Vorschau auf unser großes Russland-Musikspecial. Außerdem: Led Zeppelin, Joy Division, Sex Pistols, Boz Boorer, Trent Reznor etc.

Inside The Shit (mis) - Happy Birthday: "Nevermind" wird heute 21. Was in den USA so viel heißt wie: Volljährig. Casinos. Saufen und so. Und fürwahr: Es ist ein Album, das die Festplatte löscht, ein Vollrausch in Stereo, sozusagen. Oder ist das jetzt despektierlich gegenüber Billie Joe Armstrong?

Die Neuigkeiten auf einen Blick.

Michael Schuh hört die ganze Woche lang Musik, beobachtet Kollegen, die Musik hören und plaudert an dieser Stelle aus dem Redaktions-Nähkästchen. Personen, Orte und Handlung sind definitiv nicht erfunden.

Weiterlesen

8 Kommentare

  • Vor einem Jahr

    Also ich hab' das nicht so recht verstanden; war das Drumming nun gut und vor allem: die gehen jetzt wieder bald auf Tour, richtig?

  • Vor einem Jahr

    Neues von Reznor ist immer gut. Fand die How to Destroy Angels EP recht anständig, hör die immer wieder gern.

  • Vor einem Jahr

    Hmmmm, Russenmusik.

    Also mir fallen auf Anhieb folgende ein:
    * Wyssozki
    * Leningrad
    * Aria

    Ich habe zu 100 % noch einige vergessen aber da die Russen eh nicht auf englisch singen (mir fällt jetzt nur Catharsis ein, was englischsprachige Musik made in russia betrifft), kann das jeden eh scheißegal sein.

    Fakt ist, der russische Pop ist ganz ganz Furchtbar. Die unterste Schublade, was sie da abliefern. Diese bestehen meist aus Schlager-Mumien und zusammengecasteten Nutten, die völlig sinnfreien Schrott von sich geben.

    Aber es geht noch tiefer. Die 9. Hölle quasi. Der russische Hip Hop erreicht nie dagewesene Fail-Sphären. Dagegen wirkt ein zugedröhnter Massiv, der wie von Sinnen "jedes Label will mich" schreit, wie ein junger Gott.

  • Vor einem Jahr

    @this beautiful creature (« Also ich hab' das nicht so recht verstanden; war das Drumming nun gut und vor allem: die gehen jetzt wieder bald auf Tour, richtig? »):

    korrekt, so hab ichs auch verstanden. Die sollten sich ruhig etwas deutlicher ausdrücken damit nicht so viel Interpretationsspielraum bleibt.

  • Vor einem Jahr

    Morrissey sieht von der Seite aus wie Mitt Romney. :D
    "Als ich 12 war, starb mein Großvater während eines Ficks mit einer Prostituierten im Treppenhaus. Er fiel währenddessen die Treppe hinunter und direkt auf seinen Hinterkopf."

    So möchte ich auch mal abtreten. :D

  • Vor einem Jahr

    @Revolting Bones (« Auch die Revolting Bones onanieren nicht in Russland :D (www.revolting-bones.de) »):

    So wie die aussehen, onanieren die auch nicht vorm Spiegel weil sie sich sonst auf die Latte kotzen würden.