Porträt

laut.de-Biographie

Scornage

Gitarrist Volker Rahn und Basser Markus Breuer haben zusammen schon bei Graysten gespielt, als sie 1998 in Aachen zusammen Scornage aus dem Boden stampfen. Mit Drummer Tom Freyer, Gitarrist Peter Povse und Shouter Andy Thelen runden sie die Sache ab und legen los.

Scornage - ReFEARance Aktuelles Album
Scornage ReFEARance
Die Riffs reißen es immer wieder raus.

Mit "Ascend" legen Scornage 2000 ihre erste, in Eigenregie veröffentlichte EP vor, auf der es gut gemachten Old-School-Thrash Metal auf die Lauscher gibt. Über diverse Underground-Kontakte starten sie im folgenden Jahr mit den japanischen Chaos-Corelern Terror Squad eine Tour quer durch Deutschland und die Nachbarstaaten. Shouter Andy ist zu der Zeit bereits ausgestiegen, Christoph Fritz hat seinen Posten übernommen.

Christoph ist 2002 auf der "Aggression"-EP als Shouter zu hören, die ausschließlich im Internet zum Download angeboten wird. Wirklich fest bei Scornage einsteigen will er aber nicht. Nachdem er seine sieben Sachen wieder gepackt hat, schmeißt auch Gitarrist Peter wenig später hin. Es dauert einige Zeit, bis Scornage mit Guido Grawe einen neuen Shouter und in Achim Sankul einen zweiten Gitarristen finden.

Achim stammt, genau wie Volker und Markus, von Graysten und wird sofort ins Songwriting integriert. In dieser Besetzung nehmen Scornage den ersten Full-Length-Player "Sick Of Being Human" auf, der über ein Sublabel von Mausoleum Records veröffentlicht wird und sogar in Japan erscheint. Dorthin haben sie mittlerweile ohnehin gute Verbindungen, weshalb es im Rahmen der "Metal Underground Madness Tour Part II" mit den Japanern King's Evil und den Aachenern Cause Of Divorce im Herbst quer durch Europa geht.

Der nächste Wechsel an der Gitarre steht 2007 an, denn nach der Veröffentlichung von "Pure Motorized Instinct" nimmt Achim seinen Hut. Malte Höltken, der seinen Platz besetzt, ist mehr oder weniger nur für die nächste Tour mit Terror Squad dabei. Bereits im März 2008 gibt er an Tom Bronneberg ab. Mittlerweile haben Scornage das Mosh It Up-Festival etabliert, das alljährlich im Musikbunker in Aachen stattfindet.

Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums nehmen Scornage im April ein Konzert auf, welche sie Ende des Jahres auf DVD unter dem Titel "Decade Of Scorn" veröffentlichen. Zu der Zeit sind die Aufnahmen zum dritten Langeisen "Born To Murder The World" bereits abgeschlossen. Ende März 2009 erscheint dieses schließlich über Remedy Records und bietet einmal mehr handgemachten Thrash.

Die Reviews sind gut bis sehr gut, doch den entscheidenen Schritt bringen sie Scornage dennoch nicht nach vorne. Also setzen sie schließlich alles auf eine Karte und buchen für das nächste Album Andy Classen und dessen Stage One Studio (Legion Of The Damned, Belphegor, Krisiun), um dort "ReaFEARance" aufzunehmen. Der Aufwand macht sich bezahlt, denn Massacre Records nehmen die Jungs unter Vertrag und veröffentlichen das Album Ende August 2012.

Alben

  • Scornage

    Offizielle Homepage.

    http://www.scornage.com
  • Scornage@MySpace

    Scorn my age, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/scornage666

Noch keine Kommentare