Das Rock in Weiler-Festival geht in die neunte Runde. Am 20. Dezember wirds bei Göppingen dann mächtig laut, wenn die Headliner Emil Bulls und Diversion die Amps aufdrehen.

Weiler/Göppingen (thk) - Nur weil der Winter mit seinen kalten Klauen in die Zange nimmt, bedeutet das noch lange nicht, dass die Festivalsaison pausiert. Sonnenstich, warmes Bier und grauschimmernde T-Bone-Lappen jenseits der Haltbarkeitsgrenze waren gestern.

Stattdessen lockt das neunte Rock In Weiler-Festival kurz vor Heiligabend mit einem Satz mächtig heißer Ohren. Obendrein gibts das kühle Blonde wie auch alle anderen Durstlöscher auf dem gesamten Festivalgelände zum traditionell unschlagbaren Preis von einem Euro.

Feierwütiges Line-Up

Die Veranstalter sind stolz darauf, in der Sporthalle Ebersbach-Weiler am 20. Dezember ein beinhartes und feierwütiges Line-Up auf die Beine zu stellen. So haben sich die bayerische Metalcore-Institution Emil Bulls als Headliner sowie die Heavy-Rock-Formation Alev angesagt.

Für eine extra Portion heavy Riffs sorgen außerdem der Co-Headliner Diversion aus Stuttgart und Contracrash, die zuletzt auf dem Bang Your Head Festival überzeugten. Die Position als Opening-Act heimsten die Göppinger Newcomer von Never Ending Story ein, die es per Internet-Voting auf 2700 Sympathisanten brachten.

Beim muckerfreundlichen Eintrittspreis von acht Euro im Vorverkauf läuft die Veranstaltung so gut wie außer Konkurrenz. Da Tickets bereits erhältlich sind, gilt es, rasch anzugreifen. Die "Ausverkauft-Schilder vom Vorjahr liegen jedenfalls schon bereit.

Fotos

Emil Bulls

Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Emil Bulls,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Emil Bulls

Mit der Schublade NuMetal können die Emil Bulls wenig anfangen. Wen wunderts. Schließlich sind Schubladen bei Musikern kaum beliebt. Sie fühlen sich …

laut.de-Porträt Diversion

Dass man sich auch in Deutschland noch als Band vom Underground hoch arbeiten kann, ohne dass Styling, Musik und irgendwelche Tanzschritte am Reißbrett …

laut.de-Porträt Alev

Der Name scheint recht passend gewählt, denn aus dem Türkischen übersetzt, heißt Alev so viel wie "Flamme". Und Feuer im Arsch haben die fünf Münchner …

6 Kommentare