Drei Wochen nach der Katastrophe stand ein sichtlich bewegter Jesse Hughes auf U2s Bühne.

Paris (ebi) - "Vor drei Wochen hat man ihnen ihre Bühne gestohlen, heute Abend geben wir ihnen unsere". Wie angekündigt, sind die Eagles Of Death Metal gestern beim U2-Konzert in der Pariser AccorHotels Arena aufgetreten. Jesse Hughes, Bono und Co. performten vor jubelnden Fans eine emotionale Version von Patti Smiths Hymne "People Have The Power". Danach spielten die Eagles noch ihren eigenen Track "I Love You All The Time". Patti Smith stand am Sonntag ebenfalls mit U2 auf der Bühne.

Nach dem Konzert bedankten sich die EODM via Facebook: "Unser tiefempfundener Dank gilt unseren Brüdern von U2 für alles, was sie nach den Angriffen vom 13. November für uns getan haben. Sie haben uns daran erinnert, dass die Bösen nie einen Tag freinehmen, deshalb können wir Rock'n'Roller das auch nicht tun".

Musik werde den Terror und das Böse immer besiegen: "Wir freuen uns darauf, den Kampf des Guten bald an vielen Fronten wieder aufzunehmen, besonders wenn wir 2016 unsere Tour fortsetzen. Wir sehen uns im Februar, Paris."

We want to offer our heartfelt thanks and appreciation for everything our brothers in U2 did for us in the aftermath of...Posted by Eagles Of Death Metal on Montag, 7. Dezember 2015

Das Bataclan soll wieder öffnen

Wie viele andere Menschen auch legten Mitglieder von U2 und der Eagles Of Death Metal während ihres Paris-Aufenthalts Blumen vor dem Bataclan nieder. Bei dem islamistischen Angriff auf den Pariser Club während des Konzerts der EODM waren am 13. November 90 Fans getötet worden. Gegenüber Le Monde hatten die Betreiber vergangene Woche angekündigt, die legendäre Location Ende 2016 wieder öffnen zu wollen.

Fotos

Eagles Of Death Metal und U2

Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eagles Of Death Metal und U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

Noch keine Kommentare