thumb-Songs ihren speziellen Touch geben. Die Hymne "Won’t Sell Myself" ist bestes Beispiel für absolute Ohrwurmqualität.

Neben seiner Sängerkarriere bei Bands wie Eight Dayz, Alternative Allstars war Claus Grabke lange Zeit Deutschlands bester Skateboarder. Da ist es kein Wunder, dass die Band vor allen Dingen bei Skatern und Snowboardern ein beliebter Act ist. Thumb spielte auf drei Münster Monster Masterships, war '97 bei der Vans Warped Tour mit von der Partie und ihre Songs sind in einigen Skate- und Snowboardvideos zu finden.

Aber auch bei den reinen Musikenthusiasten hat die Combo sich einen guten Ruf erspielt. Angefangen hat es 1993 in einem kleinen Proberaum in Gütersloh. Nachdem die ersten Song stehen, verteilt Claus Grabke erste Demo-Tapes auf der Popkomm. Darauf folgt ein Deal mit EMI und 1995 steht ihr selbstbetiteltes Debut in den Verkaufsregalen. Von da an geht es steil aufwärts. Zusammen mit Such A Surge und H-Blockx bestimmt Thumb die deutsche Crossover-Szene. 1997 erreicht das zweite Album "Exposure" einen Platz in den Top 40 der deutschen Charts.

Dann macht die Combo aber unfreiwillig vier Jahre Pause und wäre in dieser Zeit fast an internen Problemen zerbrochen. Doch mit einem neuen Mann an den sechs Saiten, der praktischerweise wie sein Vorgänger Axel heißt, wird 2001 das dritte Album "3" eingespielt. Mit neuer Energie, einem harten Sound und ganz viel zu sagen gelingt es Thumb, einen "smarten" Nachfolger zu "Exposure" zu schaffen.

Interviews

Alben

Thumb - 3: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2001 3

Kritik von Hagen Wäsche

Die Gütersloher melden sich mit brachialem Crossover zurück. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare