Die Zappanale an der Ostseeküste darf weiter unter diesem Namen stattfinden. Die Marke "Zappa" wird gelöscht.

Karlsruhe (aml) - Die Zappanale in Bad Doberan an der Ostsee findet auch zukünftig statt. Berichten der Süddeutschen Zeitung zufolge hat Gail Zappa, die Witwe des 1993 gestorbenen Musikers, ihren vierjährigen Rechtsstreit um die Namens- und Logoänderung des Festivals nun endgültig verloren.

Der zuständige Richter des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe befand, der Vertrieb von Musik unter ZAPPA Records und das Betreiben der Homepage zappa.com reiche nicht aus, um die Rechte am Namen Zappa in Deutschland zu rechtfertigen.

"Dieses Urteil entspricht dem Geist Zappas"

Zudem habe Gail Zappa die Marke "Zappa" in den fünf Jahren nach Eintragung in der Europäischen Union hierzulande nicht genutzt. Eine Verletzung von Markenrechten liege daher nicht vor. Die Wortmarke "Zappa" wird nun in Deutschland gelöscht.

"Dieses Urteil entspricht dem Geist Zappas, der immer für die Freiheit der Kunst eingetreten ist", freut sich der Vorsitzende des Zappa-Fanclubs Arf-Society, Thomas Dippel, über den Richterspruch. Bei der nächsten Zappanale vom 1. bis 5. August tritt Alice Cooper als Headliner auf.

Weiterlesen

Frank Zappa Witwe droht Fans mit 250.000 Dollar

Aufgrund der unerlaubten Verwendung von Frank Zappa-Markenrechten fordert seine hinterbliebene Ehefrau Schadensersatz vom deutschen Zappa-Fanklub "Arf Society" und droht mit einer Klage in Höhe von 250.000 Dollar. Der Verein zeigt sich unbeeindruckt.

laut.de-Porträt Frank Zappa

Frank Zappa ist mit seinen Ansichten zum American Way Of Life bis zum heutigen Tag eine der umstrittensten Figuren in der Rockgeschichte. Der amerikanische …

6 Kommentare