Porträt

laut.de-Biographie

Tatwaffe

Alexander Terboven gehört zweifellos zu den Wegbereitern des Hip Hop in Deutschland. Schon 1992 veröffentlicht der Kölner erste Tonträger. Ab 1996 gehört er mit Die Firma zu den chartkompatiblen Genrepionieren. Neben dem Hauptact sowie Projekten wie TNT (mit dem Kölner MC Tami) und La Familia (zusammen mit Curse, Stieber Twins und anderen) veröffentlicht Tatwaffe seit dem Debüt 2004 in unregelmäßigen Abständen auch Soloalben.

Doubletime: Warum, Frau Merkel?
Doubletime Warum, Frau Merkel?
Bonez MC hat eine Frage. Juggalos marschieren gen Washington. Haftbefehl und Xatar als Spielshow-Requisiten. Kollegah frisch getrennt.
Alle News anzeigen

Seit den frühen Tagen in der Die Firma-Vorläuferformation Das Duale System steht für Tatwaffe ein Rapprinzip über allen anderen: Lyrics über Beats. Egal in welchem Bandkontext, stets fokussiert Terboven auf den Zustand der Welt, auf den prinzipiellen Kampf Gut gegen Böse, auf Zukunftsängste, Glaube, Hoffnung und Verschwörungstheorien.

"Ich bin damals über Freunde auf Public Enemy und 2 Live Crew gestoßen", blickt Tatwaffe auf seine Anfänge zurück. "Deutschen Rap gab es da noch nicht. Als 1988 N.W.A. mit 'Straight Outta Compton' rauskamen, habe ich sofort angefangen, selber auf Englisch zu texten." Nach Anfängen als Freestyler und Battlerapper schließt sich der Kölner dann mit Def Benski Obiwahn zu Das Duale System zusammen.

Das Die Firma-Debüt "Spiel Des Lebens / Spiel Des Todes" auf dem eigenen Label La Cosa Mia erscheint 1998 und macht den Rapact national bekannt. Mit der Single "Kap Der Guten Hoffnung" erobern Terboven und Def Benski etwa ein Jahr später auch die Charts und werden für den Musikpreis Echo nominiert.

Tatwaffe - Sternenklar Aktuelles Album
Tatwaffe Sternenklar
Perlen im Gemischtwarenladen.

So erfolgreich wie die Die Firma-Auskopplung "Die Eine 2005" ist Terbovens Solounterfangen bis dato nicht. Der Track verkauft sich Mitte der Nullerjahre über 300.000 Mal. Nichtsdestotrotz investiert sich Tatwaffe ohne Wenn und Aber in die Alleingänge. Über die Jahre kollaboriert er mit Olli Banjo, Eko Fresh, DJ Tomekk, Moses Pelham, Gentleman, den Spezializtz, Torch und Afrob – also quasi allen relevanten Deutschrap-Größen der 1990er.

Aber auch jüngere Rapacts zollen Tatwaffes Beiträgen zur hiesigen Hip Hop-Blüte großen Respekt. So featuret der MC auf dem jahrelang verzögerten Zweitwerk "Sternenklar" neben Harris und Eko auch MoTrip, Bosca oder Vega. Über die Musik hinaus setzt Tatwaffe seine Bekanntheit für gute Zwecke wie den Kampf gegen Tierquälerei ein, leitet Workshops mit Jugendlichen aus problematischen Verhältnissen oder trainiert die Fußballmannschaft seiner Söhne.

Interviews

News

Alben

Surftipps

  • Tatwaffe bei Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/Tatwaffe1
  • Tatwaffe

    Offizielle Seite zum 2004er Album, seitdem nicht mehr aktualisiert.

    http://www.tatwaffe.org

Noch keine Kommentare