laut.de-Kritik

Der Ex-Beatle wiederholt die alten Sünden.

Review von

Anlässlich des 2005 erschienenen und von Nigel Godrich produzierten "Chaos And Creation In The Backyard" urteilten Kritiker, McCartney habe sich endlich wieder auf seine Wurzeln (bei den Beatles) besonnen und manche spätere Sünde vergessen gemacht. Die Titel von "Memory Almost Full" wurden allerdings größtenteils bereits 2003 eingespielt, versprechen also keine Fortsetzung dieses tollen Alterswerks.

Ein Stampfen gibt den Rhythmus vor, dann steigt die Mandoline mit einer Melodie ein, die genau so simpel daherkommt wie der Text von "Dance Tonight". Der Refrain besteht aus einer einfachen Modulation, die Bridge pfeift der Ex-Beatle im Vorbeigehen. Mit diesem Opener mit Folk-Einschlag könnte Paul sich glatt bei den Travelling Willburys als Ersatz für George Harrison bewerben.

In der Folge bietet sich ein sehr uneinheitliches Bild. "Ever Present Past" etwa ruiniert die Strophe mit schöner Melodie, in der sich die Gitarren über die beiden Kanäle gegenseitig die Bälle zuwerfen, mit einem wirklich faden Refrain.

Komplett missraten sind "See Your Sunshine" mit seinem "Dudududu"-Chor und der "Thomas Gottschalk-Rock" (Spiegel) von "Only Mama Knows". Auf die weinerlich-schöne Ballade "You Tell Me", bei der McCartney sich stimmlich in ungewohnte Höhen vorwagt, folgt das verspielte "Mr. Bellamy" und dann mit "Gratitude" ein jammervoller Track, in dem McCartney verbissen auf die Tränendrüse drückt.

"Don' Live In The Past" rät Paul in "Vintage Clothes", mit dem darauf folgenden "That Was Me" eines der stärksten Stücke. Doch an manchen Stellen wirkt dieses Album, als leide der Sänger unter dem Zwang, seine schlimmsten Sünden der 80er und 90er wiederholen zu müssen.

"Memory Almost Full" ("Der Speicher ist fast voll") bedeutet dem Computer-Nutzer: da ist kaum noch Platz für Neues. Als er gerade auf der Suche nach einem Album-Titel war, habe er eine derartige Meldung mehrfach auf seinem Handy gesehen, erklärt McCartney. Die Phrase stehe aber auch sinnbildlich für die moderne Welt: "in modern life our brains can get a bit overloaded."

Überladen ist auch "Memory Almost Full". Und es ist gut zu wissen, dass McCartney vor den Aufnahmen zu "Chaos And Creation In The Backyard" offenbar entschieden den Lösch-Button drückte, um solchen Ballast endlich abzuwerfen.

Trackliste

  1. 1. Dance Tonight
  2. 2. Ever Present Past
  3. 3. See Your Sunshine
  4. 4. Only Mama Knows
  5. 5. You Tell Me
  6. 6. Mr. Bellamy
  7. 7. Gratitude
  8. 8. Vintage Clothes
  9. 9. That Was Me
  10. 10. Feet In The Clouds
  11. 11. House Of Wax
  12. 12. End Of The End
  13. 13. Nod Your Head

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full (Ltd.Pur Edt.) €10,30 €3,95 €14,25
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full €13,31 €3,95 €17,26
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full (Ltd. Deluxe Edition) €15,28 €3,95 €19,23
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full (Ltd.Edt.) €16,31 €3,95 €20,26
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Memory Almost Full €17,99 €2,99 €20,98
Titel bei http://www.bol.de kaufen Memory Almost Full €18,99 €3,00 €21,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full €18,14 €3,95 €22,09
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full (Specia €30,60 Frei €34,55
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full €34,75 Frei €38,70
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full-Deluxe [Ltd €44,74 Frei €48,69
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Paul Mccartney - Memory Almost Full-CD/Dvd Delu €44,74 Frei €48,69

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Paul McCartney

Sir Paul McCartney, Sir der Rekorde: Er ist fünffacher Empfänger des britischen Ivor-Novello-Preises und steht im Guinness-Buch mit mehr als einhundert …

8 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K.

  • Vor 6 Jahren

    ich find das album ganz gut. wenn ich mir überlege was für beschissene alben auf dieser seite schon als toll angepriesen wurde, wundert es mich nicht, dass man bei einem solchen album eher zurückhaltend mit einem lob ist.

  • Vor 6 Jahren

    @Eska68 (« Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K. »):

    hm, kritische geister? aber was die schlechte bewertung mit bohlen, grönemeyer und pur zu tun hat, musst du mal erklären.

  • Vor 6 Jahren

    @Eska68 (« Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K. »):

    * Entertainment.ie 3/5
    * The Guardian 2/5
    * Los Angeles Times 2.5/4
    * Pitchfork Media 6.4/10
    * PopMatters (5/10)
    * Rolling Stone 3/5

    Trottel...

  • Vor 6 Jahren

    :)

    Ich würde mir die CD gern kaufen und in Ruhe und vorurteilsfrei anhören. Das Problem ist: Solange es aus der Generation McCartney so spannende, überragende und überraschende und neugierig machende Sachen gibt wie das letzte Dylan-Album "Modern Times" oder gar Scott Walkers "The Drift" oder irgendwie auch Ray Davies' "Other People's Lives" oder meinetwegen auch - etwas eingeschränkt - das letzte Stones-Album, werd' ich mich hüten, eine McCartney-CD zu kaufen. Die Gefahr, mich mit gutem, abgehangenem Pop-Handwerk ohne innerem Antrieb zu langweilen, ist einfach zu groß.

  • Vor 6 Jahren

    Ein absolut gelunges Werk,das Mc Cartney hier abgeliefert hat.Nicht ein "Durchhänger"!
    Dance Tonight ein Ohrwurm schon hundertemal gehört!!!Einfach fantastisch!Alle Kompositionen bilden eine Einheit.Only Mama Knows;You Tell me;House of Wachs sind in ihrer
    Genialität nicht zu übertreffen;Meisterwerke für mich,dicht dahinter Feet in the Cloud;Gratitude;Mr.Bellamy;The End of the End...Neue erfrischende,positive Klangwelten,Harmonien ,einmalig.Ein großartiges Geschenk für Musikliebhaber.