Seit März sitzen die drei angeklagten Mitglieder des russischen Riot-Grrrl-Kollektivs Pussy Riot schon in Untersuchungshaft. Nachdem am Freitag vor zwei Wochen lediglich die Untersuchungshaft der Regimekritikerinnen verlängert wurde, beginnt heute endlich das eigentliche Gerichtsverfahren.

Jekaterina …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    Die sollen einfach nur Ihre Akkorde spielen.

  • Vor 5 Jahren

    Da versteh mal einer die Russen, da blamieren sie sich auch noch freiwillig vor der ganzen Welt.

  • Vor 5 Jahren

    Bitte Lauch, du willst uns doch allen beweisen, dass du geistig gereift bist. Daher wäre es angenehm, wenn du zumindest ein bisschen differenzieren würdest. Nicht "die Russen" blamieren sich, sondern Wladimir Putin und die orthodoxe Kirche, die Härte und Macht demonstrieren wollen, indem sie die Meinungs- und Kunstfreiheit des russischen Volkes beschneiden.

  • Vor 5 Jahren

    Ich würde wirklich gerne einmal wissen, wie genau Putin Einfluss auf das Gericht nehmen soll. Ich will damit keineswegs bezweifeln, daß er das vielleicht tut. Trotzdem wird in der Berichterstattung immer suggeriert, hier gehe es um eine Anweisung von ganz oben. Daß da vielleicht nur die zuständigen Behörden oder der verantwortliche Haftrichter konservative Hardliner sind, fällt erstaunlicherweise niemandem ein.
    Wohlgemerkt: Ich weiß auch nicht mehr! Ich muss mich aber trotzdem sehr wundern, wie leichtfertig die Presse mit ihren vagen Annahmen umgeht. Wenn sie zumindest den Verdacht einmal konkretisieren und begründen würde, fiele mir vieles leichter. Aber vielleicht habe ich auch nur zu hohe Ansprüche an die deutsche Presse, immerhin handelt es sich um eine journalistische Selbstverständlichkeit.

    Zu den Pussies: Ich hoffe stark, daß die internationalen Aufschreie gehört werden. Sieben Jahre für einen kleinen Hausfriedensbruch oder Erregung öffentlichen Ärgernisses sind da viel zu viel, vor allem wenn es um ein politisch-künstlerisches Ansinnen ging. So sehr ich meine Probleme mit der deutschen Exekutive habe, so muss ich doch anerkennen, daß es hier vielleicht eine Geldstrafe gegeben hätte. Wenn überhaupt!

  • Vor 5 Jahren

    @ragism: unter anderem hatte Medwedew während seiner Zeit als Präsident eingeräumt, dass eine Beeinflussung der Gerichte durch Politiker durchaus üblich ist. Des weiteren wurde vor kurzem das Demonstrationsgesetz in Russland verschärft. Auch für Manipulationen der letzten Wahlen gibt es viele Hinweise. Das alles reicht zwar nicht zur Beweisführung, berechtigt allerdings zu einer gewissen Skepsis. Obwohl ich dir zustimme, dass in der Presse sehr oft mit Vermutungen und Stereotypen gearbeitet wird.

  • Vor 5 Jahren

    @Ragism:
    In Deutschland beträgt, soweit ich weiß, die höchstmögliche Strafe für Rowdytum 3 Jahre Haft.

  • Vor 5 Jahren

    na dann viel "Spaß" im Gulag für die Mädels ... und schön wieder zu sehen, wie froh man sein kann, dass man in Deutschland lebt.

  • Vor 5 Jahren

    @satanic667 (« @ragism: unter anderem hatte Medwedew während seiner Zeit als Präsident eingeräumt, dass eine Beeinflussung der Gerichte durch Politiker durchaus üblich ist. Des weiteren wurde vor kurzem das Demonstrationsgesetz in Russland verschärft. Auch für Manipulationen der letzten Wahlen gibt es viele Hinweise. Das alles reicht zwar nicht zur Beweisführung, berechtigt allerdings zu einer gewissen Skepsis. Obwohl ich dir zustimme, dass in der Presse sehr oft mit Vermutungen und Stereotypen gearbeitet wird. »):

    Es gibt keine Hinweise auf diese Manipulationen, nur Westmedien-Propaganda dass es "angeblich" diese Hinweise gibt, auch das Demonstrationsrecht wurde (nachprüfbar) auf Weststandards angepasst (!!)
    Nichtdestotrotz gehören die Pussies natürlich auf freien Fuß, es scheint, dass einige Richter und Ordnungshüter wohl denken sie sind noch in der Udssr. Ob man alles auf Putin schieben kann / sollte (wie es die Mainstream-Medien gleichgeschaltet uns immer manipulativ weiß machen wollen) weiß ich nicht. Würde hier gleich jeder Merkel angehen wenn es hier geschehen würde (und ich schließe nicht aus dass sowas hier (bald) passieren könnte)? Nun gut.
    Wisse wo dein Platz ist ... Putin und Russland sind immerhin unsere Feinde, auch im anstehenden Krieg den es in einigen Monaten geben wird. Das dürfen wir ja gemäß unerlässlich wiederholter offizieller Verlautbarung durch Westmedien nie vergessen, deshalb werden wir mit derartigen SPEKULATIONEN über Wahlfälschungen etc. immer daran "erinnert". Die Propaganda wirkt, wie es scheint.
    Ja, dass Putin innenpolitisch wahrscheinlich auch an einer Lockerung einiger Regelungen nicht unbedingt gelegen ist kann natürlich gut sein. Wie hier schon gesagt richtig wurde, ist das Strafmaß zu hoch und eine Strafzahlung sollte wohl angemessen sein. Ich tippe eh darauf dass sie frei kommen ohne Probleme.

    Abgesehen davon sollten alle Pussys frei sein. Ich mag Katzen, sieht man ja. ;)

  • Vor 5 Jahren

    Reiner Zufall, dass der Prozess per Videostream übertragen wird, ist ja Usus in Russland. Wenn du die Strafzahlungen für Demonstrationen in westliche Relationen einordnest, solltest du bedenken dass ein russisches Durchschnittseinkommen unter westlichen Niveau liegt. Insofern ist es für russische Bürger eine Verschärfung.
    Und nur weil es bisher keinen handfesten Beweis für eine Beeinflussung gibt, heißt es nicht, dass es keine Manipulation gibt. Es gibt zwar keine Belege für eine Einflußnahme, aber einfach mit Plattheiten wie "Westmedien-Propaganda" zu argumentieren spricht nicht für deinen Standpunkt.
    und was den krieg gegen russland angeht: ich weiß nicht, was für westmedien du konsumierst, aber es würde mich sehr interessieren, da ich bis jetzt nichts dahingehend lesen durfte.

  • Vor 5 Jahren

    "Westmedien-Propaganda", das selbe sagen hier lebende Syrer - ich glaube, dass man den Westmedien, wenn es um Länder wie Russland oder Syrien oder China geht schon ganz gut vertrauen kann. Spricht man mit Landsleuten bestätigen sie meist den "Westmedien-Tenor" - oder sind halt durch ihre Familien die an die dortigen Medien glauben (müssen) verstrahlt.

  • Vor 5 Jahren

    nicht dem butterweichen west ost gerangel auf den leim gehen. zu oft eine entschuldug für geistige wie moralische passivität....
    es bleibt ein anschlag des faschismus auf die freiheit der kunst, der jugend, der gewaltenteilung etc.....das ist in ost, wesdt, nord und süd gleichermaßen prob lematisch dieser tage, oder?

    und natürlich sind es niemals 'die russen' oder ein anderes volk...differenzieren.....aber deren kgb system funktioniert eben noch recht gut....zu gut.....

  • Vor 5 Jahren

    Von Schauprozessen über Videostream konnte der alte Stalin nur träumen.

  • Vor 5 Jahren

    @dein boeser anwalt. so sehe ich es auch, dass alte machtgehabe funktioniert immer und immer noch! auch in anderen ostländern. es lebe die musik, kunst und die freiheit, wo von viele reden, ist aber in deren köpfen nicht angekommen! ein riesen bohei wird veranstaltet, um diese jungen menschen. kleine demon mehr nicht!!

  • Vor 5 Jahren

    Anwalt: das nicht pauschal alle Russen sondern viel eher die herrschenden gemeint sind wenn man von "den Russen, "den Chinesen" etc spricht sollte wohl schon lange Konsens sein. Hinweise diesbezüglich sind überflüssig.

  • Vor 5 Jahren

    Anwalt: das nicht pauschal alle Russen sondern viel eher die herrschenden gemeint sind wenn man von "den Russen, "den Chinesen" etc spricht sollte wohl schon lange Konsens sein. Hinweise diesbezüglich sind überflüssig.

  • Vor 5 Jahren

    Anwalt: das nicht pauschal alle Russen sondern viel eher die herrschenden gemeint sind wenn man von "den Russen, "den Chinesen" etc spricht sollte wohl schon lange Konsens sein. Hinweise diesbezüglich sind überflüssig.

  • Vor 5 Jahren

    lol, jetzt mal wieder der verzweifelte versuch sich rauszuwinden. Wenn du nur die Führungsspitze wirklich meinst, warum benennst du sie nicht dann auch einfach, anstatt mit Pauschalitäten um dich zu werfen?

  • Vor 5 Jahren

    Eben, nur weil Pauschalitäten in manchen Kreisen "Konsens" sind, rechtfertigt das noch lange nicht ihre Verbreitung. Leute, Tolstoi wusste schon, dass alle Regierungen im Bezug auf "Gut" und "Böse" gleich sind, da gibt es kein Ost/West, in Russland funktioniert das ganze nur besser, oder zumindest offensichtlicher als z.B. bei uns.

  • Vor 5 Jahren

    Santi kann das gerne halten wie er mag, für mich ist es klar, dass niemals das Volk gemeint ist, bzw überhaupt gemeint sein kann.