Als Kurt Cobain, Krist Novoselic und Ur-Drummer Chad Channing vor über 20 (in Worten: zwanzig!) Jahren am 24. Dezember 1988 Jack Endinos Reciprocal Recording-Studio in Seattle betreten, ihre abgehalfterten Instrumente einstöpseln und eines der vielversprechendsten Debütalben der Rockgeschichte einspielen, …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Herrliches Album, wers noch nicht hat: Pflichtkauf.

  • Vor 8 Jahren

    Finde das Album etwas überschätzt. Bis auf Titel wie "About a girl" natürlich.

    Hätte sich, wenn der spätere Erfolg nicht gekommen wäre sicherlich kaum verkauft.

  • Vor 8 Jahren

    Das Album ist grandios, aber halt eigentlich nicht massenmarkttauglich. Das wurde auch damals schon in der "Szene" gefeiert BEVOR Nevermind rauskam.

  • Vor 8 Jahren

    Geilo, mit Live CD. Das wird gleich angeeignet.
    Auf Nevermind find ich eigentlich nur 6,7 Songs gut und die Albumversionen sind alle Scheiße. Bleach gefällt mir auch besser.

  • Vor 8 Jahren

    Aber brauch dieses Album eine "Deluxe Edition"???

    Und bitte wer kannte hier Nirvana schon vor "Smells Like Teen Spirit"?

    Als Beweis lass ich nur Quittungen von CD/LP Einkäufen und Selbsteingescannte Konzerttickets gelten. :D

  • Vor 8 Jahren

    Bleach wurde zum Release gekauft damals. Quittung natürlich nicht mehr vorhanden.

  • Vor 8 Jahren

    Klar zum Release, genau wie von FNM die "the real thing" oder von den Peppers die "Mothers Milk", oder von Gorilla Biscuits "Start Today" alles 89 - unglaublich, wa?

  • Vor 8 Jahren

    Ich weiß nicht. Wenn zu einem Rerelease vom White Album z.B. Sodhahn oder so sich verplappern würde, dass er sichs damals zum BRD-Release gekauft hat, würde ich ihn bemitleiden, weil er immer noch auf laut.de rumhängt.
    (jaja, es ist konservativ sich über Junggebliebene lustig zu machen. Sagen Junggebliebenseinwollende.)

  • Vor 8 Jahren

    @guelei1 (« @lautuser (« Klar zum Release, genau wie von FNM die "the real thing" oder von den Peppers die "Mothers Milk", oder von Gorilla Biscuits "Start Today" alles 89 - unglaublich, wa? »):
    faith no more nehm ich dir ab, rhcp auch...aber bleach?? :\ ich kenn niemanden, der die vor der nevermind hatte »):

    Tja, ich kenn da auch nur zwei Leute. Meinen damaligen Klassenkameraden und mich..

  • Vor 8 Jahren

    Ja da muss ich lautuser mal voll und ganz zustimmen: Pflichtkauf! Geile Platte!!

    Aber eine Frage:Wie findest du die Mothers Milk von den Peppers?
    Ich hab die Platte schon ewig aber irgendwie hab ich mich mit der Platte nie angefreundet.

  • Vor 8 Jahren

    zeigen!

    cover!

    lp? cd?

    wann kam sie in deutschland raus?

  • Vor 8 Jahren

    Ich hatte 'Bleach' auch zur Veroeffentlichung, was ist daran so ungewoehnlich?

  • Vor 8 Jahren

    @Baudelaire (« Ich hatte 'Bleach' auch zur Veroeffentlichung, was ist daran so ungewoehnlich? »):

    du bist ja auch ne coole sau

  • Vor 8 Jahren

    @guelei1 (« warst halt schon damals deiner zeit voraus ;) »):

    Scheint so. Peppers haben ja auch erst alle ab Blood, Sugar, Sex, Magic gekannt, Soundgarden die meisten erst ab Black Hole Sun, Pear Jam erst ab "ten" usw

    Jazzking

    "Mothers Milk" liebe ich. Vielleicht auch weils Teil des Soundtracks meiner frühen Jugend war. Ganz besonders geil ist "Higher Ground", "Magic Johnson", "Knock me down" und "Taste the pain".

  • Vor 8 Jahren

    ich mach mal die opposition :absinth: :

    ganz persönlich halte ich "bleach" für eines der überbewertetsten debüt-werke der rockgeschichte.

    da ist meiner meinung nach nichts - aber auch wirklich gar nichts - drauf, was zur damaligen zeit nicht andere grunge pioniere auch schon kompositorisch runder und handwerklich einfach besser gemacht hätten.

    ich nenne an dieser stelle nur die zeitgenössischen konkurrenzalben von zb mudhoney, screaming trees, tad oder die brillianten jesus lizard.

    ich finde das seit 20 jahren total 08/15!

    und lauti,

    ich weiß ja nicht, wo du 1989 warst, aber gefeiert wurde das teil null. im gegenteil. es ist komplett untergegangen und kam erst im zuge von smells like/nevermind aus dem hinterhalt. ab da wurde es verehrt.

    als die zb 1989 in bremen auf dem überschall festival spielten, haben alle bier geholt; die waren da echt noch ein etwas amateurhaft jugendlicher schatten späterer livekonzerte; was ja nicht schlimm ist.

    wir sind alle in der zeit bier holen gegangen an der theke. 2 jahre später wusste man, dass man eine legendäre band in den kinderschuhen eigentlich verpasst hatte.....ja nun.... :D

  • Vor 8 Jahren

    @Jazzking89 (« Ja da muss ich lautuser mal voll und ganz zustimmen: Pflichtkauf! Geile Platte!!

    Aber eine Frage:Wie findest du die Mothers Milk von den Peppers?
    Ich hab die Platte schon ewig aber irgendwie hab ich mich mit der Platte nie angefreundet. »):

    Darf ich mal auf die RHCP antworten? Ich freu mich mittlerweile jedesmal, wenn ich die alten Peppers höre und nicht die durchgestylten Peppers die allerspätestens ab der Califonication aber eigentlich schon mit der Produktion von Rick Rubin bei der BSSM angefangen haben. Das waren noch die Peppers. *Love*

  • Vor 8 Jahren

    Da habe ich doch grad beim stöbern tatsächlich den "Judgement Day"-Soundtrack wiedergefunden, ich weiß was die nächsten 2 Wochen hier auf Dauerschleife läuft.. yeah!

    :illphone:

  • Vor 8 Jahren

    Tri a mo volorquam affecedicuptant. statum dic nobit paruntidetinam autrat? Epicur, suntibus render quaminprae Gratur, et id et ine borum set falesed illuptaterestantere eo omis essinatumerin init Epic pos non volum.

    Quantem aci saestrita cognis sae endiispicqua eatus volesset per luptansultam erum, dor, quid hondam na sum bon pe scautera dintur? Sopercitissetum tari praccedolec dium nantem quer volumus.

  • Vor 8 Jahren

    Was war bei Pearl Jam vor "Ten"? Nichts oder?

    Oder zählst du jetzt Mother love bone dazu?

    All diese Songs von der Mothers Milk sind auch meine Favs. aber dann hörts bei mir irgendwie auf!!