Ex-Oasis Frontsänger Liam Gallagher zeigt sich mit neuer Single reumütig.

London (ynk) - "In my defense all my intentions were good", beginnt Liam Gallagher seine vierminütige Entschuldigung an wen auch immer. Vielleicht an seinen Bruder Noel, den er gern mal als "Kartoffel" bezeichnet ("Weil er so aussieht und nicht singen kann").

Mit "For What It's Worth" erscheint nun Liams dritte Singleauskopplung aus seinem im Oktober erscheinenden Album "As You Were". Dabei zeigt er sich ungewohnt reumütig: "For what it's worth I'm sorry for the hurt. I'll be the first to say I made my own mistakes."

Nach der Trennung von Oasis und der Auflösung seines Nachfolgeprojektes Beady Eye ist "As You Were" Gallaghers erstes Soloalbum und benannt nach dessen üblicher Verabschiedung auf Twitter.

Trotz der warmen Worte scheint eine Oasis-Reunion dennoch weiter entfernt als die Erde vom Mond: Noel tourt zurzeit mit U2, und wenn Liam eines seiner Kinder auf einem Konzert seines Bruders erwische, werde er ihnen "das Taschengeld streichen". Hopefully this feud is not gonna live forever.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Beady Eye

Eigentlich konnte der über Jahre medial gewinnbringend ausgetragene Brüderzwist bei Oasis nur noch eine letzte Steigerung erfahren: Die Trennung. Im …

laut.de-Porträt Liam Gallagher

William John Paul Liam Gallagher ist ganz offensichtlich eine "Cunt". Der legendäre Leadsänger der noch legendäreren Britrock-Formation Oasis investiert …

3 Kommentare