Porträt

laut.de-Biographie

Pur

Wohl keine andere deutsche Band polarisiert so sehr wie Pur. Entweder man liebt sie abgöttisch, oder man kann mir ihrer Musik - freundlich ausgedrückt - überhaupt nichts anfangen. Bis heute spielen Pur beinahe klinisch reinen Melodik-Deutsch-Rock, unberührt von allen Anfechtungen der musikalischen Moderne. Ohne Zweifel sind sie mit ihrem Sound eine der erfolgreichsten deutschen Bands, wenn nicht sogar DIE erfolgreichste.

Pur: Musik nur, wenn sie laut ist
Pur Musik nur, wenn sie laut ist
Die Deutschrocker von Pur erschließen sich eine neue Fangruppe: Ende November werden die Schwaben in Erfurt ein Konzert für Gehörlose spielen.
Alle News anzeigen

Begonnen haben auch die fünf Jungs von Pur mal ganz klein und zwar im schwäbischen Bietigheim bei Stuttgart. 1975 gründen Roland Bless und Ingo Reichl die Band Crusade. Ein Jahr später stößt Hartmut Engler zu den beiden, 1979 kommt Joe Crawford dazu. 1980 ändert die Band ihren Namen: aus Crusade wird Opus. Als 1981 noch Rudi Buttas in die Band kommt, ist die Besetzung komplett.

1983 dann die erste LP - "Opus 1", welche die Popularität der Band jedoch nur unwesentlich steigert. 1985 erscheint "Vorsicht zerbrechlich", im selben Jahr wird ihnen ihr Bandname jedoch zum Verhängnis. Die österreichische Band "Opus" hat mit ihrem Hit "Live is life" weltweit Erfolg und den fünf Schwaben bleibt letztendlich nichts anderes übrig, als sich erneut umzubenennen - diesmal in Pur.

1986 gewinnen Pur den heißbegehrten Bundesrockpreis in Osnabrück, 1987 bekommen sie dann endlich einen Plattenvertrag bei Intercord. Im selben Jahr erscheint ihr Debüt "Pur". Der Erfolg stellt sich aber erst 1988 mit dem nächsten Album "Wie im Film" ein. Die Kritiker stürzen sich zwar vernichtend auf selbiges, die Fans jedoch sind begeistert und so erhalten Pur dafür eine "Goldene Europa"!

Pur - Schein & Sein
Pur Schein & Sein
Als wärs ein komischer Traum von Tim Burton.
Alle Alben anzeigen

1991 gelingt ihnen erstmals ein Erfolg in den Singlecharts - "Lena" wird im Radio rauf- und runtergespielt. Für das Album "Nichts ohne Grund" bekommen sie sogar den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Während der folgenden Tour wird eine Menge mitgeschnitten, das 1992er Album "Pur-Live" entsteht und chartet bis in die Top 50.

Als 1993 "Seiltänzertraum" erscheint, gelingt Pur der ganz große Wurf. Die LP steigt bis auf Platz 2 der Charts und hält sich länger als ein Jahr in den Top 100. Letztendlich erhält die Platte Doppel-Platin. Zwei Jahre später sind sie erneut 'On The Top'. 500.000 Exemplare ihres Albums "Abenteuerland" sind bereits vor der Veröffentlichung vorbestellt, was abermals Platin bedeutet. Während der einjährigen Tour kommen mehr als eine Million Menschen zu den Konzerten. 1997 sind sie ähnlich erfolgreich. "Mächtig viel Theater" verkauft sich erneut wie warme Semmeln und die folgende Tour bricht wieder alle Rekorde.

Anfang 2000 erscheint passend zur Skisprungsaison die neue Single "Adler sollen fliegen". Die dazugehörige CD "Mittendrin" mischt wochenlang die Media Control Albumcharts auf. Pur präsentieren sich auf der folgenden Tour zum ersten Mal auf einer Rundbühne inmitten der Zuschauer und meistern diese höchste Anforderung für Künstler mit Bravour. Die Tournee ist (wieder mal) ausverkauft und wird auf der DVD "Mittendrin - und ganz viel drumherum" dokumentiert.

Alle Termine anzeigen

Das Prinzip mit der Rundbühne greifen sie auch in ihrem Jubiläumsjahr 2001 auf. Das Abschlusskonzert in der neuen Gelsenkirchener Fußballarena "Auf Schalke" gerät zum perfekt performten Großereignis mit Gästen (Nena, Peter Maffay, Laith Al Deen), Akrobaten, Goldregen und natürlich Pyrotechnik. Pur feiert und lässt sich feiern. Mit 72.000 Gästen ist das auch kein Problem. Kurz darauf erscheint ihr Greatest-Hit-Sampler "20 Jahre eine Band - 15 Jahre Pur". Als Fan-Edition gibt's die Doppel-CD mit multimedialen Inhalten. Alle Nicht-Fans (und das sind nicht mehr viele) können sich mit der Einzel-CD ohne Schnick Schnack an purer Musik erfreuen.

Die Mannen um Hartmut Engler befinden sich im neuen Jahrtausend auf dem Zenit ihres Erfolgs. Dieser spiegelt sich neben unzähligen Preisen in dem Album "Pur Klassisch" (2004) wieder, das live vor und mit 150.000 ekstatischen Fans aufgenommen wird. Unterstützt vom 41-köpfigen German Pops Symphonie-Ensemble, NDW-Legende Heinz Rudolf Kunze, Fool's Garden und der Schweizer Soulröhre Nubya zelebrieren Hartmut Engler & Co. ein philharmonisches Spektakel, das einen Monat nach der Show bereits auf CD erhältlich ist. Weitere vier Wochen später erscheint die DVD, die neben der Musik auch die inszenatorische Pracht dieses Ereignisses offenbart.

Nach diesem Höhepunkt gönnen sich die Mannen von Pur 2005 eine künstlerische Verschnaufpause. Diese günstige Gelegenheit nutzt Frontmann Hartmut Engler, um sich mit "Just A Singer" den lange gehegten Wunsch eines englischsprachigen Soloalbums zu erfüllen. Im Wissen um das kommerzielle Potential eines Songs, offeriert er darauf 13 chartverdächtige und dennoch facettenreiche Kompositionen.

2006 erscheint, zum 25-jährigen Bandjubiläum, mit "Es Ist Wie Es Ist" das zwölfte Studioalbum der Deutschrock-Eminenzen. Dem Benefizsong "SOS", der zugunsten eines nigerianischen SOS-Kinderdorfes als Vorab-Single erscheint, folgt zur Albumveröffentlichung die offizielle Auskopplung "Weil du bei mir bist", die mit mittelalterlichem Charme kokettiert.

2008 legt die Band bis auf ein Benefizkonzert eine künstlerische Pause ein, die bis zum Herbst 2009 andauert. Im September legt die Band mit "Wünsche" ein weiteres Studioalbum vor, dem sich nach altem Schema eine Tournee anschließt. 2010 gibt Schlagzeuger und Gitarrist Roland Bless seinen Abschied bekannt, um sich auf eine Solokarriere zu konzentrieren. 2011 steht das dreißigjährige Bandjubiläum an. Der im November 2012 erscheinende Longplayer "Schein & Schein" setzt den musikalischen Kurs nahtlos fort.

Der Erfolg eines Vierteljahrhunderts spricht für die altbewährte Rezeptur - und so bleibt es eben, wie es ist: Die Ffanerprobten Mixtur aus Pop, Rock und Schlager.

News

Alben

Pur - Wünsche: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2009 Wünsche

Kritik von Eberhard Dobler

Neue Allgemeinplätze von der schwäbischen Problemwälz-Truppe. (0 Kommentare)

Videos

Frei
Ich bin dein Lied
Stark
Der bestmögliche Versuch

Fotogalerien

Live in Köln 2009 Hartmut Engler und Pur sind zurück auf der Bühne.

Hartmut Engler und Pur sind zurück auf der Bühne., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hartmut Engler und Pur sind zurück auf der Bühne., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hartmut Engler und Pur sind zurück auf der Bühne., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hartmut Engler und Pur sind zurück auf der Bühne., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Termine

Sa 06.09.2014 Gelsenkirchen (Arena AufSchalke)
  • Pur

    Hier gibt es alles rund um das Thema Pur.

    http://www.pur.de
  • Fanclub Süd

    Mit Infos.

    http://www.pur-fcsued.de/
  • Fanclub Mitte

    Auch mit Infos.

    http://www.pur-fcmitte.de/
  • Fanclub West

    Ohne weitere Infos.

    http://www.pur-fanclub-west.de/
  • Pur Friends Chat

    Für Chatwillige.

    http://www.pur-friends.de/
  • Pur

    Für Facebook-Freunde.

    http://de-de.facebook.com/PURband
  • Bandkäs' mit Musik

    "Es ist wie es ist" im Feuilleton der FAZ.

    http://www.faz.net/s/RubE219BC35AB30426197C224F193F54B1B/Doc~EB8B34579B52146FCB7C1EB8D56B18044~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Noch keine Kommentare