Nightwish, die führende Female-Gothic-Rock-Band der Welt, steht einmal mehr ohne Sängerin da. Wie am 1. Oktober offiziell bekannt gegeben wurde, haben sich die Sängerin und der Rest der Band darauf geeinigt, die Zusammenarbeit ohne Umschweife zu beenden.

Fünf Jahre währte diese und brachte die …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    Hamster...a dentist...hard porn...Steeeeven Seagal
    Warrior...this rifle in me...the fishmaster!

    Ach nee, das war ja noch die alte Sängerin! Egal, das erste, woran ich bei Nightwish denken muss :D

    http://www.youtube.com/watch?v=FVMmEjPAvR8

  • Vor 5 Jahren

    hat eine gute Stimme die Annette. Mal sehen wos hingeht, aber Nightwish ist für mich mittlerweile nur noch so bisi ab und zu mal zum Spass. Könnte schlimmeres geben.
    z.B. wenn Tool sagen s kommt nix mehr. D:

  • Vor 5 Jahren

    Es kommt ja auch nix, nur alle gefühlte tausend Jahre...

  • Vor 5 Jahren

    toool sind ein brett! sie haben geile mukke

  • Vor 5 Jahren

    @Catch Thirtythree (« Es kommt ja auch nix, nur alle gefühlte tausend Jahre... »):

    nachhaltiger als manch anderes.
    Aber 10000 Days ist schon echt lange her im Vergleich zu sonst so.

  • Vor 5 Jahren

    Villeicht schaffen sie sich ja jetzt wieder eine Sängerin an die die Songs aus der Tarja Ära live nicht mehr "schlachtet".

  • Vor 5 Jahren

    Ich war großer Fan von ihr und mochte sie lieber als die, streng genommen sehr schwache Opernsängerin Turunen. Und jetzt? 0815-Floor Jansen. Nightwish bedienen sich munter bei einem ihrer eigenen, schlechten Plagiate.

  • Vor 5 Jahren

    das wurde aber auch zeit, auch wenn ich mittlerweile nightwish nur der alten zeiten wegen höre. hatte gehofft dass sie jetzt wieder tarja mit an bord nehmen, dann würde ich mir vllt. sogar ein ticket besorgen.

  • Vor 5 Jahren

    Ich finde es schade, dass Anette ausgestiegen ist. Ihre Stimme hatte definitiv etwas, das für mich magisch war. Es wird schwer werden für Nightwisheine neue Sängerin finden, die Anette ersetzen kann und sowohl die alten Songs mit Tarja als Sängerin als auch die Songs von Anette singen kann.

  • Vor 5 Jahren

    Ich mache mich wahrscheinlich hier komplett lächerlich, wenn ich zugeben, daß ich Nightwish mit Tarja durchaus gemocht habe. Mit Anette ... eher weniger.
    Floor Jansen, ja. Hm. Ist stimmlich Tarja ähnlicher als Anette, was auch immer uns das jetzt sagen soll.
    Oder überhaupt noch jemanden interessiert (mich eher weniger).

  • Vor 5 Jahren

    Ich finde Nightwish konnten nur mit Tarja funktionieren.

    Die Andere war einfach viel zu farblos. Deutlich wurde das, wenn sie die alten Lieder nachsingen musste. Das passte einfach nicht.

  • Vor 5 Jahren

    Ich find Nightwish sowieso eher so medium gut

  • Vor 5 Jahren

    Die gibt's noch? Und sind relevant? Hä?

  • Vor 5 Jahren

    @Night Owl (« Die gibt's noch? Und sind relevant? Hä? »):

    1, Ja
    2. Nein
    3. Genau

  • Vor 5 Jahren

    Floor Jansen ist eine absolute Hammer-Sängerin - bin totaler Fan ihrer Stimme - live unglaublich gut- leider hat man nicht mehr viel nennenswertes seit After Forever von ihr gehört. Sehr kraftvolle Stimme, die besser zu metallischen Klängen passt. Gleichzeitig, kann sie aber auch sehr gefühlvoll und zerbrechlich. War kein sonderlicher Freund von Annettes lieblicher, poppiger Stimme. Bin gespannt und denke, dass es passen könnte.

  • Vor 5 Jahren

    Nightwish waren doch nie wirklich relevant in diesem Sinne.
    Mir hats trotzdem immer gefallen. Bisi Bombast und so ... why not. Wieso die geringfügig relevant sein müssen? Keine Ahnung. Und ... relevant für was?

  • Vor 5 Jahren

    Genau! Relevant für was? Ist es plötzlich irrelevant eine bestimmte Musik mögen zu dürfen, weil sie erstens nicht in das Schema von Thrash Metalern passt, die das Rad auch nicht mehr neu erfinden? Oder weil man zweitens nicht in das Raster von irgendwelchen Hipstern passt, die zwanghafte Veränderungen wollen, dabei aber trotzdem Kiddies ansprechen? Ich höre Nightwish tausend Mal lieber als Cro, die sich selbst verleugnenden Muse oder alles wozu kleine Hollister Gören in den Clubs abgehen bzw. sich die "wahren" Musikkenner in ihre Cordhöschen wichsen.

  • Vor 5 Jahren

    Das ist alles ja sehr schwammig - hinter der Trennung steckt doch mehr? Weiß da jm. genaueres und kann verlinken? Bin zu faul zu suchen :D

    Die Stellungsnahme der Band erwähnt sie ja in keinem einzigen Wort, was wohl darauf deutet, dass da einiges im Argen war.

    "n jüngster Zeit kristallisierte es sich zunehmend heraus, dass die Ausrichtung und die Bedürfnisse der Band nicht mehr im Einklang zueinander stehen, was leider letztendlich zu einer Spaltung führt, von der wir uns nicht mehr erholen können."

    Das ist jetzt mal "Arbeitszeugnis" über die Vergangenheit ein ziemlicher Arschtritt.

  • Vor 5 Jahren

    @CafPow (« wobei Tool geiler ist. :) »):

    Ja, ich fänd's auch angenehmer, wenn es hier jetzt wieder weiter um Tool gehen würde. Sind aber auch verdammt späöt dran dieses Mal...
    Die 5-Jahres-Löcher zwischen Aenima, Lateralus und 10.000 Days waren ja (auch durch Live-Visiten) überbrückbar, aber so langsam keimt Ungeduld auf, zumal sie ja nicht mal tourfaul waren in den USA, siehe letzten beiden Jahre... nur mit Europa scheinen sie es nach wie vor nicht so zu haben.