Lykke Li Zachrisson und ihre Landsfrau Robyn haben mit einer symbolträchtigen Aktion beim diesjährigen Way Out West-Festival in Göteborg von sich Reden gemacht. Offenbar protestieren die beiden mit ihrer Aktion gegen den Zwang zu Verschleierung.

Zur Coverversion des Queen-Klassikers "I Want To Break …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    ich glaube, Matze wollte dich darauf hinweisen, dass du hier fröhlich und ohne belegbaren Hintergrund mit Statistiken um dich wirfst, wie es sonst nur eines bildungsfernen Privatfernsehsenders würdig ist.

  • Vor 5 Jahren

    Guter Thread, Sodi - bitte nochmal alles lesen, Du Ungläubiger!

  • Vor 5 Jahren

    die comments von diesen ganzen ungläubigen interessieren mich nicht.

  • Vor 5 Jahren

    Der verblendete Sodi möchte Frauen verschleiert wissen und wünscht sich, dass der konservative Islam den "Westen" übernimmt, bzw prognostiziert dies. Irre..

  • Vor 5 Jahren

    Der weise altbackene Sodi handelt vom Koran beseelt und ignoriert Kritik und das aufzeigen anderer Strömungen, modern! ;)

  • Vor 5 Jahren

    ganz schwacher provokationsversuch, lauti. lass stecken

  • Vor 5 Jahren

    Du hast doch gestern provoziert was das Zeug hält mit Deinen Mittelalter-Thesen! Der konservative Islam wird den schwachen Westen übernehmen, Frauen zurück in die Verschleierung, etc pp!!!

  • Vor 5 Jahren

    mittelalter thesen? meine these ist lediglich das wir alternativen zur dekadenten westlichen gesellschaftsform finden müssen. aber darüber kann man mit dir ja eh nicht sprechen, weil in deiner dörflichen lila-laune-lauti welt eh alles superduper-plüschig toll ist. diskussion beendet.

  • Vor 5 Jahren

    haha, die starren Geister verschrenken ihre Arme vor Kritik und Austausch, wie passend. Wir müssen Alternativen zu allen dekadenten gesellschaftsformen und allen verblendeten Religionsanhängern finden und diese Alternative heißt "Menschlichkeit". Denk größer, Sodi! Und vor allem: Denk!

  • Vor 5 Jahren

    Der Islamismus ist lediglich ein Schlagloch auf dem Weg zur Freiheit. Demokratie ist nicht verhandelbar und gegenüber totalitären Gesellschaftsformen ist der Tod eine willkommene Alternative!

  • Vor 5 Jahren

    oh mann, zu wenig los bei laut, dass man jetzt thread-archäologie betreiben muss?

  • Vor 5 Jahren

    Daß immer wieder über Islamismus geredet wird. Der ist doch ein furchtbar belangloses Problem durch eine verschwindend kleine Gruppe von Menschen. Viel interessanter ist, wie der westliche Kapitalismus so viele Regionen auf der Erde dermaßen ausbeutet und verarmt, daß fanatistische kleine Untergruppen der großen Weltreligionen überhaupt Zulauf erhalten können.

  • Vor 5 Jahren

    "Too stupid to understand science? Try religion!"
    SCNR.

  • Vor 5 Jahren

    Cycl: Word
    Feari: wichtige Themen haben immer Saison
    Ragism: ganz Deiner Meinung, eigentlich ein zunehmend kleines und zunehmend verschwindendes Problem. Sodi hindoch ist davon überzeugt, dass der Islamismus übernehmen wird und die Welt von alten graubärtigen Männern beherrscht wird die ihre Frauen einhüllen und wegsperren.. :(
    Quetschi: Sehr gut! :)

  • Vor 5 Jahren

    @Quetschkommodeee (« "Too stupid to understand science? Try religion!"
    SCNR. »):

    Naja, da haben wir wieder die ach so übliche (*gähn*) Polarisierung ohne Zwischentöne. Das volle Spektrum von A bis B sozusagen. ;)
    Das SZIENTISMUS auch eine Art dogmatischer Religion ist, darauf sollte man aber doch auch mal hinweisen.

  • Vor 5 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @Quetschkommodeee (« "Too stupid to understand science? Try religion!"
    SCNR. »):

    Naja, da haben wir wieder die ach so übliche (*gähn*) Polarisierung ohne Zwischentöne. Das volle Spektrum von A bis B sozusagen. ;)
    Das SZIENTISMUS auch eine Art dogmatischer Religion ist, darauf sollte man aber doch auch mal hinweisen. »):

    Mir sind die "religiösen Überzeugungen" meiner Mitmenschen eigentlich egal, sofern ich damit nicht belästigt werde.
    Ansonsten nehme ich gerne die mir in Art. 5 GG zugesicherte Meinungsfreiheit in Anspruch und sage: Religionsfreiheit bedeutet auch Freiheit von Religion.
    In dem Punkt bin ich dogmatisch, ja.

  • Vor 5 Jahren

    Thelema und Ragism haben eigentlich schon alles gesagt. Möchte sie hiermit nur noch mal unterstützen.
    Ich kann das auch nicht feiern, wenn das eine Zwangssystem (Westen) das andere Zwangssystem (Islam) kritisiert.
    PS: Daß der Thread schon drei Jahre alt ist, sehe ich selbst. Aber da hat arge wenigstens mal was Interessantes aus den Untiefen hervorgeholt - jedenfalls die 2009er-Beiträge plus Ragisms Update von 14:18 Uhr.

  • Vor 5 Jahren

    Quetschi: Sehr gut, so sehe ich das auch.
    Menschi: Was genau ist an dem Westen ein Zwangssystem, das habe ich noch nicht geschnakkelt. Zumal ich glaube, dass die Welt sich so langsam mal von Sichtweisen wie "der Islam" oder "der Westen" verabschieden kann. Die Geschwindigkeit in der die Welt zusammenrückt, alle Informationen quasi überall verfügbar sind und junge Menschen auf der ganzen Welt frei und selbstbestimmt leben wollen macht solche altbackenen Weltsichten doch schwammig. Feindbilder wie "der Westen/der Islam (wobei der Islam ja nur im radikalen Teil ein Feindbild ist und zu größten Teilen eh friedlich und fortschrittlich) haben ausgedient. Nur altbackene wollen da künstlich Zündstoff reinbringen.