Schwamm drüber: Der Berliner Rapper sitzt wieder auf dem Jurorensessel in Wien.

Wien/Berlin (ebi) - Spekuliert wurde bereits - nun ist es amtlich: Der ORF und Sido haben sich wieder lieb, der Berliner kehrt auf den Jurorensessel der TV-Show "Die große Chance" zurück.

In den Worten der Fernsehdirektorin Kathrin Zechner klingt das so: "Wir geben Sido nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance – es ist seine große, aber auch letzte".

Friede, Freude, Eierkuchen

Kontrahent Dominic Heinzl darf ebenfalls wieder zur Show. Beide hätten eingesehen, dass sie sich falsch verhalten haben. Es habe auch ein Gespräch zu dritt gegeben, so Zechner. Nach einer Backstage-Rangelei zwischen den beiden vor gut anderthalb Wochen war Heinzl zu Boden gegangen.

Gleichwohl sei dies keine Rücknahme der Entscheidung, die direkt nach der Prügelattacke getroffen worden sei. "Das klare Nein zu Gewalt steht, aber genauso unumstößlich ist mein Glaube an Aussöhnung", betonte Zechner.

Sidos Reaktion via Twitter: "Hallo ORF1 !!!". Bereits am kommenden Freitag sitzt er wieder am Jurorenpult.

Fotos

Sido

Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Sido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

64 Kommentare