Porträt

laut.de-Biographie

Texas

Texas, das ist in erster Linie Johnny McElhone und nicht Sängerin Sharleen Spiteri, auch wenn diese immer im Vordergrund steht.

Texas: Gitarrist kämpft mit dem Tod Aktuelle News
Texas Gitarrist kämpft mit dem Tod
Alistair McErlaine, Gitarrist der Band Texas, kämpft nach einer Hirnblutung um sein Leben.

McElhone gründet Texas im Jahr 1986 in Schottland, nachdem er vorher schon mit den Altered Images relativ erfolgreich war. Den Bandnamen entnehmen sie dem Film "Paris, Texas" von Wim Wenders, für den Ry Cooder seinerzeit den Soundtrack schrieb.

1989 schaffen Texas auf Anhieb mit dem Debütalbum "Southside" und der Single "I Don't Want A Lover" einen Überraschungserfolg. Die Platte klettert bis auf Platz drei in den englischen Charts und so setzt sich der Name der Band in den Köpfen der Leute fest.

Das Line Up besteht zu diesem Zeitpunkt aus Johnny McElhone (Bass), Sharleen Spiteri (Gitarre/Gesang), Ally McErlaine (Leadgitarre), Eddie Campbell (Keyboards/Gesang), Mykey Wilson(Schlagzeug und einziger Nicht-Schotte der Band) sowie Mark One (Tour-DJ), der für die künstlichen Sounds zuständig ist.

Texas - Texas 25
Texas Texas 25
Altes und Neues im 60s-Soul-Pop-Gewand.
Alle Alben anzeigen

Texas ist eine Band, in der viele einen gemeinsamen Nenner gefunden haben. Simple Rocksongs mit schöner Frauenstimme sind eben für eine große Anzahl von Leuten interessant. Der Erfolg bleibt ihnen die ganze Zeit über treu, auch wenn sie es bis 1999 nicht schaffen, zu Superstars aufzusteigen.

Dies alles ändert sich, als sie mit "The Hush" die Wende vollziehen, die sich schon mit dem Vorgängeralbum "White On Blonde" (1997) andeutete: Im Vordergrund steht nun Frontfrau Spiteri, die sich in früheren Tagen standhaft weigerte, alleine für Fotos zu posieren. Das laszive Video zu "Summer Son" tut ein Übriges, um dem Chartspop, den Texas nun spielen, in aller Welt zum Durchbruch verhelfen.

Die Früchte ihrer Arbeit ernten sie ein Jahr später mit ihren "Greatest Hits". Die Zusammenstellung verkauft sich fünf Millionen mal, und macht sie weltweit zu einem der größten Acts. Ein Erfolg, den sie behutsam genießen, bevor sie sich drei Jahre später ins Studio begeben und mit "Careful What You Wish For" einen eher kantigen Nachfolger aufnehmen.

Nach 2005 arbeitet Spiteri zunächst an einer Solokarriere, alle Aktivitäten von Texas sind derweil auf Eis gelegt. Erst nachdem Ally McErlaine 2010 an einem Aneurysma erkrankt und nur knapp überlebt, kommt die Band 2011 wieder zu Konzerten zusammen. Mit "The Conversation" erscheint im Mai 2013 sogar noch einmal ein neues Studioalbum.

News

Alben

Texas - Texas 25: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2015 Texas 25

Kritik von Kai Butterweck

Altes und Neues im 60s-Soul-Pop-Gewand. (0 Kommentare)

Texas - Red Book: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2005 Red Book

Kritik von Linus Schwanke

Erfrischender Poprock mit Suchtpotenzial. (0 Kommentare)

Videos

Say What You Want
In Our Lifetime
Alone With You
I'll See It Through

Fotogalerien

Pressefotos Sharleen Spiteri spielt mit ihrem Image ...

Sharleen Spiteri spielt mit ihrem Image ..., Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Sharleen Spiteri spielt mit ihrem Image ..., Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Sharleen Spiteri spielt mit ihrem Image ..., Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Sharleen Spiteri spielt mit ihrem Image ..., Pressefotos | © Polydor (Fotograf: )

Surftipps

Noch keine Kommentare