Porträt

laut.de-Biographie

NxWorries

"Wir sind wie zwei unterschiedliche Pole. Gegensätze ziehen sich an, deshalb ergänzen wir uns", beschreibt Anderson .Paak sein gemeinsames Projekt mit Producer Knxwledge (gesprochen: Knowledge). Für Knxwledge selbst steckt in der Partnerschaft namens NxWorries etwas mehr Spiritualität: "Ich habe zwar nicht 'Kirche' gegooglet und Anderson poppte auf, aber manche Dinge sind füreinander bestimmt, und darum haben wir uns gefunden."

Doubletime: Terror in Dortmund Aktuelle News
Doubletime Terror in Dortmund
Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus verschreckt ein Videodreh die Öffentlichkeit. Das Banger-Boot ist voll. Der Rap-Messias lässt sich Zeit.

Gemein ist den beiden Wahl-Kaliforniern tatsächlich von Kindesbeinen an die Verbindung zur Kirche. Religion spielt in beider Elternhäuser eine wichtige Rolle. Glen Earl Boothe, der hinter dem kryptischen Namen Knxwledge steckt, kehrt und wienert in seinen Teenie-Zeiten nach dem Gottesdienst die Kirche seiner Verwandten.

Nach getaner Arbeit setzt er sich an die Instrumente und probiert sich aus. Als davon welche aus Altersgründen aussortiert werden sollen, schlägt die Stunde des musikinteressierten Jünglings. So gelangt Boothe in den 90er Jahren in den Besitz eines verstaubten Drum-Sets und eines Synthesizers mit fehlenden Tasten.

Mit wachsendem Interesse für Musik überredet Knxwledge seine Eltern, ihm einen Roland SP-303-Sampler zu besorgen. Mit eben diesem Gerät kam bereits Madlib zu Ehren. Boothe tüftelt, bastelt, frickelt und perfektioniert seine Beatbauer-Skills. Dabei kommen meist Collagen-artige Obskuritäten ans Tageslicht, die bald zu seinem Markenzeichen aufsteigen sollen und ihm 2010 einen ersten Platten-Deal verschaffen.

Das irische Label All City veröffentlicht Knxwledges Debüt "Klouds" 2010. Noch ziemlich im Untergrund schwimmend, erregt Knx bald das Interesse Peanut Butter Wolfs, der für die Qualitäts-Marke Stones Throw Records verantwortlich zeichnet. Noch bevor ein Vertrag zustande kommt, platziert Boothe einen Beat auf dem "1999"-Mixtape von Joey Bada$$, das es in die Jahres-Besten-Listen einiger Kopfnicker schafft. Auf Bandcamp zählt man bald über 60 selbstproduzierte Alben von Knxwledge: ein echter Workaholic.

NxWorries - Yes Lawd! Aktuelles Album
NxWorries Yes Lawd!
Zwischen Ballsaal, Straße und Schlafzimmer.

2015, im gleichen Jahr, in dem Kendrick Lamar über einen Beat von Knx rappt ("Momma") und ihn auf sein viel gefeiertes Album "To Pimp A Butterfly" packt, startet der Produzent zusammen mit Anderson .Paak das Projekt NxWorries (gesprochen: no worries).

Es entsteht eine erste EP "Link Up & Suede". Die Single "Suede" sorgt für viralen Wirbel und könnte mit einen Grund dafür geliefert haben, weshalb Anderson .Paak gleich sechs Mal auf Dr. Dres "Compton" zu hören ist. Mit diesem Hype-Boost im Rücken veröffentlicht .Paak im Januar 2016 "Malibu", das ihm ebenfalls viel Lob einbringt.

Im Herbst 2016 bringen die beiden unter dem Banner NxWorries die Platte "Yes Lawd!" unter die Leute. "Suede" und "Link Up" aus ihrer ersten EP sind noch einmal enthalten. Dieser auf Hochtouren getaktete Arbeitsfluss entspricht voll Knxs Wesen: "Wenn du Musik machst, dann bring' sie einfach raus. Punkt. Einfach raus damit. So werden die Leute auf dich aufmerksam und du erhältst ihre Liebe."

News

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare