laut.de-Kritik

Bobby Digital und seine Wu-Familie treffen auf G-Funk à la Dr. Dre.

Review von

Die heutige Arbeit des Rza kann man mit wenigen Worten beschreiben: Bobby Digital Meets Dr. Dre. Da treffen zirpende, sperrige Synthie-Sounds auf bouncende Beats. Schon früher frönte er mit "Glock Goes Pop" auf dem "Digital Bullet"-Album oder den "Chrome Wheels" vom "Iron Flag"-Masterpiece diesem Style. Doch jetzt hat sich der Großmeister der Wu-Tang-Gemeinde, von einigen wenigen Ausnahmen mal abgesehen, voll und ganz seiner Liebe zum G-Funk hingegeben und die alten Soul-Samples aus der SP-1200 zu Hause gelassen.

Diese Melange trägt trotz grandios-langweiliger Ausfälle wie "Spend Money", "Take Up Space" oder "When You Come Home" immer noch viele schmackhafte, reife Früchte. "Get At Me", "Woodchuck" und die "Digi-Electronics" lassen einen schon in Gedanken cool durch Compton cruisen, ohne dabei die berühmte Wu-Lyrik missen zu müssen. Auch weniger Dre'mäßige Songs wie das böse-pumpende "Dancing With The Wolves" der Killarmy, die Ragga-Hymne "Killa Beez" oder die Isaac Hayes-Kollabo "Odyssey" können vollends überzeugen.

Wo also liegt der Hund begraben, dass "The Sting" selbst bei einem Rza-Rachenputzer und Wu-Dickryder wie mir keine Begeisterungsstürme auslöst? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Die Skillz der unbekannteren Wu-Familie lassen über weite Strecken arg zu wünschen übrig. Ob nun der dreiköpfige LA-Ableger Black Knights, der weinerliche Lord Supberb oder das Trio aus der Provinz Freemurder, PC und Shacronz, sie alle reißen lyrisch überhaupt nichts. Nur Cilvaringz, North Star und mit Abstrichen auch Two On Da Road genügen gehobenen Ansprüchen. Da muss schon ein Fat Joe kommen, um den Wu-Jungs auf dem "La Rhumba"-Remix zu zeigen, wo Bartel den Flow holt.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Killa Beez feat. Bobby Digital, U-God, Inspektah Deck, Suga Bang Bang
  3. 3. Out Think Me Now - Solomon Child
  4. 4. Bar Mitzah - Black Knights
  5. 5. Doe Rae Wu feat. Bobby Digital, ODB, Kinetic
  6. 6. Bluntz, Martinez, Girls And Gunz - War Cloud
  7. 7. Dancing With The Wolves - Killarmy
  8. 8. Spend Money - Lord Subperb feat. Intrique
  9. 9. Take Up Space - Lord Subperb, Solomon Childs
  10. 10. Rollin feat. Bobby Digital, Black Knights
  11. 11. Get At Me feat. Black Knights, Shyheim, Two On The Road
  12. 12. Spit That G feat. Cappadonna, Solomon Childs, Prodical, Timboking, Suga Bang Bang
  13. 13. Woodchuck feat. North Star, Royal Fam, Cilvaringz, War Cloud, Black Knights
  14. 14. G.A.T. feat. Black Knights, North Star, Solomon Child, 12'Clock, Shyheim, Rza
  15. 15. Hatin' Don't Pay - Free Murder, PC, Shacronz
  16. 16. When You Come Home feat. Shyheim
  17. 17. KB Ridin' feat. Wu-Tang Clan, Shacronz, Suga Bang Bang <b>CD 2</b>
  18. 18. Odyssey feat. Isaac Hayes
  19. 19. Thirsty (Skit)
  20. 20. Digi-Electronics feat. Bobby Digital, Tmibo King, Shyheim. Doc Doom, Madam Scheez
  21. 21. Billy
  22. 22. Rza Beat
  23. 23. La Rhumba (Remix) feat. Bobby Digital, Fat Joe

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Wu Tang Presents the Killa Beez - The Sting (Explicit Version) €16,09 €3,95 €20,04
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Killa Beez - Sting,the €20,97 Frei €24,92

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Killa Beez

Die Wu-Tang-Mitglieder sind Killerbienen, und ihre Raps stechen in deine Gehirnwindungen wie die Stacheln besagter Insekten. Man erinnere sich nur an …

Noch keine Kommentare