laut.de-Kritik

Feurige Unterhaltung, auch hinter den Kulissen.

Review von

Rammstein. Objekt der Philosophie. Gegenstand wissenschaftlicher Studien und Zankapfel der gegensätzlichsten Meinungen. Es gibt sie nach wie vor, auch wenn es in letzter Zeit etwas still um das Berliner Sextett geworden ist. Dieser Tage erscheint die DVD "Lichtspielhaus", quasi eine Überbrückung zum neuen Album, das gerade im Entstehen ist.

Rammstein polarisieren die deutsche Musiklandschaft wie wohl kaum eine zweite Band. Das Spielen mit faschistischer Symbolik und die Doppeldeutigkeit der expressiven, von Sänger Till Lindemann verfassten Texte sind es, die zusammen mit dem martialischen Auftreten dafür sorgen, dass Rammstein stets Gegenstand einer popkulturellen Kontroverse sind. Zusätzlich kokettiert das Sextett mit Sadomaso-Utensilien und lässt diese Melange bei Live-Auftritten auch gerne in Feuer aufgehen, fertig ist die nicht uncharmante Provokation.

Beginnend 1996 haben Rammstein einen kometenhaften Aufstieg von belächelten Sonderlingen zu gefeierten internationalen Stars aufs Parkett gelegt. Sogar für ein Massaker an einer amerikanischen Schule wurden sie verantwortlich gemacht und haben so Marilyn Manson auf der nach oben hin offenen Skala für Simplizismen fast überholt. Fans wie Kritikern fehlen jedoch oft die richtigen Worte, um zu umschreiben, was diese Band eigentlich ausmacht und das wird auch nach der Veröffentlichung der DVD so bleiben.

Rechtzeitig zu Nikolaus veröffentlichen die Berliner mit "Lichtspielhaus" ein recht unterhaltsames Sammelsurium aus Videos, einigen Making Ofs derselben, Live-Mitschnitten und einem TV-Trailer. Die Gestaltung der Menüführung erhält mit der Darstellung eines überdimensionalen Filmprojektors, der eher einer gigantischen Flak gleicht, einen fast schon satirischen Zug. Rammstein eben. Leider ist die Live-Sektion etwas spartanisch ausgefallen und so muss sich der Betrachter mit zwei, bzw. lediglich einem Song aus den jeweiligen Konzerten begnügen. Interessant ist hierbei die Chronologie der Auftritte.

Von 1996 bis 2001 ist so die Entwicklung von Rammstein als Liveband dokumentiert. Von der eher spartanischen "Herzeleid"-Periode bis hin zum Bühnenbombast der "Sehnsucht"-Konzerte dauert es zwar nur ein Jahr, reflektiert genau dies jedoch, wie schnell sich die Mannen um Till Lindemann in den Olymp des harten Rock katapultieren konnten. Den höchsten Unterhaltungswert der DVD bieten jedoch die Making Ofs der Videos von "Du Hast", "Du Riechst So Gut", "Sonne", "Links 2-3-4" und "Ich Will". Hinter den Kulissen, von der Kamera verfolgt, präsentieren sich die Rammsteiner gänzlich anders, als sie es auf der Bühne tun.

Lindemann, der bei Auftritten den manischen Psychopathen spielt, gebärt sich als äußerst angenehmer Gesprächspartner, der so gar nichts mit dem Klischee des tumben Teutonen gemein hat, als den ihn die Medien oft darzustellen versuchen. Den größten Lacher - neben dem genialen Video zu "Sonne" - haben die Berliner mit dem Trailer "Achtung Blitzkrieg!" auf ihrer Seite. Den Namen entlehnen sie einer Dankesrede von Paul Landers, der sich bei einer Award-Verleihung mit den Worten "Schnell, schnell. Achtung, Achtung Blitzkrieg! Auf Wiedersehen" bei den Juroren bedankte und so in einem knackigen Statement die gängigsten Stereotypen über den gemeinen Deutschen zusammenfasst.

Nicht nur deshalb trägt "Lichtspielhaus" mehr satirische Züge, als man es bei Rammstein vermuten könnte - sie sind bei weitem nicht annähernd so böse wie Knecht Ruprecht. By the way: Gerüchten zufolge soll auf der DVD auch das nie offiziell veröffentlichte Video zum Kraftwerk-Cover "Das Modell" als so genanntes Easteregg versteckt sein. Ich habs nicht gefunden. Wer sucht schon zur Weihnachtszeit nach Ostereiern?

Trackliste

In Concert - Highlights

  1. 1. 100 Jahre Rammstein - Arena Berlin 1996
  2. 2. Philipshalle Düsseldorf 1997
  3. 3. Rock Am Ring Festival 1998
  4. 4. Live Aus Berlin Wuhlheide 1998
  5. 5. Big Day Out Festival Sydney 2001
  6. 6. Velodrom Berlin 2001

TV Trailer

  1. 7. Achtung Blitzkrieg!

Videos

  1. 8. Du Riechst So Gut
  2. 9. Seemann
  3. 10. Rammstein
  4. 11. Engel
  5. 12. Du Hast
  6. 13. Du Riechst So Gut 98
  7. 14. Stripped
  8. 15. Sonne
  9. 16. Links 2-3-4
  10. 17. Ich Will
  11. 18. Mutter
  12. 19. Feuer Frei

Making Of

  1. 20. Du Hast
  2. 21. Du Riechst So Gut 98
  3. 22. Sonne
  4. 23. Links 2-3-4
  5. 24. Ich Will

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.emp.de kaufen Lichtspielhaus €19,99 €2,95 €22,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Lichtspielhaus €19,99 €2,99 €22,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

Noch keine Kommentare