Das Urteil im Prozess Kraftwerk vs Pelham in höchster Instanz gilt als wegweisend für Musikschaffende in Deutschland.

Karlsruhe (max) - Die Elektronik-Legenden Kraftwerk pflegen einen sehr rigiden Umgang mit ihren teilweise mehr als dreißig Jahre alten Werken. Nun steht eine Klage gegen die Frankfurter Produzentengröße Moses Pelham am Bundesgerichtshof in Karlsruhe zur Entscheidung an. Hütter und Co. werfen Pelham vor, im Sabrina Setlur-Song "Nur Mir" von 1997 ohne ihre Einwilligung eine mehrsekündige Sequenz ihres Stücks "Metall Auf Metall" (1977) gesampelt zu haben – und fordern nun Schadenersatz.

Samples als 'Kulturentwicklung'

Während die Pelham-Verteidigung in der Wiederverwertung von musikalischen Fremd-Fragmenten eine 'Kulturentwicklung' sieht, erkennen Kraftwerk lediglich eine offensichtliche Verletzung Ihrer Schutzrechte. Die Musikarbeiter betreiben einen strengen Umgang mit der Verwendung der eigenen Werke.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Kraftwerk eine der meistzitierten und -gesampelten Gruppen der Musikgeschichte ist. So haben sich unter anderem schon Coldplay, Fatboy Slim oder ein Biz Markie aus dem Fundus der Düsseldorfer bedient. Dass Sie die Weiterverwertung Ihres Schaffens aber in jedem Fall als Kompliment unter Musikern ansehen, darf bezweifelt werden.

Naht eine Klageflut?

Die Entscheidung in dieser Sache hat womöglich weitreichende Bedeutung. Würde das (unlizensierte) Sampeln zukünftig konsequent verboten und den Schadenersatz-Ansprüchen stattgegeben, sind zumindest zwei Folgen unschwer abzusehen: Zum einen dürfte eine Flut von Klagen auf die deutsche Musiklandschaft hereinbrechen. Zum anderen wird der Zugang zu einem gängigen, oft kreativen, aber manchmal überstrapazierten Produzenten-Instrument deutlich erschwert. Prozessauftakt war am vergangenen Donnerstag, das unter Umständen folgenschwere Urteil wird für den kommenden Freitag erwartet.

Fotos

Sabrina Setlur und Kraftwerk

Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © 3-p (Fotograf: ) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © 3-p (Fotograf: ) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © 3-p (Fotograf: ) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © 3-p (Fotograf: ) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © 3-p (Fotograf: ) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Sabrina Setlur und Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kraftwerk

Es gibt wohl kaum eine Band aus Deutschland, die so oft als Inspirationsquelle angegeben wird wie Kraftwerk. Keine andere Gruppe wurde so oft gesampelt …

21 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    Also bei mir tun die ganzen Videos! Aber zum Thema: So eine Klage ist doch völliger Schwachsinn, Beats leben doch vom "verwursten" alter Samples und Kraftwerk will das kaputt machen -.-

  • Vor 6 Jahren

    @momomu (« "und Kraftwerk will das kaputt machen -.- »):

    Nee, ich glaube die wollen Geld sehen.Ich denke, die geben gerne einige Ihrer "Musikalischen Ergüsse" :conk: frei. Gegen eine Spende in die, wahrscheinlich, leere "Rentenkasse".

    Remember ! "Money makes the World go around"(Liza Minelli)

  • Vor 6 Jahren

    @momomu (« Beats leben doch vom "verwursten" alter Samples und Kraftwerk will das kaputt machen -.- »):

    Sagen wir's mal so: Kraftwerk gelten als Tüftler und als solche als ziemlich langsame Arbeiter. Es gibt Gerüchte, daß allein das Stück "Radioaktivität" ein Jahr von der ersten Idee zur Fertigstellung der veröffentlichten Fassung gebraucht hat. Da wachsen einem die Stücke schon ans Herzchen und wenn dann jemand für eigene Zwecke mit dem Sampler ein paar Sekunden aus dem Stück herausfräst, dann findet man das bestimmt erst mal nicht gut.

    Gruß
    Skywise