"Jeder Moment dieses Albums zeigt, wie glücklich ich bin mit meinem Leben. Ich kann es kaum abwarten, dass die Leute es endlich zu hören bekommen." Das klingt ja sehr verheißungsvoll, was Mika da über sein neues Album sagt. Themen wie Liebe und Glück verpackt der britische Sänger mit den libanesischen …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    Nun, in erster Linie geht es um die Künstler und die Kunst und die bestmögliche Grundlage für deren Support, die "Industrie" spielt in diesen Überlegungen quasi keine Rolle.

  • Vor 5 Jahren

    Noch nie hatten so viele so vieles so wenigen zu verdanken.

    Bedeutet denn "Support-Verhalten" den bloßen Konsum, oder bekommen die Künstler auch was für ihre Werke? Alles andere ist Diebstahl, und da gibt es genügend "Pioniere".

  • Vor 5 Jahren

    Natürlich bekommen die Künstler was für Ihre Werke, keine Frage. Support bedeutet für die Kunst zwar deutlich mehr als schnödes Geld aber natürlich steigt auch der finanzielle Support durch dieses Modell. Was man legal frei vorhören kann hat viel mehr Überzeugungspotential als jede Werbung es jemals schaffen könnte! Bei allen Probanden ist die finanzielle Support-Neigung um mehr als 30% gestiegen, davon können Major-Werbeabteilungen nur träumen! Auch kann der Kunstliebhaber frei entscheiden ob er dann einen Tonträger kaufen will, ein Konzert-Ticket oder einen Merchendise-Artikel - oder je nach finanzieller Ausstattung von Fan und oder Künstler (Millionäre brauchen kein weiteres Geld, das gibt man dann besser Newcomern) auch einfach Liebe und Props.

  • Vor 5 Jahren

    Jetzt hat der mongo innerhalb einer Woche sein komplettes Accountprogramm (undifferenzierte Meinungen zu Religion, Politik, Gesellschaft, Geld, Frauen, Kunst und natürlich Selbsthuldigung a la Trendsetter, Supporter, Kulturflatrate-Visionär und Bademeister - diesmal gespickt mit "Allah!" statt "Whut!" zur Untermauerung der Bedeutsamkeit der eigenen Worte) abgespult.
    Dann steht wohl demnächst mal wieder eine Häutung / ein neuer Account an, bevor das immergleiche Programm in bewährter Reihenfolge, aber unter "neuem Namen" von vorn reproduziert wird.
    Du kommst mir inzwischen vor wie ein lieblos programmierter Bot, ohne eigenes Bewusstsein für die immer gleiche Programmschleife nach jeder neuen "Wandlung".
    lautuser, stummerzeuge, argemongo - what's next?! -I don't care just eject that fuckin' tape!!!

  • Vor 5 Jahren

    Souli, Du alte hohe Nase! :) "undifferenzierte Religions-Meinungen" meint wohl eher "nicht nach Soulis Dünke", wa. Du kannst mir nicht folgen, willst mir nicht folgen, tolerierst meine Meinung nich, ok ok - aber meinst Du DU kommst für mich anders rüber? Hm? Jeder nach seiner Art, Leben und Leben lassen, Respekt gegenüber andersdenkenden würde Dir gut tun. Ich halte alle meine Meinungen für sehr fundiert und richtig, bin aber immer offen für Kritik - leider begrenzt sich Kritik Deinerseits ledlich auf "argi ist doof". Sach lieber was zur Thematik, wie ist Dein Supporter-Verhalten? Warum findest Du mein Modell so schlecht?

  • Vor 5 Jahren

    Nee, "undifferenziert" bedeutet mehr so "undifferenziert".
    Auf Diskussionen mit Bots lass ich mich gar nicht ein, MICH hat die Realität in knapp 43 Minuten zurück und ich hab noch nicht gegessen ;)

  • Vor 5 Jahren

    Ellie goulding, Kari bremnes, xzibit und Schwester Ewa wird gecheckt. Letzteres rein zur Belustigung natürlich!
    Pro argi !!

  • Vor 5 Jahren

    war eigentlich fest entschlossen schwesta ewa zu supporten, allerdings sind 6/14 tracks bereits bekannt :(
    @argi: wie genau sieht denn dein modell in der praxis aus? du kaufst einmal im jahr einen merchandise artikel und erhälst als dank dafür deine promo-exemplare?

  • Vor 5 Jahren

    lautuser: Du beschwerst dich ueber "Quaelgeist", obwohl du hier schon 1000x weit heftiger beleidigt worden bist? :D Und Schreibtalent hast du nun mal nicht. Viel unverschaemter als das finde ich hingegen deine Definition von "Promo-Exemplar". Du kannst das alles nennen und drehen und wenden wie du willst, aber du kannst deinen Musikdiebstahl nicht rechtfertigen. Du bekommst hier so uebel Flak dafuer (und ja nicht nur dafuer, sondern tatsaechlich fuer fast alles, was du von dir gibst) und trotzdem siehst du es als "richtig" und rechtens an, dass du das machst - das ist unverschaemt.

  • Vor 5 Jahren

    Es wird hier wahrscheinlich keine Sau interessieren, aber das neue Album von Sophie Hunger ist ganz fantastisch.

  • Vor 5 Jahren

    Sodi: Das Modell lautet: Ich kriege auf Wunsch alles was ich mir ausgesucht habe und entscheide mich dann (zu gegebener Zeit) für eines dieser Support-Modelle, meist Konzert-Tickets und Liebe, hier und da auch mal ein Tonträger und ganz vereinzelt mal n T-Shirt. Tonträger als CD haben für mich keine emotionale Bedeutung, ich sehe CDs schon eher als Platzverschwendung. Wenn die Zeit und das Geld reif ist, werde ich mir schöne Plattenspieler, Mischpult und jede Menge Vinyls kaufen, da wird dann auch viel nachgeholt was ich über die Zeit lieben gelernt habe.
    Baude: Schon Recht, das mit der Quaelgeist-Beschwerde war eher ironisch gemeint ;) Wenn Du mein Support-Verhalten als Diebstahl sehen willst, gerne - da bist Du lange nicht der einzige. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden, finde ich. Da stört es mich gar nicht, wenn ich dafür "Flak" ernte oder manch einer meint ich wäre unverschämt, mein Gewissen ist reiner als rein.

  • Vor 5 Jahren

    @argi: du hast also keinen respekt vor dem künstler.

  • Vor 5 Jahren

    Sodi: Doch, unheimlichen Respekt, ich respektiere alle Kunstschaffenden (insofern sie einigermaßen talentiert sind..). Deswegen supporte ich ja soviel.

  • Vor 5 Jahren

    Die Zukunft ist für mich sowas wie bandcamp, wo man ohne Label direkt mit dem Künstler ins Geschäft kommt. Das müsste noch ausgebaut werden. Die Plattenfirmen können sich dann als Marketing-Agentur und Konzert-Veranstalter präsentieren, aber diese ganze Promo ist zumindest für mich nicht relevant. Gute Musik verbreitet sich dank des Internets in Musikforen sehr schnell. Wenn man sich lokal in seiner Heimat durch viel Live-Touren eine Namen erspielt, ist das ja mal eine Basis, von der man leben kann. Ich erhoffe mir auch eine größere Selektion, damit mal das ganze Durchschnittszeugs verschwindet. Solange immer noch jede beschissene Hobby-Metalcore-Band einen Vertrag bei Labels bekommt, kann es gar nicht so schlimm um den illegalen Download bestellt sein.

  • Vor 5 Jahren

    JaDeVin spricht mal wieder sehr wahr. Die herkömmliche Musiklandschaft mit Labels, Schrottmusik und überflüssigem Marketing hat ausgedient, Lösungen wie Bandcamp und eh direkter Support sind die Zukunft.

  • Vor 5 Jahren

    @argi: nein, du hast keinen respekt. denn du respektierst nicht die entscheidung des künstlers kein geld für seine musik zu verlangen.

  • Vor 5 Jahren

    Sodi: Naja, so ganz Unrecht hast Du nicht. Drücken wir es mal so aus: Ich habe Respekt vor dem Künstler und seinem Schaffen. Keinen Respekt hingegen habe ich für althergebrachte und mMn längst überholte Wertschöpfungsmodelle aus Kunst. Mein Modell ist ein moderner Feldversuch von dem ich überzeugt bin, dass er sowohl Künstler als auch Kunstfan am dienlichsten ist. Natürlich sehen das wahrscheinlich nicht alle Künstler wie ich und die Industrie schonmal gar nicht, aber neue Zeiten verlangen neue Ideen die von unerschrockenen Kulturliebhabern etabliert werden - im Endeffekt, da bin ich von überzeugt, wird es allen so am gerechtesten. Das kann jeder finden wie er will, in einigen Jahren werden wir sehen was sich wie als neuer Standard etabliert, bis dahin haben alle nur Meinungen, Du, toti und ich. :)

  • Vor 5 Jahren

    Sylosis - Release wird hochinteressant. Die machen jetzt auch Richtung Baroness und Co. Also endlich mal den langweiligen Einheitsbrei von Metalcore mit Thrash/Melodeath Riffs würzig abschmecken.

    http://www.youtube.com/watch?v=lZxgk2ox-xg