Der musikinteressierten Jugend von heute ist der Name Peter Rüchel kein Begriff mehr. Allein seine Idole scheinen dem rockmusikalischen Paläozän zu entstammen: Little Steven, J. Geils Band, Mother's Finest, Rory Gallagher.

Doch Rüchel schrieb TV-Geschichte: Ab 1977 realisierte der WDR-Redakteur …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    bei Rockpalast hab ich bis jetzt den geilsten Live-Auftritt aller Zeiten gesehen.

    War so eine Südstaaten Rockband mit 2 Schlagzeugern und einem 26 Minütigen Instrumental-Improvisationsstück. Muss 1978 gewesen sein.

    edith:
    Ah jetzt fällts mir wieder ein.
    Dickey Betts hieß glaub ich die Band...

  • Vor 7 Jahren

    Das Buch hört sich wirklich interessant an... Immer wieder gerne sehe ich mir die Gallagher-Konzerte im Rockpalast an.

  • Vor 7 Jahren

    Hardcover mit 250 Seiten für 30 Euro? Meine Güte, das ist aber nicht unbedingt ein Verkaufsargument.

    Ich denke dennoch, dass ich mir das früher oder später zulegen werde. Den Rockpalast habe ich früher geliebt, als er noch so richtig mit Interviews und Moderation war. Heute ist er ja leider zur Abspielstation für Konzerte von irgendwelchen Festivals verkommen. (Was immer noch besser als nichts ist.)

  • Vor 7 Jahren

    Rockpalast ist geil, aber im letzten Absatz hat sich ein Fehler eingeschlichen. Es muss natürlich heißen:

    oder "Musiker" wie Wofgang Niedecken.

  • Vor 7 Jahren

    @keine_Ahnung (« bei Rockpalast hab ich bis jetzt den geilsten Live-Auftritt aller Zeiten gesehen.

    War so eine Südstaaten Rockband mit 2 Schlagzeugern und einem 26 Minütigen Instrumental-Improvisationsstück. Muss 1978 gewesen sein. »):

    Wow, jetzt weiß ich, was mich in den nächsten vier-fünf Albträumen begleiten wird. :rayed:

  • Vor 7 Jahren

    Ignorant. Der Rockpalast ist Musikgeschichte.

    @keine_Ahnung (« bei Rockpalast hab ich bis jetzt den geilsten Live-Auftritt aller Zeiten gesehen.

    War so eine Südstaaten Rockband mit 2 Schlagzeugern und einem 26 Minütigen Instrumental-Improvisationsstück. Muss 1978 gewesen sein.

    edith:
    Ah jetzt fällts mir wieder ein.
    Dickey Betts hieß glaub ich die Band... »):

    Ja, Dickey Betts & Great Southern.
    Rory Gallagher alleine mit 5 Konzerten (Incl. Loreley). 1981 haben wir alle gemeinschaftlich auf Grateful Dead gewartet, bis es endlich gezeigt wurde. Das waren noch Zeiten. Aber ab 1985 hats dann nachgelassen. Wolf Maahn oder Paul Young waren wohl nicht mehr so das Gelbe vom Ei.
    Die Loreley Konzerte waren bald noch besser, als die in der Grugahalle.

  • Vor 7 Jahren

    Ich erinnere mich an einen großartigen Auftritt der Dave Matthews Band, die ich da kennen gelernt habe. Überhaupt habe ich nicht wenige Bands über den Rockpalast entdeckt.

  • Vor 7 Jahren

    @keine_Ahnung (« War so eine Südstaaten Rockband mit 2 Schlagzeugern und einem 26 Minütigen Instrumental-Improvisationsstück. Muss 1978 gewesen sein.

    edith:
    Ah jetzt fällts mir wieder ein.
    Dickey Betts hieß glaub ich die Band... »):

    Wenigstens tust du deinem Nick alle Ehre ... :tongue:

  • Vor 7 Jahren

    hah an das piepende testbild kann sogar ich mich noch erinnern... :D

    ich kann nur sagen, zum glück bin ich spät geboren.
    so wie der autor das zeichnet, scheint es ja ein düsteres zeitalter gewesen zu sein :D

  • Vor 7 Jahren

    @Frane (« hah an das piepende testbild kann sogar ich mich noch erinnern... :D »):

    Das hatte in den 80igern sogar noch RTL gehabt. Da lief dann nachts das piepsende Testbild,früh morgens gab es dann das Testbild gepaart mit Volksmusik (!) und ab 6 Uhr kam dann das normale Programm.