Porträt

laut.de-Biographie

Tachiles

Als Frontmann von Fresh Familee und Rapper der Jazzkantine, neben Aleksey und Cappuccino, gehört Tachiles seit über 10 Jahren zur deutschen Rapszene. Der in Ratingen geborene Deutschtürke Tahir Cevik entdeckte mit 13 Jahren die Hip Hop Musik und schrieb seine ersten Texte. Zu dieser Zeit nannte er sich noch Tachi und gründete kurz darauf mit einigen Freunden aus der Nachbarschaft die Gruppe Fresh Familee. Sie gewannen 1990 den Düsseldorfer Nachwuchspreis und brachten es für damalige Verhältnisse auf beachtliche vier Alben. Hightlight von Fresh Familee war wohl die Deutschlandtour 1993 als Vorgruppe des Westcoast-Rappers Ice T.

Doch trennten sich Fresh Familee kuze Zeit später und aus Tachi wurde Tachiles. Wie sein Name änderten sich auch die Texte, waren es zu Anfangszeiten noch eher politisch und sozialkritische Lyrics, so wurden sie später poetischer und mit vielen Metaphern geschmückt.
In seinen Texten geht es von nun an um Zwischenmenschliches und es wird mehr über Gefühle philosophiert, als es noch zu Zeiten von Fresh Familee der Fall war.

Tachiles fand schnell wieder Anschluss und steuerte für das Debütalbum der Jazzkantine 1994 gleich zwei Songs bei. Hierbei traffen sich anscheinend die Richtigen, denn seitdem konnte man Tachiles bei Gigs immer öfter mit Aleksey und Cappuccino sehen, und er ist so zu einen festen Mitglied der Jazzkantine avanciert. Dabei feierten sie recht grosse Erfolge und bekamen viele namhafte Auszeichnungen verliehen. Mit der Solokarriere haben seine Kollegen Aleksey und Cappuccino ihm allerdings einiges voraus, beiden konnten schon durch Soloplatten mehr oder weniger überzeugen.

Aber Tachiles zieht jetzt nach und hat sein erstes eigenes Album auf den Markt geworfen, "Formeln der Welt" mit Singleauskopplung "Solche 6".

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare