Der Boy brauchte nur einen Tag, um, Kanye-Diss inklusive, sein neues Tape fertig zu stellen. Das bietet er nun als kostenlosen Download an.

Wien (kol) - "I made this fucking mixtape in a day": MoneyBoy bewältigt ein hohes Arbeitspensum und veröffentlicht sein neues Mixtape "I Made This In A Day". Wie es der Titel schon vermuten lässt, produzierte der Boy die 15 Tracks innerhalb eines Tages.

Die mit Autotune geladenen Trap-Songs drehen sich wie gewohnt um die typischen Lebensinhalte des Swaggy Dudes: Champagner, Modemarken, Geld und "Bitches" bedeuten dem Zugpferd der Glo Up Dinero Gang die Welt. In 24 Stunden Produktionszeit blieb wohl auch keine Zeit, um mehr in Brainstorming für die Texte zu investieren.

Zieh' dich warm an, Kanye!

Macht auch nichts, denn der Boy ist am "Ballen wie Jordan" und bringt auf dem Track "Stephen Curry" noch einen raffinierten Diss gegen Kanye West unter: "Fuck Kanye West, diesen Hurensohn." Der hat gesessen. Das Mixtape bietet MoneyBoy als kostenlosen Download auf seiner Webseite an.

Zumindest auf seinen Songs hat er noch Grund zur Party. Kürzlich hielten Polizeibeamte seinen Tourbus in der Nähe von München an und stellten verschiedene Drogen sicher. Darunter befanden sich mehrere Gramm Kokain und MDMA. Auf Facebook machte der Boy die Durchsuchung öffentlich, zur weiteren Entwicklung lieferte er noch keine Informationen.

Weiterlesen

laut.de-Porträt MoneyBoy

"Steige aus dem Bääääääätt, dreh den Swäg auf, schaue kurz in den Spiegel, sag: What up." Man wünscht, es handle sich um einen Gag des Satire-Magazins …

MoneyBoy Der neue Track "2Pac"

Gemeinsam mit Hustensaft Jüngling beweist MoneyBoy einmal mehr, dass seine Lines den Geist der ganz Großen des internationalen Rap-Game atmen.

1 Kommentar mit 3 Antworten