Körpertemperatur 38 Grad Celsius, aber Minimum. Auch draußen zeigt das Thermometer nichts Behaglicheres an. Du kannst Elvis aus der Wüste holen, aber die Wüste eben nicht aus Elvis. Bedrohlich winden sich die Gitarrensaiten, eine bauchige Trommel schlägt Achteln, Synthesizer bäumen sich auf, ein …

Zurück zum Album
  • Vor einem Monat

    album besser als clockwork, wird aber in meiner playlist künftig kaum ne große rolle spielen.
    paar nette songs dabei, alles auch net mehr so lahmarschig, trotzdem will einfach keine euphorie aufkommen.
    könnte aber auch sein, daß ich die einfach über hab.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor einem Monat

      manni, unter uns, es ist nicht zielführend, deine schlechte laune auf einem internetportal für musik an anderen auszulassen, nur weil du es im leben zu rein gar nichts gebracht hast und mit ende 30 immer noch bei mutti in der platte lebst, während du dich nebenbei den lokalen alkoholikern und sittenstrolchen sexuell gefällig zeigst, um vom schmalen verdienst deine suffphantasie vom großen ingenieur aufrechterhalten zu können.
      bekomm halt endlich mal den arsch hoch und tu was, dann ebbt evt. ja auch dein gewaltiger minderwertigkeitskomplex ab.
      oder mach dich hier weiter zum horst wie bisher,ist ja immer für einen lacher gut ;-)

    • Vor einem Monat

      Jesses, was seit ihr egtl alle so sexuell verklemmt.... Buhu, blowjob schlimm, Buhu Rosette schlimm, Buhu anal schlimm....

      Ihr seid so Fraktion die nur zur kinderzeugung Sex haben und nach dem zweiten damit aufhören weil Job erledigt, wa?

      Ich mein, do your thing, aber flennt doch net gleich rum wenn andere einfach spaß haben oO

    • Vor einem Monat

      Jepp, "seid"...... Liegt aber türlich am Handy und Autocorrect, offensichtlich!

    • Vor einem Monat

      liegt offensichtlich daran, daß du wieder bis oberkante unterlippe vollgetankt hast!

    • Vor einem Monat

      "Liegt aber türlich am Handy und Autocorrect, offensichtlich!"

      :lol: :lol:

    • Vor einem Monat

      Ihr nehmt des also ernst? Okay, weiß ich bescheid... Ohne emojis geht wohl nichts mehr

      Ach Herr, du bist aber auch ne völlig andere Welt... Alkohol ist böse, sex ist böse, Drogen sind böse.... Aber gönn dir, wirst schon wissen was du tust

    • Vor einem Monat

      Feinstes Mett hier, harald zerhackt, 48h schon wieder fleißig von den Zündkerzen schnabuliert...naise!

    • Vor einem Monat

      Honey, keine Ahnung was du mitteilen möchtest.... Ich mein, wird wahrscheinlich wieder irgendwas gegen Arbeitslose oder invalide oder Immigranten oder homosexuelle sein, aber welche randgruppe dir heute deine Existenz versaut erschließt sich mir hier grad leider net.....

      Aber manchmal bekomm ich den flüchtigen Eindruck dass du mich gar nicht wirklich lieb hast

    • Vor einem Monat

      Ich hab mir das alles nur ausgedacht, wusstet ihr das nicht? Man glaubt halt meist nur das, was man glauben will... :lol:

    • Vor einem Monat

      Könnt ihr euch nicht einfach mal wie normale Menschen unterhalten, ohne ständig in diese Beleidigungsarien auszubrechen? Da freut man sich über ein paar Kommentare, denkt, hier wäre eine schöne Diskussion und dann wieder das hier. Seufz.

    • Vor einem Monat

      Dude, die community hier ist seit jeher geprägt von Rassisten und schwulenhassern, quasi Focus online der Musikszene....
      Aber wer im Internet hetzt hat - solange er sich nicht im mob verstecken kann - meist net die eier des in der Öffentlichkeit zu tun....
      Und wer so sexualfixiert ist hat meistens auch n Grund warum er des online leben muss.... daher gönn denen doch und alles net so ernst nehmen

    • Vor einem Monat

      "Ich hab mir das alles nur ausgedacht, wusstet ihr das nicht?"

      also den von minderwertigkeitskomplexen gemarterten ossi nehm ich dir schon ab :lol:

    • Vor einem Monat

      Ich habe von Anfang an einen High-Level-Troll aufgebaut, auch wenn das einige nicht wahrhaben möchten. Und ihr habt alle mitgespielt, weil ihr es wolltet. :-)

    • Vor einem Monat

      Genau, du cleverer Puppenspieler. Deshalb hast du auch über Monate freundschaftlich mit Sancho, CafPow und anderen über Gott und die Welt geschrieben, teilweise mit recht privaten Inhalten, bis sich irgendwann wegen deiner ekligen Art alle von dir abgewendet haben, um dann... Was genau zu tun? Auch die zu trollen? Selbst wenn es so wäre, wie du es nun seit Jahren tapfer behauptest, wäre es schon allein wegen all der Zeit, die du dafür hier verbracht hat, erbärmlich, wie eigentlich nichts anderes, was ich hier in all den Jahren lesen durfte. My two cents. ;)

    • Vor einem Monat

      Was denn für private Sachen? Das ich aus Leipzig komme, 35 Jahre alt bin, 1,85 groß und Elektrotechnik studiert habe. :lol: Na und? Hab halr keine anderen Hobbys. :lol:

    • Vor einem Monat

      Das wäre - sofern es stimmt (was höchstwahrscheinlich der Fall ist) - jetzt allerdings wirklich a wenig traurig.... Und des mein ich ohne Häme oder im abwertenden Sinn!

    • Vor einem Monat

      Ach komm schon, ich hab wenigstens für ein bisschen Aktion in diesem lahmen Haufen gesorgt, sogar ab an für epische Momente (asunagate z.B.). Das ist nicht weniger armseelig als sich über dummes Zeug wie Hip Hop und so nen Schmutz zu unterhalten. Fragt mal Mundi, wie armseelig es ist, sich damit auszukennen, mit wem welcher D-Promi-Rapper gerade beef hat. Come on! :-D

    • Vor einem Monat

      Von armseelig hab ich auch nicht gesprochen, wenn des alles wahr ist dann bist du halt irgendwann an nem Punkt gekommen in dem das hier, dieses forum, und dein agieren in diesem, dein offenbar einzig noch verbleibendes Unterhaltungmedium ist welches zumindest noch, wenn auch indirekte, eine soziale Komponente hat...

      Und des hab ich jetzt ausschließlich aus dem geschlossen was du geschrieben hast, des in keiner Form ein Angriff oder als beleidigung gemeint

      Ich kenn dich ja net und weiß net wie du da hingekommen bist, daher würde ich mich auch nicht erdreisten das oder dich als armseelig zu betiteln....

      Es halt, naja.... Es gibt mehr, des sollte net alles sein

    • Vor einem Monat

      Ok, "einzige" is wohl falsch, schätze mal du beschränkst dich nicht nur auf diese Seite

    • Vor einem Monat

      Haltet mal alle die Backen ihr Fotzen

    • Vor einem Monat

      Des aber net nett gzuz

    • Vor einem Monat

      trusted_manback schrieb: "Was denn für private Sachen? Das ich aus Leipzig komme, 35 Jahre alt bin, 1,85 groß und Elektrotechnik studiert habe. :lol: Na und? Hab halr keine anderen Hobbys. :lol:"

      "Dass". Speak German Or Die!

    • Vor einem Monat

      Tut mir leid, aber "Fortress" hat mich grad so gar nicht vom Hocker gehauen.

  • Vor einem Monat

    Erstes durchhören war mehr als enttäuschend. Mein erster Verdacht, dass die 2 Singleauskopplungen wahrscheinlich schon die Höhepunkte des Albums repräsentieren hat sich leider bestätigt. Der letzte Fels in der Brandung von wirklich innovativer Rockmusik wurde hiermit eindrücklich weichgespült.

    • Vor einem Monat

      Wenn du meinst, dass es eine gute Idee ist sich schon nach dem ersten Durchhören eines neuen QOTSA-Albums irgendein Urteil zu bilden, dann bist du mit der Band n
      jetzt aber nicht so super vertraut oder?

      Kann zum Album selber nicht so viel sagen. Kenne bisher nur The Way You Used to Do und Domesticated Animals, fand beide beim ersten Hören ziemlich lahm und enttäuschend. Gehen aber beide inziwschen richtig gut rein. Von daher hab ich da noch Hoffnung. Zumals bei Like Clockwork ähnlich war. Und das ist für mich inzwischen locker das beste Queens-Album.

    • Vor einem Monat

      Seltsam, Clockwork hatte für mich schon beim ersten hören erahnen lassen, dass mit Tail, Ocean, Missing und dem Titelstück richtige Hämmer drauf sind. Als ich dann den Opener nochmal hörte dachte ich mir, was für ein Anfang- dieser doomige Beginn, geil.
      Hier etwas anders, wobei der Opener auch OK ist. Es ist auch das erste Album wo Homme drauf abgebildet ist- nicht dass Quotsa zur einer zur Schau getragenen Ego Show verkommt.....

    • Vor einem Monat

      Mhh, ja gut stimmt schon. Ocean, Missing und für mich Smooth Sailing gingen bei mir auch schon beim ersten Mal richtig gut rein, der Rest tatsächlich erstmal nicht so.
      Dennoch find ich, dass man Queens ganz im Allgemeinen schon immer 3,4 Durchläufe spendieren sollte, damit sich alles einem wirklich erschließt und finde, und dass sich gerade hei Queens vieles, was einen beim ersten Mal noch nicht so mitreißt, letztendlich doch als ziemlich geil herausstellt.

      Selber hab ich das Album jetzt anderthalb mal durchgehört und muss bis jetzt aber auch sagen, dass mich bis auf die von mir genannten Tracks noch nicht so viel vom Hocker haut und überhaupt nicht mein Fall zu sein scheint. Werd's aber noch n paar mal durchticken und schauen, wie's sich entwickelt.

    • Vor einem Monat

      Klar, die gönne ich denen auch. Aber wenn es nach 5 Umläufen nicht besser wird.....
      Feet: guter Rocker, nicht mehr und nicht weniger. bisschen überproduziert.
      Way: nervöser Rocker, gefiel mir von Anfang an nicht. Refrain ist gut, der Rest geht dann von uninspiriert bis nervend.
      Animals: klassischer Queens Stampfer. Nette Streicher. Bisschen lang geraten, denn die rel. unoriginelle Melodie trägt den Song auf dieser Länge nicht.
      Fortress: der erste Song, denn man wirklich ein zweites Mal hören möchte (so wie Ocean, Tail, Missing, Clockwork oder auch Regular John als Beispiel für älteres). Melodie ein bisschen wie Into the Hollow, was ja nichts schlechtes ist.
      Haunted House: schneller Rocker. uninspirierte Basslinie direkt zu Beginn, oha. Das nervt schon am Anfang. Gott sei Dank nach 3 Minuten zu Ende.
      Reborn: unprätentiöser Beginn. Cooler Groover. Bekommt dann Schwung. Guter Song, auch ein bisschen lang geraten.
      Hideaway: coole Basslinie. Keyboards passen 1a dazu. Guter Song, hätte auf einem guten Queens Album auch sein dürfen.
      Evil: der nächste vorab. Nicht so nervend wie Way aber auch keine inspirierte Geschichte.auch etwas lang geraten. Viele Teile und gut gespielt, Song ist eher Mittelmaß
      Villains: scheint Geschmack an Schnulzen gefunden zu haben. Auch gut, dürfte auch bleiben.

      So habe ich dann auf Hammeralben wie Deaf, Clockwork, I so rund 2-3 Songs, die ich weniger gerne höre. Den Rest aber meist in endlosschleife. Nach dem starken Era habe ich Clockwork richtig gefeiert. Villains ist für mich entweder das schlechteste oder das zweitschlechteste Queens Album (im Wettbewerb mit Lullabies). Schade, ich habe mich echt richtig gefreut über die Ankündigung.

    • Vor einem Monat

      Mhh, ja, hab's jetzt auch schon paar mal durch und würde deine Einschätzung und die einzelnen Songbewertungen tatsächlich größtenteils teilen, nur das bei mir sowohl der Einzel- sowie Gesamteindruck n Ticken positiver ausfallen als bei dir. Würd's momentan sogar auch als das zweitschlechteste einordnen (aber ganz bestimmt nicht im Wettbewerb mit Lullabies. Lullabies ist großartig).

      Nur deine Einschätzung zu Way kann ich absolut nicht nachvollziehen und würde dir falls du sie noch nicht kennst, ganz stark mal die Akustikversion ans Herz legen. Guckste hier: http://www1.wdr.de/radio/1live/musik/sessi…

      Die Version von Animals aus der Session ist auch ganz stark imho

    • Vor einem Monat

      *und generell hab ich schon das Gefühl, dass sich die Scheibe für mich zumindest noch nicht "ausgewachsen" hat. Also mal schauen, wo ich da nach'n paar mehr Tagen/Wochen steh.

    • Vor einem Monat

      Danke für den Link. Josh benimmt sich ja als ob er ein paar MK Ultra Sitzungen hatte....naja. Grundsätzlich auf jeden Fall besser als auf dem Album, dennoch empfinde ich die Strophe als so nervig, dass ich den guten Refrain nicht recht würdigen kann :-)

  • Vor einem Monat

    Wasser auf alle Mühlen, die Mehl für das aktuell so beliebte "Rock ist tot!"-Brot mahlen...

  • Vor einem Monat

    seit vier wochen ignore ich nun sämtliche versuche der warez-szene mich dazu zu bringen, das teil raubzukopieren

    wer richtigen "Wüsten-Elvis" hören will, hört natürlich die legendären Elvis Hitler

    https://www.youtube.com/watch?v=ZZQPDLAHz3…

    das ist musik für wüste, cowboystiefel, springmesser, lederjacken und heiße schlitten :smoke: :cool:

  • Vor einem Monat

    Song for the Deaf ist ein zeitloses Werk. Danach war die Band tot für mich. Nach Era Vulgaris bin ich ausgestiegen. Die Entwicklung ehemaliger Helden ist enttäuschend. Deftones hat ja auch nach White Pony Saturday Night Wrist gebracht und danach auch nur noch Schmutz. Und Rappern wirft man vor, dass ihre Karrieren so kurz sind. Liegt aber vllt auch an den anspruchsvolleren Fans, die härter mit ihren Helden ins Gericht gehen. Im Hip Hop gibt es keine Heiligen. Rockfans haben dagegen diesen zombiehaften Kadavergehorsam und verkaufen dieses.Verhalten als Loyalität. Hauptsach sie gehen auf Tour, spielen die Lieder, die man in der Jugend gehört hat und alles ist guuut. Es gibt keine andere Fangruppe, die von ihren Helden so abgezogen werden wie Die Hard Rockfans.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Haben halt auch unterdurchschnittlichen IQ und mangelnde Körperhygiene.

    • Vor einem Monat

      Ich hoffe, dass diese Seite anfängt, wirklich relevante Platten wie Saturation 2 zu rezensieren.

    • Vor einem Monat

      aber dafür haben wir ein sexualleben, dass nicht ausschließlich durch gleichgeschlechtliches arschficken und das anhimmeln unserer mutter definiert ist. das muss doch auch was wert sein ;-)

    • Vor einem Monat

      Das Sexualleben irgendwelcher Höhlenmenschen interessiert doch nur Neandertaler. Die Musik bleibt ja trotzdem Schmutz. Eine Musik, die von der CIA als gängiges Folterinstrument benutzt wird. Ohne tiefer ins Detail zu gehen, kann man da schon erahnen, dass der Rockfan im Sexualakt gerne serviler Kellner ist, in passiver Haltung versteht sich.

      Nochwas: Homophobie ist was für Schwuchteln. Und nur ehrlose Pussies ehren ihre Mutter nicht (so wie dieser Julien). Das weiß doch jeder. Aber lässt natürlich tief blicken, dass ein Rockfan nicht nur an Geschmacksverirrung leidet, sondern auch wenig von Pluralismus und Diversität hält. Die Bergpredigt nicht gelesen? Pegidaspaziergänger? Putinversteher? Oder doch Trumpfanboi?

      Kommt davon, wenn man die Mutter nicht liebt :(

    • Vor einem Monat

      ich fasse dein geschriebenes mal kurz zusammen:
      du fickst gerne männerärsche :lol:

    • Vor einem Monat

      Kommt darauf an: Wenn deiner gepflegt (was ich bezweifle), eng und sauber (das A und O) ist, warum nicht? Saugen musst du allerdings auch. Wir leben in Deutschland. Gründlichkeit und Ordnung muss sein.

    • Vor einem Monat

      Oy, ich hör ua auch Rock und metal, bin schwul und hab meine Mama lieb.... Net alle sind solche Charaktere wie der - welch Ironie - "Herr von Welt"...

      Aber jupp, die Homophobie die gerne ausschließlich den hip hop publikum zugeschrieben wird is im Rock, und vor allem im metalbereich, weitaus ausgeprägter.... Im hip hop findest des meistens in dem Publikum wo dus erwartest (kolle, hafti, bushi... Also gerade die rapper die nur über shoppen Optik, bling bling, Gucci rappen und des Publikum tuntiger aussieht als im gayclub.... ), im metal is des allgegenwärtig (mit Ausnahme wacken, des is zum glück ja net true genug)....

      Aber gerade im metal flennen se jasowieso ständig, da is von Optik über auftreten alles so ekligst genormt, des schon ziemlich lächerlich bis äußerst unterhaltsam

    • Vor einem Monat

      Mein Post war ja auch nicht ernst gemeint. Aber es ist tatsächlich so, dass gerade in manchen Untergenre der Rockmusik (wie Metal) ein Männlichkeitswahn vorherrscht, der sogar die Hip Hop Kultur vor Neid erblassen lässt. Das intolerante Exkludieren des "Anderen" ist auch weitaus ausgeprägter als im Hip Hop. Dort herrscht zwar eine harte Sprache, zwischen den Künstlern und auch unter den Fans, aber zumindest mit einer größeren Bereitschaft, fremde Einflüsse zu akzeptieren.

    • Vor einem Monat

      Dass gerade dir "Fremde EInflüsse" nicht fremd sein dürften, haben wir ja auch alle verstanden. Empfehle dir ne Festanstellung beim Fickstutenmarkt. Jedenfalls sinniger, als hier herumzuheulen.

    • Vor einem Monat

      nuja, dass du gern mal "fremden einfluss" hast iz klar :lol:

    • Vor einem Monat

      aaargh, molten war schneller :koks:

    • Vor einem Monat

      Hip hop hat halt n weitaus breit gefächertes Publikum als metal.... Oben genannt rap Künstler ziehen nun mal n anderes Publikum an als zb ein prezident, zugezogen maskulin oder kamikazes (halt den rap den ich so höre).... Metal is halt komplett genormt und alles was aus diesem Korsett fällt wird abgelehnt.... Auch Rassismus ist im metal weitaus verbreiteter, der is egtl gefühlt noch heftiger ausgeprägt als die homophobie... Aber gut, so isses halt, drauf scheißen, weiter Spaß haben

    • Vor einem Monat

      Danke für den Tipp. Die Tränen wische ich mir später weg.

    • Vor einem Monat

      wir wissen doch alle, daß es sich in deinem fall nicht um tränen handelt :lol:

    • Vor einem Monat

      Du scheinst ein ziemlicher Mitläufer zu sein, der geübt im Mobbing anderer ist. Markierst erst mal den Dicken, wartest ab, bis du die Unterstützung von jemand anderen bekommst, um dich dann aus der Deckung herauszutrauen. Wenn du nicht so damit beschäftigt wärst, hämische Posts abzusondern, würdest du bemerken, dass mein Post ziemlich harmlos und nicht mal böse gemeint war. Aber hey, im Internet kann man Unmenschentum fröhnen. Solange du dich im RL nicht so verhälst, ist ja alles okay.

    • Vor einem Monat

      weinst doch jetzt nicht etwa, oder? :lol:

    • Vor einem Monat

      Ja ich weine tatsächlich noch, harter Mann. Bin halt mehr so der Softie, der gepeinigt vom Weltschmerz ist, lauwarm duscht, Frank Ocean hört und Tinder zum Freunde-Kennenlernen nutzt und so.

    • Vor einem Monat

      Ach covfefe.... Die community hier war schon immer etwas rechtslastig und limitiert in ihren Sichtweisen, des darfste alles net so ernst nehmen, man hat ne ahnung was für Leute dahinter sitzen....

      Mal abgesehen, idr sind die, die online "mobben" ja die, die auf n Schulhof gemobbt wurden und 15 Jahre später noch dran knabbern, als gönn denen doch den egopush den se draußen net bekommen.... Und wie gesagt, alles net so ernst nehmen, in ihrem konsequenten bemühen liegt schon ein unterhaltungswert

    • Vor einem Monat

      so ists recht, schön die kehle emporstrecken als zeichen der unterwerfung :D

    • Vor einem Monat

      Mit homoerotischen BDSM Phantasien hast du es echt so ein bisschen. Aber bist ja auch ein Gitarrenmusikfan. Ist ja dann auch ein ziemlich schlüssiges Verhalten. Und pass auf, dass du nicht zu viel Houellebecq liest. Fickt den Kopf. Wünsch dir noch ein schönes Wochenende. Rock on! :)

    • Vor einem Monat

      Nach White Pony haben die Deftones doch noch gutes Zeug (Koi No Yokan) geliefert, wesentlich besseres als QOTSA.

    • Vor einem Monat

      Geschmackssache: Saturday Night Wrist fand ich noch sehr gut mit paar Klassikern drauf, Diamond Eyes war dagegen ein egales, müdes Album und als Koi No Yokan rauskam, hab ich kein Rock mehr gehört (glaub, das war so 2013). Vielleicht ein Fehler. Von QOTSA habe ich noch Lullabies und Era Vulgaris gehört. Gerade Lullabies lies mich desillusioniert zurück. Era Vulgaris war dann nur noch reinste Qual.

      Aber ja, mit Saturday Night Wrist haben Deftones nach White Pony noch ein richtig gutes Album rausgebracht. Kann man von QOTSA nicht behaupten (zumindest waren Lullabies und Era Vulgaris Flops für mich)

    • Vor einem Monat

      "Ach covfefe.... Die community hier war schon immer etwas rechtslastig und limitiert in ihren Sichtweisen, des darfste alles net so ernst nehmen, man hat ne ahnung was für Leute dahinter sitzen....

      Mal abgesehen, idr sind die, die online "mobben" ja die, die auf n Schulhof gemobbt wurden und 15 Jahre später noch dran knabbern, als gönn denen doch den egopush den se draußen net bekommen.... Und wie gesagt, alles net so ernst nehmen, in ihrem konsequenten bemühen liegt schon ein unterhaltungswert"

      Außerdem tummeln sich hier auch viele Leute mit tsüchologischem Wissen!

    • Vor einem Monat

      Was ist eigentlich mit denen, die einer der beiden Genres sich zugehörig fühlen und keines der von euch angedichteten Attribute entsprechen? Einfach nur weil es geile Mucke ist? Dürfen die sich besser fühlen? Als was besseres, ist klar und nicht gefragt!

      Ich mein das mit dem tropfen aus dem Hintern muss ich mir noch nicht geben, wenn die Prostata nach gibt, ist meist erst mit 70 + hab ich mir sagen lassen. Das ihr um die 30 das Problem habt, tut mir leid, irgendwie! ;)

    • Vor einem Monat

      DHvW zerstört von einem warmen Bruder. Man konnte es kommen sehen.

    • Vor einem Monat

      Digger, netter Hinweis, aber das ist hier jedem bewusst. Trotzdem sehr gut, dass sie das nochmal klarstellen:) Zu ihrem gehaltvollen Beitrag möchte ich eine kleine Antwort geben, wenn sie es mir gestatten: Postpubertäre, pauschalisierende und ätzende Polemik macht halt Spass. Solang sie sich halt in einem erträglichen Rahmen befindet, also nicht sexistisch, rassistisch und klassistisch wird. Das polemische Foppen und Wiederaufleben gestriger Klischees ist aber erlaubt und erwünscht. Ist halt alles nicht ernst gemeint und im postironischen Kontext zu verorten. Aber genug der Allgemeinplätzchen. Als Fan der wohlwollenden Interpretation fände ichs herzallerliebst, wenn sie die Tage eine neue Review schreiben würden. Ist immernoch besser, als irgendwelche Prostatastories zum Besten zu geben. :)

      Regards

    • Vor einem Monat

      da outet sich covfeve als hinterlader und schon macht homofürst scientologe sein saugmaul klarschiff um heftig anzudocken :lol:
      aber vll. findet er in seiner verzweiflung hier endlich mal die annerkennung die ihm sonst, sowohl hier als auch im rl, verwehrt bleibt.
      allerdings ist eher davon auszugehen, daß sein muppet das schicksal seiner vorherigen rohrkrepierer niko_laus und soisseshalt teilen muß, die wahrlich wunderschön zerstört wurden, was ich natürlich befürworten würde.

    • Vor einem Monat

      "da outet sich covfeve als hinterlader und schon macht homofürst scientologe sein saugmaul klarschiff um heftig anzudocken :lol:"

      Der hätte von mir sein können, ich bin stolz auf Dich dHvW. :ill:

      Ich bin hier echt hin- und hergerissen: covfefe scheint ahnbaren Musikgeschmack zu haben, ist aber a) fake und b) fake. dHvW und molti sind gernefremde Mongos aber schenken den Spermazünglern hier gut ein...da weiß ich garnicht, wen ich beleidigen soll. :(

      Was aber auf jeden Fall safe ist ist, dass der fette Meurer Hund mal wieder sein Maul halten sollte anstatt sich wie überall mit seinem unqualifizierten Scheissgelaber einzumischen, sonst ist jetzt dann mal ne Fahrt nach Herten fällig.

    • Vor einem Monat

      Der Spaß fängt doch gerade erst an, WENN es sexistisch, rassistisch und klassistisch wird.

      @Craze covfefe scheint mir Philosophiestudent zu sein und für die üblichen Fakes kennt er sich zu gut im Genre aus.

      Aber naja, im Zweifelsfall halt laut.de und so, also keine Garantie. :D

    • Vor einem Monat

      Jo, man muss immer zuerst mal von einem moltifake ausgehen, bei "neuen" Usern. Nur Doc Souli beachtet diese goldene Grundregel nicht, wenn es um Dogmer geht.

    • Vor einem Monat

      Der rektal schwer verletzte HvW wirft verzweifelt mit ausgelutschten Phrasen um sich. Seine Untertanen eilen herbei um ihm bereitwillig den Anus zu liebkosen auf das er sich wieder stark und bestätigt fühlen darf.
      Immer wieder süß dieses Gebaren und durchaus unterhaltsam!

    • Vor einem Monat

      Euer Homohass ist echt befremdlich.... Und nö, des sind ja keine guten Sprüche, des ist einfach nur abwertend... Ich hoffe (aber bezweifel) ernsthaft dass ihr auch die eier habt euch in der echten Welt genauso zu artikulieren (und nicht nur im privaten Rahmen) so dass man weiß woran man bei euch ist...

      Ich mein, do your thing, nichts was man net kennt, nachvollziehen werde ich dass sowieso nie können

    • Vor einem Monat

      Scientologe, du wurdest geschlachtet, also gib Ruhe.

    • Vor einem Monat

      hach mongologe, hab doch lediglich deine historie des scheiterns kurz skizziert, für die du ganz allein verantwortlich bist.
      kannst also auf dich selbst pissig sein.
      wenn ich aber evt. nen vorschlag machen dürfte: lösch dich, dein geschwall wird hier niemand vermissen und du hättest dann auch viel mehr zeit, dich auf diversen öffentlichen scheißhäusern "fremden einflüßen" hinzugeben :lol:

    • Vor einem Monat

      Ich denke, der Scientologe könnte sich mal mit der Swissfag "connecten", sie scheinen ja beide gleichermaßen angetan von einer schmackhaften Direkteinspritzung.

    • Vor einem Monat

      Fühl mich ganz lebendig keine Ahnung was Stan und Laurel da von sich geben?!

    • Vor einem Monat

      Crazes Jargon:"Direkteinspritzung, Hurensohn und alles was man sich so mit Metten vorstellen kann"
      Ernstgemeinte Frage?
      Bist du geistig zurückgeblieben?

    • Vor einem Monat

      Science, nur weil jemand geistig zurück geblieben ist macht ihn dass noch lange nicht zum Rassisten, schwulenhasser etc....

      Unwissenheit/mangelnde Bildung, Angst/verunsicherung und/oder eine allgemeine unzufriedenheit der eigenen Person/des eigenen Standes sind da eher ausschlaggebend....

      Als troll würde ich dass auch nicht beschreiben, da ist das dargelegte gedankengut unbestreitbar schon so gefestigt dass selbst die oft bemühte und ausgelutschte ironiekeule ("just a prank, war nur Spaß") , welche gerne als rechtfertigung herhalten muss, nicht mehr zieht..... Wenn du des ernst nimmst, nimmst du auch den Verfasser ernst und das ist dann die Bestätigung die gewollt ist

    • Vor einem Monat

      Ausgelutschte Ironiekeule....prust!

      Äh, weitermachen!

    • Vor einem Monat

      nur weil jemand geistig zurück geblieben ist macht ihn dass noch lange nicht zum Rassisten, schwulenhasser etc....

      Unwissenheit/mangelnde Bildung, Angst/verunsicherung und/oder eine allgemeine unzufriedenheit der eigenen Person/des eigenen Standes sind da eher ausschlaggebend....

      Natürlich richtig!

    • Vor einem Monat

      Ich sage es einmal so mit den Worten die mir gerade zu diesem Thema in den Sinn gekommen waren. Ja es stimmt schon das auf dieser Seite laut.de viele Unholde ihr Unwesen treibten und treiben und es oft auch geht unter die Linie unter der Gürtelschnale geht vor allem von solchen leuten wie Dschungelkrieger der muss sein Winzglied kompensieren und von Music nicht wirklich Ahnung haben tut. Er sollte es es einfach mal lasen findet ihr nicht auch?

    • Vor einem Monat

      Fuck ja, in dem Moment wo ich gepostet hab kam mir auch dass des in dem Kontext eher unglücklich ausgedrückt war gg
      @ ausgelutschte ironiekeule

    • Vor einem Monat

      Tja wen die Keulen ausgelutscht sind auch die der Ironie tuen die Pimmelchen weh was? :P

    • Vor einem Monat

      48h hat vmtl schon wieder fleißig vom PET genascht heut Vormittag, soviel Kot wie er absondert...

      "Der rektal schwer verletzte HvW wirft verzweifelt mit ausgelutschten Phrasen um sich. Seine Untertanen eilen herbei um ihm bereitwillig den Anus zu liebkosen auf das er sich wieder stark und bestätigt fühlen darf. "

      vs.

      "Crazes Jargon:"Direkteinspritzung, Hurensohn und alles was man sich so mit Metten vorstellen kann"
      Ernstgemeinte Frage?
      Bist du geistig zurückgeblieben?"

      Scientologe, du bist einfach ein endlos schlechter Fake, mit einfallsloser Ausrichtung. Dich zu beleidigen erfüllt mich noch nichtmal mit ein klein wenig Freude, deshalb verpiss Dich bitte, du bist kein Ersatz für den ostdeutschen Ingenieur. Der ist wenigstens noch irgendwie innovativ in seiner grenzenlosen Erbärmlichkeit.

    • Vor einem Monat

      Dschungelfighter es reicht nun wieder. Deine Fights und Angrife auf die Genitalien der User sind unter jedem Schweineschnitzel Ich habe deine Beiträge gemeldet denn sie haben hier nichts verloren.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Ach honey, selbst die Menge an PET reicht nicht um einen Zustand zu erlangen in dem deine Auswüchse für mich nicht selbsterklärend sind....

    • Vor einem Monat

      Ja, aber... Könnte die Person, die mutmaßlich Dogmer gefaket hat, sich nicht erneut in einem selbstlosen Method Act auf das Posten unter "Dogma" verlagern und zwar exklusiv? Bitte?!

      Hab ja schon einige Male versucht zu erklären, wieso das so egal war/ist, ob Dogma nun Fake, Frau oder wasauchimmer ist:
      Sie bemühte sich im Diskurs stets um konstruktive und substanzielle Beiträge, pflegte im Vergleich zum Durchschnitt auf dieser Seite äußerst annehmbare Umgangsformen und hatte darüber hinaus einen beachtlichen Musikgeschmack sowie eine Prise leicht goutierbaren Humors - just my kind of honey mustard.

      Ergo: Auf jeder Ebene besser und interessanter als die "hier ansonsten üblichen Fakes" des mutmaßlichen Erschaffers, sollte es besagter denn überhaupt gewesen sein...

    • Vor einem Monat

      .... Dich zu beleidigen erfüllt mich noch nichtmal mit ein klein wenig Freude,....

      Achso jetzt wird mir einiges klar, verdammt hatte einfach nicht auf dem Schirm das es so mitleidswürdige Würmchen gibt die sich die Freude in ihrem Leben durch ständig wiederholende homobhobe Beleidigungen im Internet holen! Sorry mach weiter es wird alles gut! Du bist hier nicht allein!

    • Vor einem Monat

      @homologe
      da du ja bekennder weise nur mit hartem alkohol dein dasein ertragen kannst, liegt es in der natur der sache, dass du so einiges nicht auf dem schirm hast.
      unter anderem auch, dass du dich löschen sollst :koks:

    • Vor einem Monat

      Fröne dem harten Alk gerne auf Konzerten stimmt. Ansonsten hab ich mein Leben jedoch ganz gut im Griff. Und nein ich lösche mich nicht hab einfach viel zu viel Spaß daran hin und wieder meinen Senf zu deinen hirnlosen vor Selbstüberschätzung triefenden Kommentaren zu geben

    • Vor einem Monat

      ...dieser Thread ist ein gelungenes Beispiel für das, was ich meine. Alle regelmäßigen Poster wissen, wie das laut-Game gespielt wird, so ziemlich alle nutzen den gängigen Vorwurfs- und Beleidigungsduktus ohne Mühe und inzwischen auch ohne jede Selbstreflexion, dafür aber stets mit dem hier gängigen Maß an Selbstherrlichkeit (mich und meinen Sermon inklusive).
      Im Falle eines Fakes muss es für den Dogma-Faker schon eine gewisse Anstrengung bedeutet haben, darauf in Dogma nahezu vollständig zu verzichten.

      Und doch, solche zarten Strömungen gab es in diesem Forum immer wieder mal. Mag eine Dogma vielleicht auch kein Tinco, kein Alfalfa, vielleicht nicht mal ein Strulle gewesen sein von der (Ausuferung der) Persönlichkeit her, die sie letztlich in die Diskussionen hier einbrachte - es war zumindest stets mehr als "Du bist genrefremd/Du bist genrefirm; ihr seid alle schwul und/oder behindert!" und allein für diese Anstrengung, es bewusst anders zu machen als 80% der anderen regelmäßigen Poster (sowie 100% der anderen Fakes), bin ich ihr/ihm dankbar.

    • Vor einem Monat

      Ach, wenn die beiden mit ihren rassistischen etc Sprüchen net Punkten können unterstellen se dem gegenüber krankhaften Alkoholkonsum und Drogenabhängigkeit, des nichts neues.... Aber echte, strammen nazis nehmen nun mal weder Drogen und trinken nur zu besonderen Anlässen.... Wenn beide jetzt noch durchtrainiert sind und keinerlei körperlichen Dysfunktionen haben ist das nur konsequent!

    • Vor einem Monat

      lol Souli...dich hat es ja echt schwer erwischt mit der Dogmer-luv. :ill:

    • Vor einem Monat

      Ich weiß, mensch wird mich mind. des Doppelfakes bezichtigen, aber: Ich bin weiterhin existent, nur gerade nicht sichtbar. Wird sich auch wieder ändern. ♥

    • Vor einem Monat

      48Stunden, mein Freund, ich bezweifle stark, dass es sich bei den von dir angesprochenen Usern um Rassisten handelt. Homophob dürften hier auch die wenigsten sein.

      PS: Strulle hatte ich fast schon wieder vergessen. :D

    • Vor einem Monat

      Joa.

      Nen Draht zu Tinco oder Effa abseits des Forums, um mit ihnen Kulturmedien zu tauschen oder mich hin und wieder von Alfalfa noch bissl in klassischer Philosophie weiterbilden zu lassen, fände ich trotzdem nicht verkehrt.

    • Vor einem Monat

      Äh, falsch.... Sie bedienen sich rassistischer und homophober Sprache ohne jeglichen Ansatz von Humor, Sarkasmus oder Ironie, einen "künstlerichen" Ansatz - weil in solchen Fällen ja als rechtfertigung gerne Bezug auf entsprechende artists genommen wird - gibt es auch nicht....

      Wenn sich also dementsprechend artikuliert wird darf man sich auch nicht wundern wenn man dann in entsprechende Schubladen gesteckt wird, wenigstens soviel eier sollte man dann haben um dazu zu stehen....

    • Vor einem Monat

      @Krypta
      Waking the dead?

      Long may the glass houses break! :koks:

    • Vor einem Monat

      Wir sind ja auch alle schwere Alkis die tonnenweise Haze verbrennen, wahlweise Gutmenschen, Nazis und Kanacken hassen (manchmal auch alle zusammen). Homos verabscheuen und alle Weiber die uns nicht ranlassen als dämliche V(f) otzen titulieren und alle die es tun als Schlampen. Auf dieser Musikseite tummeln wir uns nur rum um allen zu beweisen das nur wir einen unfehlbaren Musikgeschmack haben und natürlich alle anderen zu beleidigen. Die Probleme dieser Welt werden von uns nach exzessiven PET Genuss gelöst oder eben schlimmer gemacht. Und jeder gibt sich alle Mühe der größte Spast zu sein.
      Kurz... Wir sind Deutschland! Wähl oder stirbt Bitch!

    • Vor einem Monat

      Wow, wie geistreich und pointiert du Missgeburt doch bist! :lol:

    • Vor einem Monat

      Beweisstück A

    • Vor einem Monat

      Link vergessen.
      https://www.youtube.com/watch?v=kpirDDDLm6U

      Wollte künftig ja etwas deutlicher kennzeichnen, wenn ich lyrische Referenzen in Alltagssituationen gebrauche. Zumindest im Umgang mit jenen, denen eine emotional passend unterfütterte encephale Verdauung zuzutrauen ist.

    • Vor einem Monat

      Prädikat: Genrefremd.

    • Vor einem Monat

      Ich seh mich ja mehr so als stilbildend für diverse Genres, aber das entzieht sich an dieser Stelle jeder kompetenten bzw. auch nur im entferntesten ernstzunehmenden Bewertung durch Craze selbstverständlich schon allein auf dessen eigener wacklurchiger Genrefremdheit in einem QUOTSA-Thread, sollte klar sein :cool: :smoke:

    • Vor einem Monat

      @souli

      Ja, Alfalfa war schon 'ne Hausnummer. Bin jetzt kein ausgebildetet Philosophiehistoriker oder sowas, aber habe mich für meine Verhältnisse (früher) relativ viel mit der Materie beschäftigt und auch alles, was ich in meinem Studium noch irgendwie frei wählen konnte, in Philosophie absolviert.

      Bei Al hatte ich trotzdem oft das Gefühl, noch was dazuzulernen.

    • Vor einem Monat

      Sehen wir da etwa das zarte Pflänzchen der Annäherung zwichen mundi und souli sprießen?

    • Vor einem Monat

      *aufgrund

      @Mundi
      Joa, gehört wie Tinco, Strulle und natürlich Dogma sowie eine weitere Handvoll derzeit aktiver Personen aus diesem Forum zu den Menschen, wo ich auch abseits des Postens öfter mal denke: "Hoffentlich geht's ihnen gut und sie gehen weiter ihren Weg mit klarer Kante!" :)

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Unfassbar, wie mir hier jedes Mal was angedichtet werden soll, sobald ich auf User zugehe, die nicht zum hauseigenen Schlägertrupp gehören. :D

    • Vor einem Monat

      Das bedeutet mir wirklich was, souli! :)

    • Vor einem Monat

      "Wir sind ja auch alle schwere Alkis die tonnenweise Haze verbrennen, wahlweise Gutmenschen, Nazis und Kanacken hassen (manchmal auch alle zusammen). Homos verabscheuen und alle Weiber die uns nicht ranlassen als dämliche V(f) otzen titulieren und alle die es tun als Schlampen. Auf dieser Musikseite tummeln wir uns nur rum um allen zu beweisen das nur wir einen unfehlbaren Musikgeschmack haben und natürlich alle anderen zu beleidigen. Die Probleme dieser Welt werden von uns nach exzessiven PET Genuss gelöst oder eben schlimmer gemacht. Und jeder gibt sich alle Mühe der größte Spast zu sein.
      Kurz... Wir sind Deutschland! Wähl oder stirbt Bitch!"

      siehst, mit ein bisschen hilfe von mir, hast ja jetzt endlich doch ein korrektes selbstbildnis von dir erlangt.
      kannst mir beizeiten ja für danken, in dem du bei genannter wahloption letztere triffst :D

    • Vor einem Monat

      Beweisstück B

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Die anderen sind ja ganz lustig, aber ich frag mich, warum der JungevomDorf so fixiert auf die Konsumgewohnheiten anderer ist. Richtiger präfaschistischer Kleingeist mit dem Selbstbewusstsein eines 1.60m grossen 40 jährigen Sachbearbeiters. Nur weil deine Mutter dich für Helga, 150 kg leichte fleischgewordene Hartz4 Schönheit des teutonischen Prekariats, verlassen hat, musst du deinen Frust doch nicht an andere aulassen. Bin mir sicher, deine Mutter ist zurzeit ziemlich glücklich, mit ihrer Zunge Helgas Punani zu massieren. Du solltest lernen, auch mal glücklich zu werden. Immerhin hast du einen Job und gehst statistisch immer noch als Nichtzwerg durch.

    • Vor einem Monat

      @covfefe
      du sprichst mir aus der seele.
      homologe sollte sich wirklich bissi am riemen reißen, verdirbt allen anderen mit seiner art den spass an laut.de.
      ist hier schließlich immer noch ne musikseite, seine säuferexcesse will hier wahrlich niemand hören.

    • Vor einem Monat

      aja, und bei dir, konntest du dich am we richtig schön penetrieren lassen?

    • Vor einem Monat

      Das meinte ich. Akutes Mitläufersyndrom. Immerhin bist du so anpassungsfähig wie eine Kakerlake, das muss man dir -graues Mäuschen- schon lassen. Nach unten treten und nach oben buckeln. Egaler Typ.

    • Vor einem Monat

      Frag mich, warum mein Sexleben so interessant für dich ist. Bist du son Verbalerotiker? Wahrscheinlich selbst ein warmer Bruder und trockener Alkoholiker.

    • Vor einem Monat

      immerhin ist dein realitätsverlust nicht allzu groß, da du dich richtigerweise unter mir einzuordnen weißt :lol:
      und bittschön, wer kann es mir da verdenken, wenn ich von zeit zu zeit der leidenschaft nachgebe und zutrete.
      außerdem gefällt dir kleinem schmuddelhomo das doch bestimmt. für derartige erniedrigungen musst doch sonst bestimmt ne stange geld auf den tisch legen, und so locker sitzt der euro bei nem hartgeldstricher wie dir ja wohl nicht, hmm?

    • Vor einem Monat

      Genau, steiger dich ruhig weiter in deine Gewaltphantasien rein. Bist schon ein ganz krasser Verbalerotiker.

    • Vor einem Monat

      Und genau, die Anderen werden es dir schon nicht verdenken, dass du deine wutbürgerlichen verbalen Enthemmungen absonderst. Was die anderen denken, ist ja extrem wichtig. Mitläufer. Egaler Typ.

    • Vor einem Monat

      .... seine säuferexcesse will hier wahrlich niemand hören.....

      Sei mal lieber froh das es Saufexzesse gibt, schließlich konntest du nur auf diese Weise gezeugt werden. Nüchtern steckt sicherlich niemand sein Ding in die speckige Ritze deiner Mami.

    • Vor einem Monat

      hey schmuddelhomo, schreib doch noch mal "egaler typ", wird mit jedem mal glaubhafter :lol:

    • Vor einem Monat

      also mit schmuddelhomo war jetzt covfefe gemeint, aber der ewigbesoffene homologe darf sich natürlich auch angesprochen fühlen ;-)

    • Vor einem Monat

      HvW

      deine "Sex ist böse, alk ist böse, Drogen sind böse" Einstellung die du auf dieser Seite wiederholt darlegst....

      Und die Tatsache dass alleine unter dieser Review mehr als die Hälfte deiner Posts homophobe Sprüche beinhalten (dir wird schon klar sein auf was das hinweist)....

      ....langsam fügt sich das Bild!

      Dude, keine Ahnung in welchem Umfeld du wohnst, aber ich kann dir garantieren, auf Dauer wirst du so nicht glücklich.... Klingt abgedroschen, aber es liegt in der Natur der Sache dass Liebe zwischen 2 entscheidungsfähigen Menschen nie falsch sein kann! Mach was draus!

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Er ist halt ein egaler Kleingeist, der darauf hofft, dass die vordergründig von ihm verhassten Homos etwas von ihrem Sexleben ausplaudern, nur um sich dann darauf einen zu keulen. Latenzhomos sind ja eine Sache, irgendwann geben sie schon nach. Dass er aber dieses kleinbürgerliche Mitläufertum an den Tag legt, ist unentschuldbar! Seine ständigen Wutbürger Rants über Alkoholiker, Drogensüchtige Schwule und Arbeitslose beweisen immer wieder aufs Neue, dass er kein Herr von Welt ist, sondern ein kleines dickes Pummelchen vom Dorf ist. Nichts gegen Dicke, es gibt viele coole Dicke, aber er ist halt mehr so ein Fettsack Marke Uli Hoeneß, leider ohne Testosteron und dafür mit erektiler Dysfunktion. Das einzige, was besorgniserregend ist, sind seine Gewaltphantasien. Ich hoffe, er tut etwas dagegen.

    • Vor einem Monat

      Mir geht das Herz auf, wenn ich das lese. Soviel Hass ohne mein Zutun sorgt bei mir für erigierte Suppermette. :ill:

    • Vor einem Monat

      finde es auch höchst amüsant, mit welcher hysterie sich homofürst covfefe und seine 2 minions hier echauffieren.
      erinnert mich doch stark an diese nervigen übertucken, die mit wild gestikulierenden händen und sich überschlagender stimme wie ein aufgescheuchtes hühnchen durch den tv-trash irren. :lol:

    • Vor einem Monat

      ah moment, gewaltphantasie vergessen:
      verreckt doch bitte alle 3 ;-)

    • Vor einem Monat

      Anzeige ist raus :-)

    • Vor einem Monat

      Naja dude, du präsentierst doch hier ja auch ziemlich mitleidserregend.... Schon alleine wie du und Dschungel euch für jeden pfurz gegenseitig auf die Schultern klopft (solltet ihr nicht - wovon ich allmählich ausgehe - ein und dieselbe Person sein) und wie krampfhaft ihr eingeweicht vom eigenen sabber konsequent die gleichen diffamierungen formuliert....
      Nicht mal den Ansatz von Gesprächbereitschaf, nutzt ein komplettes forum zur Profilierung, Sprüche die schon zu aggro berlin eher Stirnrumzeln hervorgerufen haben....
      Wenn ihr allerdings soviel Anstand und Eier habt dass ihr euch im echten Leben sicher so präsentiert geht dass wohl schon klar, is ja euer mikrokosmos in dem ihr euch einlullt

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Forum wäre in der Tat wieder schön, so muss man sich in der lautschen Neuzeit aber mit endlos Kommentarzeilen in höchst begrenztem Raster abgeben, ohne Suchfunktion oder Übersicht, wo somit selbst lesenswerte oder persönlich interessante Beiträge im quantitativen Brei untergehen

      Da Springer kein Forum mehr möchte, auch aufgrund ausgearteten Wortduellen, ist solch ein quasi unmoderierter Nonsensefaden das beste Beispiel der fortwährenden Doppelmoral (im selbstausgerufenen Jahr der Frau!) :D

    • Vor einem Monat

      Lang lebe THC.

    • Vor einem Monat

      Was hat denn nun Seefracht damit zu tun?

    • Vor einem Monat

      Handball wird in Thüringen immer beliebter

    • Vor einem Monat

      lel, derHerr und ich eine Person, sehr gut. Ich habe gelacht. Da merkt man halt, dass ihr newfags seid und nichtmal die jüngere laut-Historie kennt.

    • Vor einem Monat

      48st ist wirklich der dümmste trottel des homotriumvirats.

    • Vor einem Monat

      Ja, er ist halt iwie stark in Richtung Stephan Meurer unterwegs, also IQ bewegt sich in der Größenordnung Raumtemperatur.

    • Vor einem Monat

      Was (wie man mittlerweile weiß) ausreicht dich zu schlachten! Also Maul halten und Augen auf den Bildschirm und schaff was! Musst dich ja eigentlich an jedem Lohntag schämen!

    • Vor einem Monat

      Ach HvW, nazis uns homophobe sind echt nicht in der Position andere als dumm zu bezeichnen, du süßer kleiner monchichi....

    • Vor einem Monat

      HvW ist sicherlich kein Nazi oder homophob aber ein tragischer Zangengeburtsunfall!

    • Vor einem Monat

      Scienty... Geh mal seine Kommentare unter dieser Review, nur dieser hier, durch und zähl zusammen.... In mind. jedem 2 post hast du irgend ein entsprechenden Satz der Homosexualität abwertet oder sich drüber lustig macht... Also bullshit von wegen nicht homophob, braucht man auch net verteidigen, wer sich so artikuliert braucht auch net flennen wenn er entsprechend abgestempelt wird!

    • Vor einem Monat

      Schon allein wie die beiden net druff klar kommen das ich schwul bin, es is immer noch n unterschied ob du deinem buddy auf der couch n Spruch drückst oder permanent die Sexualität eines dir fremden Menschen als negativ hervorhebst... Soll er wie gesagt machen, ich steh da weitaus drüber (du wirst keinerlei beleidigung meinerseits ihm gegenüber finden die nicht im direkten Kontext auf das was er geschrieben hat steht)

    • Vor einem Monat

      Homophobe dumme Sprüche sind ja in der Gesellschaft fest verankert und hab ich auch schon gebracht. "Du Schwuchtel,.. wie schwul etc."
      Das Evolutionsbremsen wie Craze und HvW nichts anderes draufhaben liegt meines Erachtens einfach nur an deren geistigen Beschränktheit.

    • Vor einem Monat

      Das ist mir durchaus bewusst, deswegen buddy auf der couch.... Aber würdest du diese Wörter auch bei jemandem benutzen von dem du weißt das er schwul ist? Eher nicht da dir durchaus bewusst ist das des für diese person in nem anderen Kontext steht als du es meinst....
      Und wenn doch dann bist du nun mal homophob da sich aufgrund des gegenüber eben nur dieser Kontext ergibt....
      Du kannst des ja verteidigen, die your thing, aber deine Argumentation wird bei mir nicht fruchten dude

    • Vor einem Monat

      :-) ist mir schon passiert man denkt halt nicht drüber nach. Hab mich dann sofort entschuldigt. Der Gegenüber hat es aber mehr als locker genommen.

    • Vor einem Monat

      *Dass

      48h versucht sich mit seinem Outing in die Opferrolle zu drängen, vergisst aber, dass er auf laut.de noch nie in einer anderen Rolle stattgefunden hat.
      Es ist ja schön, dass ihr zwei euch gefunden habt und auch noch die sexuelle Orientierung teilt. Ihr müsst ja jetzt eigentlich nurnoch ausdiskutieren, wer von euch beiden der Reinstecker ist und dann könnt ihr euch endlich löschen und uns mit eurem grenzdebilen Geseier in Ruhe lassen.

    • Vor einem Monat

      Ach Dschungel, du kannst es einfach nicht, nö nö.... Und was heißt outing, liest du egtl auch die posts die du kommentierst, verstehst du sie einfach nicht oder ham ma leichte Gedächtnisprobleme honey ?
      Rhetorische frage, keine antwort nötig....

    • Vor einem Monat

      .... Ihr müsst ja jetzt eigentlich nurnoch ausdiskutieren, wer von euch beiden der Reinstecker ist und dann könnt ihr euch endlich löschen und uns mit eurem grenzdebilen Geseier in Ruhe lassen....

      (Craze 29, 1,68m, 120 kg, unberührt und stark verunsichert)

    • Vor einem Monat

      Hmmm... Das wäre türlich ne Möglichkeit....
      Dschungel, was sagst? Und keine Sorge, wärst net der erste jungfräuliche arsch, ich hab ne Variation von gleitcreme und - ich will mich ja net selbst loben, aber - ich kann fucking gute blowjobs, also so richtig, richtig gute honey

    • Vor einem Monat

      Nee 48h, ich les von deinem Dreck wirklich selten mehr als 1-2 Sätze, weil Du einen Duktus wie ein 11-jähriger Sonderschüler hast.
      Dazu dann noch dieses absolut klischeebeladene "honey", das du in jedem Deiner Posts anbringen musst, um dein Schwulsein deutlich zu unterstreichen. Wieso musst du damit hausieren gehen? Findest du das nicht peinlich?

    • Vor einem Monat

      :-) schmeiß mich weg

    • Vor einem Monat

      Man wünscht sich manchmal schon sehr den lautuser zurück, der so einen Thread sicher geschlossen hätte.

    • Vor einem Monat

      Ok nais, den top Post von 48h hab ich natürlich nicht gelesen bevor ich gepostet habe, aber das führt mich zu einer einfachen Frage: molti, bist du's? :lol:

    • Vor einem Monat

      Nö honey, echt net @ peinlich, überhaupt net..... Aber komm schon, so fixiert wie du auf mich bist, so wie keinen post unkommentiert lassen kannst, du weißt bescheid, Angebot steht, is für dich aber kein problem wenn mein Kerl dabei ist, oder?

    • Vor einem Monat

      @Craze
      Ja klar, ich hab mich 2010 mit dem lang gehegten Plan angemeldet, hier als retardierter Dummbeutel die Fagflag zu hissen, dessen Schreibstil sich irgendwo zwischen Stephan Meurer und einer Schüssel Erbseneintopf bewegt.

    • Vor einem Monat

      @molti: :lol: Die Fagflag hissen :lol:

      Ist ja schon mal wieder erfrischend, aber ich denke 48h wird sich sehr schnell abnutzen als primärer Mongo dieses Boards, da er sicherlich nicht das Stehvermögen eines ostdeutschen Ingenieurs hat und selbst der hat ja relativ schnell die Segel gestrichen. Vom Scientologen will ich garnicht anfangen, der ist sowieso zu 100% fake.

    • Vor einem Monat

      molti eindeutig mit dem posting des tages!

    • Vor einem Monat

      ..dessen Schreibstil sich irgendwo zwischen Stephan Meurer und einer Schüssel Erbseneintopf bewegt?

      läuft das nicht aufs gleiche hinaus, oder tu ich dem erbseneintopf da unrecht? :lol:

    • Vor einem Monat

      Eh...... Ich bin seit n paar Jahren hier, ich bin glaub des Abnutzen funktioniert net.... Aber zugegeben m, so aktiv wie aktuell war ich schon länger net mehr, aber egtl auch net so lange.... Glaub ich oO

    • Vor einem Monat

      Er ist wirklich eher so der Lard als Stephan Meurer.

    • Vor einem Monat

      Wenigstens haben wir hier 'ne bunte Mische am Start. Gesellschafts- und alterstechnisch fast alles dabei, meine Freunde und Kuffarstecher. Ein Zoo der Hirn- und Verhaltensauffälligkeiten.

    • Vor einem Monat

      Der ist wie Meurer
      Der ist wie der Lard
      Das ist wohl Sancho
      Das ist ein Molti Fake
      Der Lautuser wieder da

      Gott Ochse du bist so langweilig geworden wie wäre es dich mal weiter zu entwickeln... Also weiter weg mein ich!?

    • Vor einem Monat

      48Stunden kommt mir vor wie so ein richtiger Gabba-Hörer. Hörst du Gabba, 48Stunden?

    • Vor einem Monat

      Der Herr von Welt =Tremendous hate in her hearth. Sad!

    • Vor einem Monat

      @Molten universe:
      Wenn Rowdys so randalieren wie hier, MUSS eingegriffen werden!

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Abgesehen von dem ganzen Pussy- und Schwuchtelkram, stimme ich covfefe zu. Was mich damals "Songs For The Deaf" flashte (und heute noch), ist seitdem von QOTSA nicht mehr erreicht worden. Sicherlich entwickelte sich mein Musikgeschmack weiter. Aber auf einer gewissen Ebene ist es enttäuschend, nicht mehr diese euphorische Stimmung durch ein neues Album einer einst hochgeschätzten Band zu haben. Man blickt zurück und sinniert darüber, was damals anders war.

  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Monat

    die rezi klingt verheißungsvoll. persönlich war ich ja noch nie der absolute quotsa-fan. fand kyuss damals immer besser. mittlerweile kann ich mit denen aber mehr anfangen als früher.

    jetzt komme ich endlich am wochenende mal dazu, die neue wilson und diese hier zu hören.

    • Vor einem Monat

      Bis auf die letzten beiden Stücke, kannst die dir sparen! Aber ich muss auch nochmal zweitemal durch. Branding in der Rezi, eindeutig in Richtung Rezi, drei hätten es auch getan! Dagegen die Wilson umbedingt und entspannen. ;)

    • Vor einem Monat

      Was halt schon immer ein unsinniger Vergleich war. Kann mir aber nicht vorstellen, dass dir das Debut oder Rated R nicht zusagen..

    • Vor einem Monat

      klar sagen die mir zu.
      es ist nur so: da ich beide bands ja aus der zeit heraus erlebte, war meine erwartungshaltung und das subjektive empfinden anscheinend nicht immer im einklang mit dem gebotenen. ich bin ja ungefähr im alter garcias. da hat irgendwie kyuss mehr geprägt. ich muss wohl einfach an quotsa nochmal richtig ran. die melancholische letzte finde ich mittlerweile auch weit besser als damals zur vö.

    • Vor einem Monat

      tausche "cortez the killer" NICHT gegen die die QOTSA-gesamtausgabe!^^...ich sehe keine dauerhafte substanz und daher war dein früher eindruck der richtige! garcia hat eine geile stimme, aber es reicht nicht auf albumlänge, da das songwritiing einfach zu schwach ist :(

    • Vor einem Monat

      Du suchst schwaches Songwriting- da hätte ich ne Kaufempfehlung für Villains auszusprechen.

  • Vor einem Monat

    Mir gefällt das Album. Den anderen eben nicht.

  • Vor einem Monat

    Einzig der letzte Song bleibt im Kopf. Auch wenn arger Rip-Off-Charakter. Alle anderen Songs dudeln in ihrer Identitätslosigkeit vor sich hin. Ist es EODM, TCV, QOTSA, Marc Ronson? Man weiß es nicht genau. Ein Album zum Ignorieren. Hätten sie mal lieber Action Bronson ins Boot geholt.

  • Vor einem Monat

    Was ist das für ein lahmer Gitarrensound? Die Queens haben leider fertig. :/

  • Vor einem Monat

    Am Besten man liest sich die Kommentare gar nicht erst durch...

    Die können nicht jedes Jahr das gleiche "Songs for the deaf" rausbringen!!! Wenn eure Hörgewohnheiten damals hängengeblieben sind, dann ist das doch euer Problem.

    Ein Album nicht zu mögen ist die eine Sache, respektier ich. Aber sinnlos zu haten, von wegen Abzocke und Identitätslosigkeit (was wirklich lächerlich ist), zeugt lediglich von Unwissenheit und/oder Dummheit.

  • Vor einem Monat

    Ich finde es immer wieder genial wie jedes Album für sich steht. Die meisten kennen hier wohl nur Songs for the Deaf. Egal. Am 11.11. wird Tempodrom brennen!!!

  • Vor einem Monat

    Wo kommen hier eigentlich schon wieder diese "Ihr kennt ja nur Sfddeinself"-Nulpen hier? Das Album hat ein paar nette Songs zu bieten, sonst allerdings nicht sehr viel. Nichts was hängen bleiben würde und nach 4 Jahren hat man vllt auch etwas anderes als gerade mal 9 halbgare neue Titel erwartet, die früher mal als Appetizer für ein neues Album oder ne Desert Sessions B-Seite durchgegangen wären.

    Fand da die Clockwork wesentlich interessanter und danke an Torque für den Verweis auf Elvis Hitler, ewig nicht mehr gehört und RnR hat natürlich so zu klingen:

    https://www.youtube.com/watch?v=9p3G2v1DM8Y

  • Vor einem Monat

    Die Singles haben es vorweg genommen... alles sehr glatt produziert - der sound durchgängig gleich. Starproduzent? Höre ich nicht. Ist mir alles zu sehr EODM.
    "head like a haunted house": geiles Anfangsriff... und dann wieder belanglos. Die Songs haben alle mehr Potenzial, woran es letztendlich gelegen hat, dass die Gitarren dünn und Songstrukturen vorhersehbar bleiben, mag ich nicht beurteilen. Für mich die schwächste QOTSA-Platte bisher. Nachher gibts wohl ne Runde Clockwork, die klingt heute noch immer frisch.

  • Vor einem Monat

    Vorab konnte man schon 2 Songs hören, die vom Songwriting nicht besonders waren. Das Album ist schon ein größerer Stilwechsel, was mir nichts ausmacht- wenn die Songs besser wären.
    Es sind aber auch gute Songs drauf, wie Domesticated Animals, Fortress (Melodie von Into the Hollow), Un-Reborn Again oder Villains. So bei 3,5 bis 4 von 5 liege ich derzeit. Nachdem was sonst so in den letzten Wochen anzuhören war, außer ein paar Ausnahmen müsste es 5/5 geben. Für Quotsa Niveau aber eher niedriger anzusetzen. Kommt für mich an Era und Clockwork nicht heran. Mal schauen wie es noch reift.

    • Vor einem Monat

      Ok bin durch. 3/5 höchstens. Anspieltipss: Fortress, Reborn, Hideaway und auch noch Villains. Der Rest scheint von den Crooked Vultures überig geblieben und nervt.

  • Vor einem Monat

    Album ist leider ne mittlere Enttäuschung (was ist das für eine schlechte Produktion??), das Konzert wird trotzdem geil!

    • Vor einem Monat

      Vielleicht- wenn sie mehr ältere Sachen spielen. Era war Hammer, Clockwork auch, und die 2 Vorabsongs haben in etwa das Album wiedergespiegelt. Nur waren die halt nicht wirklich gut. Habe sie bei der ersten Tour im Prime Club gesehen, seitdem nur noch YT.

  • Vor einem Monat

    Ein nahezu unantastbarer Backkatalog ist Fluch und Segen der QOTSA. Mit ...like Clockwork hat Josh einen sehr cleveren Soundwechsel geschafft ohne an Substanz zu verlieren. Era Vulgaris war eher ne nette Notlösung aber jetzt hatte er das Selbstvertrauen mehr mit der Stimme und den Songwendungen zu punkten. Josh war nicht immer der kecke Bandleader aka Rampensau und hat sich gern von charismatischen Typen wie Mark Lanegan und Nick Oliveri die Show stehlen lassen. Auf ...like Clockwork ist Josh oft auch tief betrübt und kann dies briliant musikalisch umsetzen...ein Novum. Kommen wir jetzt zu Villains und hauen gleich mit dem Hammer auf den Sound. Ich habe gehört Dave Grohl hat fast alle Drumparts eingespielt. Selten klang die Produktion grausamer und wie als wenn man aus dem Klo ein Konzert lauscht...unverständlich. Gleiches darf sich auch die Saitenfraktion ankreiden lassen. Ein Nervfaktor der die Empfaltung der Songs spührbar behindert. Dann am besten gleich Unplugged und die Sache glänzt wieder wie auf der kürzlich bei 1live gesendeten Session (leider wieder von der GEZ Lobby gesperrt). Erstes Highlight ist domesticated animals welches teuflisch wie das Rumpelstilzchen ums Feuer grooved um dann am Ende auszubrechen. Am Anfang war Fortress sehr nett aber dann summt man es ständig vor sich hin und bekommt nicht genug von den wabernden Synthies und der Melankolik. Auch Josh liebt Elvis und in Head like a Haunted House lässt er die Puppen tanzen. Zombialarm mit düsteren Sounds jetzt auf Un-reborn again, ein Stück was ziemlich sperrig daher kommt aber viele Goodies im Gepäck hat(Bonusinstrumente). Der Karre steckt aber fest wenn dann noch Hideway die Dynamik weiter bremst. Ein Song der vielleicht als B-Seite besser geeignet wäre. Gott sei Dank The evil has landed das wurde auch Zeit. Putzig poltert es drauf los um sein Opfer anzulocken, ständig schlägt es Purzelbäume...textlich sehr verschachtelt!

    Diving, falling, no longer different
    I fall beyond definitions now
    Unless...

    Alles verschwimmt und die letzten Minuten gehts Achterbahn in Vorjenseitz...saubere Nummer.

    Jetzt wo schon der letzte Track ansteht kommt schon die bittere Gewissheit meiner wieder mal überirdischen Erwartungshaltung. Auch die verträumte Romanze Villains of circumstance kann diesen Instinkt natürlich nicht befriedigen. Einige Songs sind einfach zu unscheinbar und bieten zu wenig Inhalt. Vieleicht wünsche ich mir auch einfach Mark Lanegan und Nick Oliveri zurück...Josh & Co. konnten diesmal wohl einfach nur verlieren. 3/5 Sterne

  • Vor einem Monat

    Das Gute an QOTSA:Sie entwickeln sich stetig weiter.
    Das Schlechte an QOTSA:Sie entwickeln sich stetig weiter.

  • Vor einem Monat

    Qotsa = Künstlerische Freiheit für den Sohn der Wüste

    Qotsa = Schrittweise Emanzipation vom Stoner Sound und Stoner Brachialität

    Es ist Homme ein Bedürfnis seine (vielen) Ideen um(durch!)zusetzen, die frühe Gründung der eigenen Band war logische Konsequenz dessen. Anfangs war der Sound geprägt durch die Wüste und seine alten Freunde/Kollegen. Vielleicht fehlte es ihm an Selbstbewusstsein, vielleicht fehlte es ihm an anderen Connections, vielleicht fehlte ihm noch eine klare Vision, vielleicht hatte er auch einfach noch Bock auf diesen Sound.

    Dass er aber mehr wollte als mit Kyuss möglich war, hört man ab dem ersten Album, spätestens bei dem schon teilweise experimentellen Rated R. Mit jedem neuen Album entwickelte er neue Facetten in seiner Musik. Stück für Stück wurden neue Bandmitglieder rekrutiert die seiner Vision dienen und kein konkurrierendes Ego einbringen. Teilweise lagerte er seine Experimente auch noch in andere Projekte aus. Das brauch er jetzt nicht mehr.

    Villains ist bis auf die nette Geste im Opener frei von den Geistern der Vergangenheit - kein Wüstensound, kein Hardrock, keine beeindruckende Gästeliste, das ist nur noch Josh Homme. Er macht jetzt seine eigene Musik. Das Label Qotsa hat eigentlich ausgediehnt, wer da neben Homme sitzt ist eigentlich egal. (https://www.youtube.com/watch?v=fqEU_iCy16M)

    Das Ergebnis ist dann, vor allem für Fans der früheren Stunde, eher durchwachsen. Alte Trademarks gibt es nicht mehr. Der Sound ist sicher diskutabel, teilweise fehlt es an Druck, Dynamik, auch was das Songwriting angeht, aber es ist originell und hat sicher ein gewisses Potenzial zu wachsen, so wie auch LC einige Durchläufe brauchte, um voll zu zünden.

    Haben wir einen besseren Anwärter als Nachfolger für Bowie?

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar versöhnt mich etwas mit der Scheibe...ich hätte sie mit ganz anderen Ohren gehört, wenn sie von der "Josh H. Band" und nicht von QOTSA veröffentlicht worden wäre. Aber ich hatte wieder den Tetra-Pack-Effekt:Du nimmst halbblind eins aus dem Kühlschrank,in Erwartung Apfelsaft zu trinken,hast aber die Milchpackung gegriffen:Auch ok,aber nicht das,was man wollte.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Hm, ja er wirkt psychotisch mittlerweile. Auch dass er auf dem Cover erscheint....
      Ok, er könnte die Marktlücke Bowie füllen wollen.

    • Vor einem Monat

      Ja, was auch immer psychotisch hier heißt, aber das ist der Punkt - es ist die J. Homme Band und nicht mehr Qotsa.

    • Vor einem Monat

      Vielleicht hat ihm die Zusammenarbeit mit Iggy Pop etwas zugesetzt, oder er hat ein paar MK Ultra Sitzungen "gesponsert" bekommen, oder oder....- man wird es nie erfahren.

  • Vor einem Monat

    Es setzt für mich den Weg weiter fort - leider nicht im positiven Sinne: steril, mechanisch, kalt. Homme gefällt sich zu sehr in der Rolle des pomadisierten Stylers. Leider ist damit (und dem vielen hin und her in der Band) viel verloren gegangen. Es klingt nichts mehr roh, ehrlich, und wild. Nick come back!!