Ein relativ unbekannter finnischer Sänger beschuldigt Nightwish, einen seiner Songs geklaut zu haben. Nightwishs Songwriter Tuomas Holopainen wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Helsinki (al) - Jetzt haben sie endlich eine Sängerin gefunden, und dann so was. Die erste Single von Nightwish nach zwei Jahren wird wegen Plagiats-Verdacht von der Teosto, dem finnischen Pendant der amerikanischen Labelvereinigung RIAA, untersucht.

Die Gesellschaft setzt sich für die Rechte von Songschreibern, Musikern und Verlegern und die Vielfalt finnischer Kompositionen ein. Der eher unbekannte finnische Sänger Jukka Reinvuon beschwerte sich bei der Teosto, dass "Eva" große Ähnlichkeiten mit seinem Song "Whirlpool" habe und setzte somit eine Untersuchung in Gang.

Tuomas Holopainen, Keyboarder und Songwriter bei Nightwish, wehrte sich sofort gegen die Vorwürfe. Er behauptet, er habe bis gestern weder von dem Lied noch von Sänger Jukka Reinvuon jemals gehört. Bevor er weitere Statements abgebe, möchte er sich "Whirlpool" erst einmal zu Gemüte führen.

Die Fans im Nightwish-Forum haben das natürlich schon getan und lassen sich über "Whirlpool" aus: "Die ersten acht Töne des Refrains sind beinahe gleich ... Aber das ist auch alles. Der Typ möchte nur Aufmerksamkeit auf sich lenken", vermutet ein User. Ein weiterer macht sich lustig über die Vorwürfe: "Könnt Ihr Euch vorstellen, Tuomas hört diesen Song im Radio und denkt: "Verdammt, dieses Lied ist SO wunderschön! Das muss ich klauen"?

Fotos

Nightwish

Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Nightwish,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nightwish

Die Gründung von Nightwish findet, ihrer Musik angemessen, am Lagerfeuer in einer Nacht im Juli 1996 statt. Nachdem Tuomas Holopainen (Keyboard), Tarja …

5 Kommentare

  • Vor 7 Jahren

    @Anonymous (« Ich finde diese Vorwürfe ziemlich an den Haaren herbeigezogen. »):

    :)
    Die brauchen wahrscheinlich nur Aufmerksamkeit!

  • Vor 7 Jahren

    @XXXL (« Ihr seid echt bescheuert. Bevor ihr beide Songs nicht gehört habt könnt ihr nix vergleichen, »):

    Na danke!
    Ich habe beide Songs schon gehört und ich kann sie vergleichen. An ein paar Stellen klingen sie sich etwas ähnlich, aber das ist in der heutigen Musikwelt auch nicht mehr zu umgehen. Jede Melodie gab es so oder so ähnlich schon mal.......Die Noten sind nunmal begrenzt :D
    Hast du sie denn schon einmal gehört?

  • Vor 7 Jahren

    Timbaland (http://www.youtube.com/watch?v=M4KX7SkDe4Q) ist da nochviel dreister, außerdem gibt's da auch genug dokumentierte Beweise für.

  • Vor 7 Jahren

    hab die songs noch nicht gehört aber nach dem titel tu urteilen haben sie nicht sehr viel gemeinesam ;)

  • Vor 7 Jahren

    Mal wieder typisch. Diese unbekannten Leute versuchen doch um jeden Preis aufmerksamkeit und wenn es funktioniert auch gleich noch etwas dazu zu verdienen... ts..
    Und wegen der neuen Single, wenn ich ganz ehrlich bin, finde ich die neue Nightwish Single gewöhnungsbedürftig. Wenn ich mir den Titel mehrmals hintereinander anhöre, finde ich ihn ganz ok, aber das wars dann auch schon :)
    Nichts gegen Nightwish, ich fand die Band bisher eigentich voll in Ordnung... Bin mal gespannt, wie die neue Stimme bei den anderen Songs wirkt.