Die Crème de là Crème des deutschen Metal synchronisiert sich nen Wolf und Eddie Van Halen heilt sich selbst vom Krebs.

Dethworld (edy) - Samstag isses so weit, dann dürfen sich diejenigen freuen, die TNT Serie und vor allem das Adult Swim-Programm empfangen. Dethklock, die brutalste, klischeehafteste und sowieso härteste Band der Welt, geht mit neuen Folgen von "Metalocalypse" in die zweite Runde.

Doro, Mille und Martin Kesici

Auch dieses Mal sind unter den deutschen Synchronsprechern wieder alte Bekannte wie Doro, Schmier von Destruction, Knorkators Alf Ator oder Kreators Mille Petrozza. Neu im Team sind Sabina Classen von Holy Moses, die beiden Krypteria-Musiker Ji-In Cho, und S.C. Kuschnerus oder Martin Kesici. Ab dem 19. März immer Samstags um 0.30 Uhr sind zehn neue Folgen der Serie zu sehen, die sich um die brutalste Death Metal-Band aller Zeiten dreht.

In den neuen Folgen von Metalocalypse entdecken die Dethklock-Mitglieder nach einer Gruppendepression den Blues für sich. Ein Schelm, wer dabei an Metallica denkt ... Bassist William Murderface flüchtet sich nach einer Nahtoderfahrung in die Religion. Aus steuerlichen Gründen beschließt die Band, einen Waisenjungen zu adoptieren. Die Psychosen, die dem Knilch drohen, müssen wohl von einer ganzen Horde an Therapeuten behandelt werden.

Die Gitarre zur Serie

Mittlerweile gibt es vom Gitarrenhersteller Gibson auch schon die 'Thunderhorse' Explorer. Berklee-Absolvent und Metalocalypse-Co-Erfinder Brendon Small erzählt in zwei kurzen Interviews, wie es überhaupt zur Serie kam und was die neue Klampfe alles kann. Der Mann schreibt nicht nur die Musik, die Dethklock in der Serie spielen, sondern war auch schon mit der mittlerweile zum Leben erwachten Band auf Tour.

Heroin drücken mit dem Sohn

Während andere Eltern ihren Nachwuchs mit Psychosen ausstatten, scheint Casey Royer, ursprünglich mal als Gründungsmitglied und Drummer von Social Distortion bekannt, seinen Sohnemann mit allen Mitteln in die Therapie treiben zu wollen. Casey wurde erst kürzlich eingeknastet, weil sich der Vollhorst beim Fernsehen mit seinem 12-jährigen Sprössling eine Überdosis Heroin gedrückt hatte.

Der Junior rannte daraufhin zu den Nachbarn, um Hilfe zu holen. Die benachrichtigten sofort die Polizei, die Casey zunächst ins Krankenhaus brachten, um ihn zu stabilisieren und anschließend direkt in den Bau. Dort sitzt der Herr nun nicht nur wegen illegalen Drogenbesitzes ein, sondern vor auch noch wegen Kindesgefährdung.

Eddie van Halen heilt sich selbst vom Krebs ...

Auch Eddie van Halen scheint sich mental diametral durch Zeit und Raum zu bewegen. Oder aber, er hat sich die Hirnlappen einfach nur weich gekokst, denn laut Sammy Hagars neuem Buch "Red: My Uncensored Life In Rock", ist der Gitarrist der festen Überzeugung, dass er sich selbst vom Krebs geheilt hat.

"Er erzählte mir, dass er sich geheilt hat, indem er Teile seiner Zunge verflüssigen und in seinen Körper injizieren ließ", so der ehemalige Van Halen-Sänger. "Er erzählte außerdem, dass er während seiner Hüftoperation, die ganze Zeit wach war und den Ärzten geholfen hat, ein Loch zu bohren. What a fruitcake."

Ob man dem Mann nun einen Früchtekuchen oder besser einen Früchtekorb mit den besten Wünschen zur baldigen, mentalen Rehabilitation schicken mag - man weiß es nicht.

Sinnloses, Hirnverbranntes und/oder Wissenswertes aus der Welt der harten Rockmusik. Kommentiert, komplettiert und frittiert by eddy@laut.de. Andere Meinungen oder ehrliche Kritik werden genauso strikt ignoriert wie herzhafte Beleidigungen begrüßt.

Fotos

Social Distortion, Kreator und Co

Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Joachim Gauger) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Joachim Gauger) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Joachim Gauger) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Joachim Gauger) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Joachim Gauger) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Andreas Fischer) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Andreas Fischer) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Social Distortion, Kreator und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Destruction

Anfang der 80er entsteht in Weil am Rhein die "deutsche Antwort auf Metallica". Ursprünglich bestehen Destruction aus Marcel 'Schmier' Schirmer (Vocals/Bass), …

laut.de-Porträt Kreator

Eine der dienstältesten deutschen Thrash Metal-Bands stellen ohne Zweifel Kreator dar. Unter dem Namen Tormentor veröffentlichen sie 1984/85 zwei Demos, …

laut.de-Porträt Knorkator

Will man bei einer Band wie Knorkator, die ganz wesentlich von ihrem selbst aufgebauten und stets widersprüchlichen Image lebt, einige biografische Daten …

laut.de-Porträt Social Distortion

Im Sommer 1982 kaufen zwei US-Punk-Bands einen alten Schulbus und gehen auf Tour. Mit dabei ein Filmteam. Der No-Budget-Streifen "Another State Of Mind" …

laut.de-Porträt Van Halen

Eigentlich stammen die van Halens aus den Niederlanden. Das kleine, beschauliche Holland ist der Geburtsort der Gebrüder Edward (Gitarre) und Alex Van …

4 Kommentare