US-Firmenchefs und Meat Loaf empfehlen Romney, Springsteen und Snoop Dogg Obama. Aber wen würde Gott wählen?

Los Angeles (sit) - Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister ist bekannt für klare Ansagen. Im Rolling Stone-Interview gab der Gott des Heavy Metal nun eine Wahlempfehlung für alle Amerikaner ab. Wenn es nach ihm ginge, dann bliebe Barack Obama im Amt: "Bitte bitte wählt nicht Mitt Romney. Fuck him. Das erste, was er tun wird, ist das Abtreibungsgesetz aufheben. Er ist ein fucking monster."

Energisch liberal

Auch wenn unklar bleibt, ob der seit 1990 in Los Angeles lebende 66-Jährige selbst zur Urne gehen darf, so vertritt er doch eine energisch liberale Haltung:

"Die armen Schweine sind gerade erst den ganzen Scheiß los geworden, den George Bush hinterlassen hat, zumindest versuchen sie es. Und dann wird er [Obama] die ganze Zeit vom beschissenen Kongress geblockt. Ich weiß nicht, wie er es überhaupt geschafft hat, irgend etwas hinzubekommen. Sie sollten froh sein. Ich meine, die Alternative ist Mitt Romney."

In den letzten Umfragen liegen die beiden Präsidentschaftskandidaten weiterhin sehr nah beieinander mit leichten Vorteilen für den Amtsinhaber. Experten halten es für möglich, dass das Ergebnis erst in den nächsten Tagen feststeht.

Fotos

Motörhead

Motörhead,  | ©  (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Motörhead,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Weiterlesen

27 Kommentare