Drei neue Lana Del Rey-Tracks wandern durchs Netz: "Afraid", "Playing Dangerous" und "Big Bad Wolf".

London (mb) - Neues von Lana Del Rey gefällig? Kein Problem! Seit ein paar Tagen tauchen immer mehr unveröffentlichte Songs der Sängerin im Internet auf. Drei davon könnt ihr hier exklusiv hören:

"Afraid" ist erinnert stark an ihre erste Singleauskopplung "Video Games" und unterstreicht ihre zarte, süße Stimme.

Wem das nach einer Weile auf die Nerven gehen sollte, hört sich am Besten "Big Bad Wolf" an. Ein eher auf Sprechgesang ausgelegter Track, der aus Lanas früheren Tagen stammt.

Zu guter Letzt überzeugt "Playing Dangerous" mit einem typisch dramatischen Refrain, wie wir es von Lana nicht anders erwarten.

Man munkelt jetzt schon, ob es die drei Songs auf das Re-Release ihres Debütalbums "Born To Die" schaffen, auf dem sieben neue Tracks zu hören sein werden.

Fotos

Lana Del Rey

Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Lana Del Rey,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lana Del Rey

"Egal wo auf der Welt Lana sich befindet, ihre Liebe zu Film Noir, italienischen Landschaften, großen Kirchen, Achterbahnen und der Hinterlassenschaft …

6 Kommentare