Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: Sigur Rós, Kelly Rowland, Blackmore's Night, Mac Miller, CSS, Austra etc.

Konstanz (top) - Ja, hätten wir sie mal zum Eurovision Song Contest geschickt. Schlechter als Cascada hätten LaBrassBanda vermutlich auch nicht abgeschnitten, uns aber wenigstens die Peinlichkeit erspart, eine miese Kopie des Siegertitels aus dem Vorjahr abzuliefern. Hätte, wäre, wenn ... Die bayerische Combo begibt sich auch ohne Ticket nach Malmö auf Tour durch "Europa", stets bereit, den Beweis zu führen: Blasmusik und elektronische
Beats passen gar prächtig zusammen. Wirklich!

Kanye West platzt vor Stolz: "Ich möchte meinen Albumtitel erklären: Einfach ausgedrückt, 'West' war mein Sklavenname und 'Yeezus' ist mein Gottesname." Nach dieser Ansage enthüllte er gestern bei einer Prelistening-Party in New York offiziell, wer auf seiner neuen Platte "Yeezus" mitgemischt hat. Das französische Duo Daft Punk bastelte an drei bis vier Tracks, Justin Vernon von Bon Iver leiht seine Stimme und der legendäre Produzent Rick Rubin (u.a. Beastie Boys, RHCP) drehte an den Reglern. Die Spannung steigt.

Mit "Kveikur" verabschieden sich Sigur Rós nicht nur von einem Bandmitglied, sondern auch von ihrem allzu sanften Vorgänger "Valtari". Aus der lahmen Ente, die die Isländer nach ihrem letzten Album zurückgelassen haben, ist ein garstiger, bissiger Schwan geworden. Dieser kämpft sich zurück in düstere und raue Klanglandschaften ohne dabei die kompositorische Eleganz der Band zu verlieren.

Neuerscheinungen und Lieblinge im Redaktionsradio laut.fm/eins

Alle Neuveröffentlichungen am 14. Juni:

3Oh!3 Omens
Aceyalone Leanin' On Slick
AchtVier Aufstand
Alex Hepburn Together Alone
Amigos Im Herzen Jung
Austra Olympia
Blackmore's Night Dancer And The Moon
Blassportgruppe Back In Blech
Bloodwork Zero
Cäthe Verschollenes Tier
Civil War The Killer Angels
Conditions Full Of War
CSS Planta
Dagoba Post Mortem Nihil Est
December Peals Come Hell Or High Water
Der Plan Japlan
Death Dealers War Master
Deth Rok Us & Them
Dio Magica
Ed Motta Aor
Falling In Reverse Fashionably Late
Flo Rida Welcome To Florida
Gabriel Burns 37/Der Atem Der Fahlen
Hans Zimmer Man Of Steel (Original Soundtrack)
Jagwar Ma Howlin'
Jahcoustix Frequency
Jesper Munk For In My Way It Lies
Jex Thoth Blood Moon Rise
Jorn Traveller
Kalmah Seventh Swamphony
Kamaliya Club Opera
Kanye West Yeezus
Kelly Rowland Talk A Good Game
LaBrassBanda Europa
Lenka Shadows
Lonnie LesterThe Story Of
Mac MillerWatching Movies With The Sound Off
Magnus Karlsson's Free Fall Free Fall
Masterplan Novum Initium
Mrs. Greenbird Mrs. Greenbird - Live
My Name Is Music Super Acceleration
NRFB (Nuclear Raped Fuck Bomb) Trüffelbürste
Ola Podrida Ghosts Go Blind
Peter Bruntnell Retrospective
Polly Scattergood Arrows
Pur Schein & Sein – Live Aus Berlin
Qeaux Qeaux Joans No Man's Land
Racoon Liverpool Rain
Rodrigo Leão Songs (2004-2012)
Savoir Adore Our Nature
Scale The Summit The Migration
Sigur Rós Kveikur
Siriusmo Enthusiast
Sleeping With Sirens Feel
Small Feet Liar Behind The Sun (EP)
The Ballet I Blame Society
The Cat Empire Steal The Light
The Del-Lords Elvis Club
The JCQ Mechanical Young
These New Puritans Field Of Reeds
Valient Thorr Our Own Masters
Watsky Cardboard Castles
Within The Ruins Elite
Zomby With Love

Weiterlesen

61 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    auch lustig. eine abgefrühstückte single mit einem Album zu vergleichen. da wird doch wohl eher der vergleich zu dem fast gleichzeitig veröffentlichten lena-album stardust passen, oder? und da hat frau wolfsheim platz 18.087 gegen lenas 456. ich möchte nochmal anmerken, dass diese zahlen von dir hier ins feld gezogen werden. aber traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast, gell? mal ehrlich. die wolfsheimerin liegt mit ihrem neuen Album auf platz 12.151. dazu macht sie jetzt nicht die schlimmste musik, aber ziemlich langweilig. um es mit punkten hier auszudrücken. ich denke zwei oder maximal drei. kommt wahrscheinlich auf den kritiker an. also, warum sollte es hier zwingend aufgefürht bzw. besprochen werden? zudem nervt das gespamme durch sämtliche portale ungemein. da wünsche ich mir persönlich, dass ihr einfach ignoriert werdet. da du dich auch nur zu dem einen Thema äußert, liegt die wahrscheinlichkeit nahe, dass du ein promohonk, bandmitglied und die mama von jemanden von denen bist.

  • Vor 2 Jahren

    @rugi: falsch. ich werde dafür bezahlt. :D

  • Vor 2 Jahren

    stereotypen! das land braucht mehr stereotypen!