laut.de-Kritik

Ein klinisch reines Beweisdokument.

Review von

Dass die Herren nach der vielumjubelten Comeback- bzw. Abschiedstour noch ein Beweisdokument hinterher schieben, war selbstverständlich: Copeland, Summers und Sting machen ihren alten und neuen Fans den Gefallen und bannen das Konzert aus Buenos Aires auf Silberling.

Wer Zeuge eines Gigs wurde, dürfte noch gut in Erinnerung haben, wie nahe an der Perfektion das Trio auf der Bühne agierte. Technisch absolut on top präsentierten sich The Police der Menge.

Die Aufzeichnung liegt in drei verschiedenen Versionen vor. Einmal als "normale" DVD plus Audio-CD, als Deluxe-DVD mit zusätzlicher Dokumentation von Copelands Junior sowie einer weiteren CD und schließlich als Blue Ray-Disc, die ebenfalls die Features der Deluxe-Edition umfasst.

Wenn man etwas über den Tellerrand hinaus blicken möchte, sollte es allerdings schon die delüxigere Variante sein, denn die sinnigerweise "Better Than Therapy" betitelte Doku bietet genau die Art von Mehrwert, die der Basic-Version abgeht. Wer knausrig ist oder einen schmalen Geldbeutel sein Eigen nennt, schaut in Bezug auf Extras nämlich derbe in die Röhre.

Über das Konzert selbst muss man kaum ein Wort verlieren, denn die drei in Würde gealterten Herren präsentieren genau das, was von ihnen erwartet wurde: Eine in Optik und Sound optimierte Darbietung ihres Greatest Hits-Programms. Ob jetzt der eine oder andere Song nicht gespielt wurde, ist dabei völlig unerheblich und verunstaltet den Gesamteindruck nicht mit der kleinsten Schramme.

Erwähnenswerte Kritikpunkte zu finden, scheitert an der erwähnten - fast schon generalstabsmäßig durch exzerzierten - perfektionistischen Darbietung. Klinisch rein. Und zwar im positiven Sinne!

Trackliste

DVD

  1. 1. Live In Buenos Aires
  2. 2. Message In A Bottle
  3. 3. Synchronicity II
  4. 4. Walking On The Moon
  5. 5. Voices Inside My Head
  6. 6. When The World Is Running Down
  7. 7. Don’t Stand So Close To Me
  8. 8. Driven To Tears
  9. 9. Hole In My Life
  10. 10. Truth Hits Everybody
  11. 11. Every Little Thing She Does Is Magic
  12. 12. Wrapped Around Your Finger
  13. 13. De Doo Doo Doo, De Da Da Da
  14. 14. Invisible Sun
  15. 15. Walking In Your Footsteps
  16. 16. Cant’t Stand Losing You/Regatta De Blanc
  17. 17. Roxanne
  18. 18. King Of Pain
  19. 19. So Lonely
  20. 20. Every Breath You Take
  21. 21. Nex To You

Live-CD

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen The Police - Certifiable [Vinyl LP] €31,99 Frei €35,94

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Police

The Police. Die Polizei. In den Siebzigern ist diese kleine, aber überaus feine Band ein ruhender Pol im Spannungsfeld zwischen dem Artrock-Gedudel psychedelischer …

5 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    Durfte es 2007 in München erleben, war schon top was die alten Säcke da abgezogen haben, Copeland's Percussion-Solo inklusive
    :)

  • Vor 9 Jahren

    waren sie so gut wie damals im rockpalast :ill:

  • Vor 9 Jahren

    @DerKleineMusicFreund (« waren sie so gut wie damals im rockpalast :ill: »):

    ich hab sie ja nur live gesehen in der "neuzeit" ;)
    hab aber auch eine live-DVD von der abschiedstour damals, war jetzt von der show weniger aufwendig (klar, die großbildleinwände gab es noch nicht so) und musikalisch hat es sich nichts genommen
    natürlich war er hype damals größer weil sie ungefähr auf der höhe ihrer popularität waren (chartmässig mein ich)

  • Vor 9 Jahren

    Beim Lesen der Playlist wird einem erst so richtig bewusst wieviele Hits diese Band doch tatsÄchlich hatte...

  • Vor 9 Jahren

    the police haben es nicht nötig neue tracks auf den markt zu werfen – wozu auch. ihr umfangreiches repertoire unvergänglicher new-wavesongs mit ska- u. reggaeeinflüssen tönen auch nach 2 jahrzehnten noch druckvoll und frisch. certifiable – ne doku einer geglückten reunion - für mich ein absoluter hör- und augenschmaus.
    ....ich habe sie ebenfalls 07 an einem live event erlebt – und sie waren nicht so gut wie d(kmf) a m a l s im rockpalast – definitiv akkurater, professioneller! (früher war oifach net alles besser) :D