Heute wird Barack Obama vor dem Kapitol den Amtseid schwören und damit als 44. Präsident der USA offiziell in sein Amt eingeführt. Washington D.C. rüstet sich für einen historischen Massenansturm, wie es ihn noch nie zuvor gegeben hat.

Drei bis vier Millionen Menschen werden in der Hauptstadt …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    @Sancho:
    Da ging es wohl eher um mittlerweile gelöschte Posts, die sich gegen die schwarze Bevölkerung Amerikas richteten.

  • Vor 8 Jahren

    Natürlich zählt unterm Strich was Obama als Präsident leistet, was er tatsächlich verändert. Darüber kann man dann in vier jahren sprechen. Trotzdem ist das heute in historischer Tag, auch ohne dass er bisher etwas geleistet hätte, und, ja, natürlich weil er schwarz ist. Sehe nicht warum man das immer relativieren muss...

  • Vor 8 Jahren

    ich fand den auftritt von aretha franklin irgendwie verstörend. background chor vom band. machte auf mich einen schrägen eindruck. aber sonst sehr schön.

    loe

  • Vor 8 Jahren

    Ich fand die gesamte Zeremonie angebracht, schließlich geht's endlich weg vom stupiden George Walker Bush zum intelektuellen Sympathieträger Barrack Hussein Obama!

    Auch seine Rede fand ich erneut sehr gelungen und äußerst authentisch vorgetragen!

    Klasse!

    Ein historischer Tag für die Welt =)

  • Vor 8 Jahren

    Worte sind nur Schall und Rauch... lalala...

  • Vor 8 Jahren

    @Begraebnisvermaehlung (« @Sancho (« Wenn die Republikaner auch einen schwarzen Kandidaten gehabt hätten. Ich hätte gern mal gesehen ob dann auch alle Obama so gehypt hätten. »):

    !!! »):

    Doch, die hatten auch einen Farbigen als Kandidat in den Primaries: Alan Keyes

    http://en.wikipedia.org/wiki/Alan_Keyes

  • Vor 8 Jahren

    Ach lass den Anonymus der wollte nur auhc mal seinen Senf los werden. Mal ne Frage: wann werden Einträge gelöscht, und von wem? Weil ich hab schon ne Menge Bullsh*t hier gelesen der eigentlich auch gelöscht gehört hätte.

  • Vor 8 Jahren

    Ich glaube der Obama-Hype kann ganz schön nach hinten losgehen. was ist, wenn der neue Heiland nicht den Erwartungen entspricht???? Nageln sie ihn dann nach seiner amtszeit für amerikas sünden ans kreuz?????. Ich finde es großartig, das es eine afroamerikanischen Präsidenten gibt (rein historisch gesehen). Ansonsten sollte die hautfarbe keine rolle spielen. schließlich geht es hier um einens der höchsten politischen ämter in der welt und die hauptsache ist das er seinen job gut macht. wenn nicht könnte das eine fette depression nach sich ziehen. es fehlt nur noch das er nächstes jahr mit preisen überhäuft wird z.b.mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller im Bereich Komödie / Drama.

    ich hoffe das er seine job gut macht.

    und zu U2 kann ich nur sagen: das diese gurkenköpfe wieder dabei sind war ja klar. irgendwie überkommt mich immer ein Brechreiz, wenn ich BONO`s dumme Fresse im TV sehe. Wahrscheinlich weil er Schuld ist am Untergang eines der besten amerikanischen Indielabels.

    http://de.wikipedia.org/wiki/SST_Records

  • Vor 8 Jahren

    Ich denke sogar, dass der Hype ganz schön nach hinten losgehen WIRD, da Bush einen einzigen Trümmerhaufen hinterlässt und da müsste Obama tatsächlich Jesus sein, um das in spürbar kurzer Zeit wieder gerade zu biegen.

    @Hautfarbe: Ist schon nachvollziehbar, da ja die Aufhebung der Rassentrennung noch in dieser Generation war. Es muss für die ältere Bevölkerung schon etwas Besonderes sein, wenn in einem Land, in dem sie als Kinder andere Busabteile nutzen MUSSTEN als die Weißen, nicht nur ein Schwarzer Präsident wird, sondern sogar ein Mann, der aus einer "schwarz-weißen" Beziehung hervorgeht.

  • Vor 8 Jahren

    ganz genau,die hautfarbe sollte überhaupt keine rolle spielen.
    was den hype angeht,nun,ich glaube über seine leistungen kann man frühestens in 2 jahren ein fazit ziehen.
    die weltwirtschaftskrise haben wir auch nächste woche noch.
    obama ist ein großer sympathieträger,habe allerdings die befürchtung das ZU viel,ZU schnell von ihm erwartet wird.
    ich persönlich wünsche ihm für seine amtszeit alles erdenklich gut und hoffe das er das ruder rumreissen kann.

  • Vor 8 Jahren

    @A|ma|deus (« Ich fand die gesamte Zeremonie angebracht, schließlich geht's endlich weg vom stupiden George Walker Bush zum intelektuellen Sympathieträger Barrack Hussein Obama!

    Auch seine Rede fand ich erneut sehr gelungen und äußerst authentisch vorgetragen!

    Klasse!

    Ein historischer Tag für die Welt =) »):

    es ist ein hystorischer tag für die welt !

    deswegen schau ich ein wenig verstörend hier in die runde , kann nur den kopf schütteln und denken , YES THEY CAN !!!!

  • Vor 8 Jahren

    @juggler (« Ich denke sogar, dass der Hype ganz schön nach hinten losgehen WIRD, da Bush einen einzigen Trümmerhaufen hinterlässt und da müsste Obama tatsächlich Jesus sein, um das in spürbar kurzer Zeit wieder gerade zu biegen. »):

    Ich denke du könntest in der Hinsicht Recht haben, dass tiefgreifende Verändreungen zum einen Opfer und zum anderen Zeit benötigen, sodass ich mir gut vorstellen kann, dass nach vier Jahren etliche enttäuscht sind. Hoffe dementsprechend jetzt eigentlich schon auf die Verlängerung seiner Legislatur.

  • Vor 8 Jahren

    @Anonymous (« Tham **** mü verpiss dich, Du bist ja der Experte und weißt genau was er vorhat. und deswegen kannst du schon sagen das du auf eine neue Legislaturperiode hoffst. »):

    :kiss:
    Nur des mit den Sternchen versteh ich an der Stelle nich...