Die riesige Aschewolke des Vulkanausbruchs auf Island legt fast den gesamten Flugverkehr Europas lahm. Auch Musiker zittern um ihre Auftritte.

Berlin/London (adm) - Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull zwingt momentan Tausende Reisende, ihre Zeit in den Wartehallen von Europas Flughäfen totzuschlagen. Nicht wenige Bands sind davon ebenfalls betroffen. So verhinderte die enorme Aschewolke den heutigen Autritt Inspectah Decks im Berliner "Tape Club".

Laut rap.de steckt der Wu-Tang-Mann in London fest und schafft es auch nicht auf die überfüllten Fähren und Züge. Ein Ersatzdatum für den vulkanisierten Gig ist noch nicht bekannt.

Ten Years After: Hannover-Gig fällt aus

Mit ähnlichen Problemen kämpften die gestandenen Blues-Rock-Herren von Ten Years After. Der Flug zu ihrem gestrigen Konzert in Hannover ging wohl nicht als extremer Notfall durch, weshalb auch dieser Auftritt abgesagt wurde. Fans dürfen sich den Nachholtermin am 23. Juli notieren.

UK-Bands schaffen es nicht aufs Coachella-Festival

Nicht nur ein- sondern auch ausfliegen ist in Großbritannien derzeit nicht möglich. Daher zittern einige britische Musiker um ihren Auftritt beim kalifornischen Kult-Festival Coachella. Die Indie-Band The Cribs musste ihren heutigen Auftritt bereits absagen: "Wir waren schon im Flugzeug, haben unsere Filme ausgewählt oder schliefen bereits, als wir das Flugzeug wieder verlassen mussten", schreiben sie auf ihrer MySpace-Seite.

Fanta 4-Smudo fährt Zug

Wer die Möglichkeit hat, auf die Bahn umzusteigen, muss zumindest mit Komfort-Problemen rechnen. Fanta 4-Mann Smudo, der heute Morgen von München nach Hamburg fliegen wollte, teilt per Twitter mit, dass er im ICE M-HH mit "feuchten Augen vor Glück" in Hannover einen Sitzplatz ergattern konnte.

Frightened Rabbit hoffen noch

Noch immer auf bessere Vulkanaussichten dürfen hingegen Frightened Rabbit hoffen. Ihr Konzert findet erst am Sonntagnachmittag statt. Es besteht daher noch eine geringe Chance, dass sich die Aschewolke bis dahin lichtet und einen Flug ermöglicht.

Glück für die Gorillaz

Weitere betroffene Bands sind unter anderen Los Campesinos! und Bad Lieutenant. Glück hatten dagegen Florence And The Machine, Muse, Radiohead und die Gorillaz: Sie befanden sich schon vor dem Ausbruch in den Staaten.

Fotos

Frightened Rabbit

Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: ) Frightened Rabbit,  | © laut.de (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Inspectah Deck

Vom Geheimtipp zum "Rhyme Of The Month" in der Source und zurück zum Geheimtipp: Wu-Tang-Mitglied Inspektah Deck bleibt neben charismatischen Stars wie …

laut.de-Porträt Ten Years After

Einer der Höhepunkte des Dokumentarfilms über das Woodstock-Festival 1969 ist sicherlich der Auftritt eines kleinen quirligen Gitarristen, der mit seiner …

laut.de-Porträt The Cribs

Es waren einmal zwei Jungen - die Zwillinge Gary und Ryan Jarman - die bekamen zu Weihnachten 1989 beide eine Gitarre geschenkt. Da waren die Brüder …

laut.de-Porträt Frightened Rabbit

Die Schotten von Frightened Rabbit stehen für sanfte Melancholie und authentische Texte. Sänger und Gründer der Truppe, Scott Hutchinson, zieht sich …

8 Kommentare