Porträt

laut.de-Biographie

Pvris

Pvris oder auch PVRIS spricht man ganz einfach wie Paris aus. Das Trio aus Massachusetts benannte sich nach der Hauptstadt der Liebe, musste jedoch die Schreibweise ändern, da es bereits eine gleichnamige Band gab. Insofern steht das "V" hier für ein auf dem Kopf stehendes "A".

Pvris - All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell Aktuelles Album
Pvris All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell
Aus den Outtake-Schubladen von Katy, Britney und Madonna.

Auch sonst ist die Truppe um Frontfrau Lyndsey Gunnulfsen recht speziell unterwegs. Seit 2012 entwickeln Pvris eine sehr eigene Crossover-Mixtur. Ursprünglich aus der Metal- und Hardcore-Ecke stammend, mischen sie Grundelemente beider Richtungen mit melodischem Pop und angedunkelter Gothic-Attitüde. Gitarrist Alex Babinski und Bassist Brian MacDonald unterstützen die Hauptsongwriterin und Vordenkerin Gunnulfsen.

Kein Drummer? Nein. Eine Besonderheit der Band ist, dass sie zusätzliche Instrumente von Gastmusikern einspielen lässt. Diese beteiligen sich gelegentlich auch am Songwriting. Für das Ende 2014 erscheinende Debütalbum "White Noise" etwa leistet Blake Harnage (damals Synthies und Backing Vocals) einen essenziellen Beitrag als durchgehender Co-Songwriter Gunnulfsens.

So ungewöhnlich die Methode auf den ersten Blick anmutet, so sehr zahlt sie sich aus. Besonders in Großbritannien und den USA chartet die Platte in Metal-, Alternative- und Pop-Charts gleichermaßen. Auch die darauf folgende Tour steigert den Bekanntheitsgrad und das Airplay von Pvris deutlich. Gunnulfsen führt den Erfolg halb scherzhaft auf die Mischung aus "Hardcore, Metal und poppigen Taylor Swift-Kram" zurück.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Von Sommer 2016 bis in den Frühling 2017 arbeiten sie an ihrem zweiten Longplayer "All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell". Das Medieninteresse ist im Vorfeld groß. Im Spätsommer erscheint die ambitionierte Platte. Grundsätzlich bleiben Pvris ihrem Stil treu, lassen das Pendel jedoch eine große Portion mehr gen Pop und Radiotauglichkeit ausschlagen.

Alben

Termine

Do 02.11.2017 München (Theaterfabrik)
Mi 08.11.2017 Berlin (Huxley's Neue Welt)
Do 09.11.2017 Hamburg (Docks)
Mi 15.11.2017 Köln (Live Music Hall)

Surftipps

  • Pvris

    Offizielle Webpräsenz.

    http://www.pvris.com/
  • Pvris bei Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/PVRISBandMa/

Noch keine Kommentare