Adornos Feststellung "Es gibt kein richtiges Leben im falschen" mag vielzitiert sein, an Wahrheitsgehalt hat sie nichts eingebüßt. Danach definiert der kulturindustrielle Komplex Kunst nicht nach ästhetischen oder authentizitären Gesichtspunkten, sondern ausschließlich über ihren ökonomischen …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    @clautsch (« Das Album brauch ich mir nicht mal anzuhören, um zu sagen, dass das ein großer Schund ist. »):

    Bei deiner Fan-Liste müsste dir doch sowas gefallen.

  • Vor 8 Jahren

    Also teilweise solltet ihr euch hören *grins*

    Es gibt halt auch Kinder und Jugendliche in unserem Staat die auf diese Songs, auf diese Art der "Zurschaustellung" und auf diese Mädels stehen, man sollte das nicht vergessen denn dadurch hat auch Queensberry eine Existenzberechtigung

    Und sooo schwarz wie ihr hier malt ist es ja nun auch nicht, es kommt immer auf das Management drauf an was aus der kurzfristigen Popularität gemacht wird

    Bei Monrose hat es erstaunlicherweise durch Beharrlichkeit und einer langfristigen Unterstützung von Pro7 geklappt - und gerade der Stil dieser Band sollte auch für ein paar mehr Zuhörer im älteren Bereich sorgen, man hat sich schon Gedanken gemacht

    Das man hinterherhinkt, das es schnell gestrickt wird, das aus Budget Gründen Songs genommen werden die bereits an anderer Stelle veröffentlicht wurde - das ist immer so - trotzdem könnte es klappen wenn die Unterstützung nicht urplötzlich abreisst

    Ich persönlich finde den Song No Smoke von den Quensberrys besser als von Esther - aber jedem das sein ;)

  • Vor 8 Jahren

    @globi (« Es gibt halt auch Kinder und Jugendliche in unserem Staat die auf diese Songs, auf diese Art der "Zurschaustellung" und auf diese Mädels stehen, man sollte das nicht vergessen denn dadurch hat auch Queensberry eine Existenzberechtigung »):

    Wir merken uns: weil es in unserem Staat auch Menschen gibt, die auf Kinderpornos stehen, und darauf, wie sich Kinder darin zur Schau stellen, haben diese Streifen eine Existenzberechtigung. Interessante Denke.

    Zitat (« Und sooo schwarz wie ihr hier malt ist es ja nun auch nicht, es kommt immer auf das Management drauf an was aus der kurzfristigen Popularität gemacht wird »):

    Momentchen mal - das IST verdammt schwarz. Tut mir ja Leid, aber ich finde es hochgradig peinlich, wenn ein Management etwas aus einer kurzfristigen Popularität machen muß, anstatt dafür zu sorgen, daß aus der kurzfristigen eine langfristige Popularität wird.

    Zitat (« Bei Monrose hat es erstaunlicherweise durch Beharrlichkeit und einer langfristigen Unterstützung von Pro7 geklappt - und gerade der Stil dieser Band sollte auch für ein paar mehr Zuhörer im älteren Bereich sorgen, man hat sich schon Gedanken gemacht »):

    Nur, weil Millionen Fliegen Scheiße fressen, wird sie dadurch nicht leckerer.

    Zitat (« Das man hinterherhinkt, das es schnell gestrickt wird, das aus Budget Gründen Songs genommen werden die bereits an anderer Stelle veröffentlicht wurde - das ist immer so - trotzdem könnte es klappen wenn die Unterstützung nicht urplötzlich abreisst »):

    Das mit den Budget-Gründen mußt Du mir mal genauer erklären. Ich hätte jetzt eher darauf getippt, daß ein Seichte-Mukke-Produzent in erster Linie darauf bedacht wäre, Sachen zu produzieren, die ihm entgegen kommen, und im Notfall selbst mal zum Griffel oder Sampler greift, um auf diese Weise noch ein paar Tantiemen abzugrasen. Durch das "Einkaufen" von fremdem Liedgut verschenkt man bei der Produktion bzw. bei der Plattenfirma eigentlich Geld. Im gegebenen Fall: man schickt es sogar hübsch verpackt ins Ausland.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 8 Jahren

    @Texas CrieZ (« @Sputtel (« Ich sag immer: "Ein schnelles Vorurteil erleichtert die Einschätzung ungemein."

    Ich glaube man kann sich denken, dass die Musik schlecht und austauschbar ist...aber wenn man sowas ins forum postet ist man gar nicht so cool.

    Es is sowieso erstaunlich, wie viele Leute sich hier über das album unterhalten, obwohl sie es voll scheiße finden und mit der musik nichts anfangen können.
    Ich lese mir zwar auch gerne irgendwelche verrisse durch und oft sind sie auch ganz witzig, aber deshalb muss ich nicht zu jeder platte ein kommentar abgeben »):

    Trifft zu 100% meine Meinung. Dem kann man auch nichts mehr hinzufügen, außer vielleicht:

    Erst hören, dann Meinung bilden. »):

    Diese Musik ist doch sowas von Pauschal... Hast du eine Casting Band gehÖrt kennst du doch alle warum muss ich am Mist riechen um zu wissen das es Mist ist? Ich sehs ja auch so schon...

  • Vor 8 Jahren

    Muß man bei jeder Gelegenheit erwähnen, daß Mist stinkt? Ich nicht...

  • Vor 8 Jahren

    Superscheibe - verdient in den Top 10! Ich hör sie ständig! Absolut genial!!!!!!!!!!

  • Vor 8 Jahren

    @Swingmaster Jazz (« @Texas CrieZ (« @Sputtel (« Ich sag immer: "Ein schnelles Vorurteil erleichtert die Einschätzung ungemein."

    Ich glaube man kann sich denken, dass die Musik schlecht und austauschbar ist...aber wenn man sowas ins forum postet ist man gar nicht so cool.

    Es is sowieso erstaunlich, wie viele Leute sich hier über das album unterhalten, obwohl sie es voll scheiße finden und mit der musik nichts anfangen können.
    Ich lese mir zwar auch gerne irgendwelche verrisse durch und oft sind sie auch ganz witzig, aber deshalb muss ich nicht zu jeder platte ein kommentar abgeben »):

    Trifft zu 100% meine Meinung. Dem kann man auch nichts mehr hinzufügen, außer vielleicht:

    Erst hören, dann Meinung bilden. »):

    Diese Musik ist doch sowas von Pauschal... Hast du eine Casting Band gehÖrt kennst du doch alle warum muss ich am Mist riechen um zu wissen das es Mist ist? Ich sehs ja auch so schon... »):

    Ich würde nie so voreingenommen an Casting-Bands oder einzelne Gewinner rangehen, weil es da genügend Ausnahmen gibt.

    So zum Beispiel Kelly Clarkson. Die hat sich wohl mit ihrem dritten Album selbst ins Aus geschossen, aber ihr zweites Album war durchaus eine positive Überraschung. Auch Leona Lewis hatte einige sehr gute Lieder auf ihrem ersten Album.

    Das sind wohl beide Gewinner der amerikanischen Formate, trotzdem würde ich nicht so voreingenommen an die deutschen Casting-Bands gehen. Aber ich kenne mich da auch nicht so gut aus, weil ich Bands eigentlich nur in der Konstellation interessant finde, wenn nicht alle nur singen, sondern höchstens zwei und der Rest an die Instrumente verwiesen wird. ;)

    Man kann mit Zweifeln an solche Alben rangehen, wenn man sich aber dazu äußern möchte, muss man einfach wissen, worüber man redet, also zumindest einmal reingehört haben.

    Ich halte von dieser Voreingenommenheit genauso wenig wie von Aussagen: "Genre xy ist scheiße!" Kennen wird die Person, die diese Aussage macht, davon höchstens ein, zwei Tracks, aber scheinbar reicht das schon für einen all-umfassenden Überblick...

  • Vor 8 Jahren

    @Texas CrieZ (« @clautsch (« Das Album brauch ich mir nicht mal anzuhören, um zu sagen, dass das ein großer Schund ist. »):

    Bei deiner Fan-Liste müsste dir doch sowas gefallen. »):

    Ohh das täuscht du dich aber gewaltig, ich bin nicht so ein kleiner Popstars-Schauer. ;-)
    Auf so einen Mist kann die Welt echt verzichten.

  • Vor 8 Jahren

    @clautsch (« @Texas CrieZ (« @clautsch (« Das Album brauch ich mir nicht mal anzuhören, um zu sagen, dass das ein großer Schund ist. »):

    Bei deiner Fan-Liste müsste dir doch sowas gefallen. »):

    Ohh das täuscht du dich aber gewaltig, ich bin nicht so ein kleiner Popstars-Schauer. ;-)
    Auf so einen Mist kann die Welt echt verzichten. »):

    Manch einer würde dir das aber unterstellen. Ich meine, Namen wie Shakira, Leona Lewis (Casting-Star!) und Christina Aguilera sprechen für sich. Du kannst kaum behaupten, Mainstream-Pop würde dir nicht gefallen, wieso also bei Queensberry so voreingenommen?

  • Vor 8 Jahren

    welchen wert hat diese kritik eigentlich für jemand, dem der kontext fremd ist- zeitlich, räumlich oder kulturell?

    genau den gleichen, wie die cd selbst- keinen. bravo schreiberling.

    loe

  • Vor 8 Jahren

    @:Loe: (« welchen wert hat diese kritik eigentlich für jemand, dem der kontext fremd ist- zeitlich, räumlich oder kulturell?

    genau den gleichen, wie die cd selbst- keinen. bravo schreiberling.

    loe »):

    Was will man auch immer zu Retortenbands sagen? Es ist letztlich jedes Jahr doch das Gleiche, wenn eine VÖ einer solchen Band ansteht.
    Und die Kritik hat sehr wohl einen Wert: sie hat mich amüsiert und lässt vielleicht, sollten "Fans" dieser Band diese Kritik lesen, ein kleines Korn des Zweifels säen, der eventuell irgendwann zu einer veränderten Rezeption dieses wichtigen Beitrags moderner Popkultur führen wird oder kann.

    Was aber wie gesagt am Wichtigsten ist, ich habe mich amüsiert.

  • Vor 8 Jahren

    @:Loe: (« welchen wert hat diese kritik eigentlich für jemand, dem der kontext fremd ist- zeitlich, räumlich oder kulturell?

    genau den gleichen, wie die cd selbst- keinen. bravo schreiberling.

    loe »):

    Im gegensatz zur CD ist die rezession immerhin als kurzweiliger Zeitvertreib sehr angenehm zu lesen

  • Vor 8 Jahren

    @Texas CrieZ (« Ich würde nie so voreingenommen an Casting-Bands oder einzelne Gewinner rangehen, weil es da genügend Ausnahmen gibt.
    (...)
    Auch Leona Lewis hatte einige sehr gute Lieder auf ihrem ersten Album.

    Das sind wohl beide Gewinner der amerikanischen Formate, trotzdem würde ich nicht so voreingenommen an die deutschen Casting-Bands gehen. »):

    grundsätzlich hast du sicherlich recht.

    voreingenommenheit ist ja nur eine form von dummheit.

    die amerikanischen (oder im fall lewis britischen) formate sind da erheblich weiter und qualitätsorientierter.

    immerhin ist ein toller komiker wie kevin james (king of queens) oder die jennifer hudson (braucht nur einmal den richtigen songwriter und es geht ab) eine ganz andere sportart als die popstarsstaffeln und dsds zumutungen.

    aber bei den deutschen formaten ist man ja leider gar nicht an mündigen künstlern/songwritern interessiert. die fallen ja vollkommen absichtlich durchs sieb in den castings. formbarkeit und das billige schnelle geld stehen viel zu sehr im vordergrund.

  • Vor 8 Jahren

    @marcelninho (« @:Loe: (« welchen wert hat diese kritik eigentlich für jemand, dem der kontext fremd ist- zeitlich, räumlich oder kulturell?

    genau den gleichen, wie die cd selbst- keinen. bravo schreiberling.

    loe »):

    Im gegensatz zur CD ist die rezession immerhin als kurzweiliger Zeitvertreib sehr angenehm zu lesen »):

    so leicht bist du zu unterhalten? vielleicht solltest du das album dann doch mal hören.

    loe

  • Vor 8 Jahren

    Es bleibt dabei - mit meilemweiten Abstand die CD des Jahres!!!

  • Vor 8 Jahren

    @runner70 (« Es bleibt dabei - mit meilemweiten Abstand die CD des Jahres!!! »):

    Ach komm, das war schon mit dem ersten Beitrag nicht lustig. Vielleicht hast du dir vor deinem Bildschirm einen abgefreut, freut mich auch für dich, aber sonst ist das einfach nur kacke.

    Selbst wenn die CD dir gefallen würde (was ich aber nicht verstehen könnte, denn ich hab sie mir ja angehört), wäre so eine Aktion absolut daneben.

    Aber vielleicht ist das auch wieder so eine arrogante Sache nach dem Motto: "Oh, mindere Musik, aber ich, ja ich, hör was viel Hochwertigeres!"

    Einfach nur erbärmlich. Sorry.

    Ich hab eigentlich nichts gegen dich, aber so was Billiges hätte ich höchstens von einem anonymen Spacken erwartet und nicht von dir.

  • Vor 8 Jahren

    Hauptsache es gibt die Videos auch ohne Ton, der Rest ist egalstens.

  • Vor 8 Jahren

    @Texas CrieZ («

    Selbst wenn die CD dir gefallen würde (was ich aber nicht verstehen könnte, denn ich hab sie mir ja angehört), wäre so eine Aktion absolut daneben.

    Aber vielleicht ist das auch wieder so eine arrogante Sache nach dem Motto: "Oh, mindere Musik, aber ich, ja ich, hör was viel Hochwertigeres!"

    Einfach nur erbärmlich. Sorry.

    Ich hab eigentlich nichts gegen dich, aber so was Billiges hätte ich höchstens von einem anonymen Spacken erwartet und nicht von dir. »):

    Dir kann mans aber auch nicht Recht machen oder ????
    Absolut geniale Scheibe! Ich würde die für nen Preis nominieren.

  • Vor 8 Jahren

    @runner70 («
    Dir kann mans aber auch nicht Recht machen oder ???? »):

    Doch, das ist nicht schwer. Aber so ein arrogantes Gehabe von oben herab kann ich einfach nicht ab. Und dann noch so pseudo-lustig, wo man echt nur mit dem Kopf schütteln kann. Ich weiß, das gehört bei einigen hier zum guten Ton, am besten noch mit "tollen" Wortspielen, aber damit tust dir einfach keinen Gefallen, denn eigentlich bist ganz korrekt drauf.