Porträt

laut.de-Biographie

One Direction

One Direction: fünf smarte Boys auf den Spuren der Backstreet Boys. X-Factor gefördert und massenkompatibel aufbereitet, verdreht das Quintett von der Insel die Köpfe von vornehmlich heranwachsenden Girlies rund um den Globus.

Im Jahr 2010 melden sich Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson für die siebte britische X-Factor-Staffel an. Zunächst versuchen sich die fünf als Einzelperformer, doch während des Bootcamps werden sie von Jurorin Nicole Scherzinger dazu überredet als Gruppe aufzutreten.

Kurze Zeit später erweist sich Scherzingers Tipp als Gold wert, denn die Jungs kommen bis ins Halbfinale und landen am Ende auf dem dritten Platz.

Haupt-Juror und Label-Besitzer Simon Cowell ist dermaßen angetan von den gesanglichen Fähigkeiten der Bandmitglieder, dass er sie sofort bei seinem Label Syco Music unter Vertrag nimmt. Es dauert nicht lange, und One Direction sind auf der Insel Gesprächsthema Nummer Eins.

One Direction: Boyband macht "wohlverdiente Pause"
One Direction Boyband macht "wohlverdiente Pause"
One Direction wollen im nächsten Jahr eine Auszeit nehmen. Gerüchten um eine mögliche Trennung widersprechen die Popstars aber.
Alle News anzeigen

Die erste Single "What Makes You Beautiful" erscheint am 11. September 2011 in Großbritannien und Irland und landet auf Anhieb an der Spitze der britischen Charts.
Auf den Tag genau zwei Monate später füttern die fünf ihre kreischende Gefolgschaft bereits mit der zweiten Single "Gotta Be You", die es bis auf Platz Drei der englischen Single-Hitliste schafft.

Von nun an gibt es kein Halten mehr. Spätestens mit Erscheinen des Debütalbums "Up All Night" herrscht in britischen Kinder- und Jugendzimmern der Ausnahmezustand.

Den Winter 2011/2012 verbringt das Quintett nahezu komplett auf Tour. Die Heimat liegt ihnen zu Füßen, und die meisten Konzerte sind bereits wenige Stunden nach Ankündigung restlos ausverkauft.

One Direction - Four
One Direction Four
Jedes Botox-Gesicht hat mehr Ausstrahlung als diese geliftete Produktion.
Alle Alben anzeigen

Mitte Februar 2012 erscheint das Erstlingswerk auch in Deutschland, bevor es einen Monat später auch in den USA erhältlich ist. Um die Promo für den US-Start so gut es geht anzukurbeln, schließen sich die fünf den US-Pop-Boys von Big Time Rush an und gehen mit ihnen gemeinsam auf Tour durch die Staaten.

Nebenher hagelt es auch noch reichlich Auszeichnungen für One Direction, inklusive Brit Award und Nickelodeon Award. Sänger Liam Payne zeigt sich überwältigt von den Ereignissen: "Es ist einfach unglaublich. Die ganze harte Arbeit zahlt sich aus. Wir treffen jetzt Leute wie Justin Bieberoder Michael Bublé, einfach so zum Quatschen. Der Erfolg ist wirklich überwältigend."

Das Folgealbum "Take Me Home" (November 2012) erreicht in Großbritannien dreifach Platin, "Midnight Memories" (November 2013) immerhin noch Doppelplatin. Das aktuelle Album "Four" (November 2014) landete in zahlreichen Ländern direkt auf Platz 1. der Charts und erhielt unter anderem in den Vereinigten Staaten Platinstatus.

Anfang 2015 dann der Schock: Zayn Malik verlässt die Band, weil er "ehrliche Musik" machen will. Als Quartett besteht One Direction zunächst weiter, bis im August 2015 eine für März 2016 geplante, einjährige Schaffenspause verkündet wird.

News

Alben

One Direction - Four: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2014 Four

Kritik von Magnus Hesse

Jedes Botox-Gesicht hat mehr Ausstrahlung als diese geliftete Produktion. (0 Kommentare)

One Direction - Up All Night: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2012 Up All Night

Kritik von Kai Butterweck

Britische KiKa-Gigolos auf den Spuren der Backstreet Boys. (0 Kommentare)

Videos

Best Song Ever
Story of My Life
Steal My Girl
Night Changes

Surftipps

Noch keine Kommentare