In einer spektakulären Aktion stellen Kraftklub den ersten Song aus ihrem neuen Album "Keine Nacht Für Niemand" vor.

Chemnitz (kil) - "Dein Lied" kündigt unnachahmlich das neue Album von Kraftklub an: "Keine Nacht Für Niemand" erscheint am 2. Juni. Der Song gerät zu einer süffisanten Abrechnung mit einer innigen Beziehung des Sängers Felix Brummer. Der Refrain eröffnet in aller Deutlichkeit mit "Du verdammte Hure, das ist dein Lied".

Die Jungs stehen adrett gekleidet mit einem Mini-Drumpad und Klavier auf einer Stroh-Wiese. Sie werden begleitet vom jungen Sinfonieorchester Berlin, im Hintergrund geht ein riesiges 'K' in Flammen auf.

Kraftklub eröffnen den Festival-Sommer.

Auf der Facebook-Seite der Band konnte man gestern den Bühnenaufbau im Livestream über mehrere Stunden verfolgen. Eine Schar von Arbeitern stellte in der Kraterlandschaft das gigantische hölzerne 'K' auf.

Das imposante Video gerät so nicht nur zu einer einprägsamen Werbung für das kommende Album, sondern spoilert geschickt auch das 2013 von der Band ins Leben gerufene Kosmonaut Festival nahe Chemnitz.

Fotos

Kraftklub

Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kraftklub

Dem Anti-Intellektualismus im deutschen Pop wird 2010 ein neues Fohlen geworfen: Kraftklub aus der Sachsenstadt Chemnitz (die die fünf Bandmitglieder …

10 Kommentare mit 4 Antworten

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    Klasse Band! Geiles Lied! Intelligente Texte! Macht weiter so! Zudem bekommt man hier noch schwachsinnige Kommentare zu lesen von im Gleichschritt beschränkten Autoren ;-).

  • Vor einem Monat

    Scheiß Band, scheiß Lied, scheiß Texte. Wie kommt man auf die Idee solche Texte zu verfassen, wenn ihre Musik hauptsächlich von Jugendlichen, gar von Kindern gehört wird? Wie man als erwachsener Mensch auf diese Art und Weise mit einer Beziehung "abschließen" kann, will mir nicht in den Kopf gehen. Kraftklub sind mit diesem Lied ganz offiziell zu schlechten Vorbildern geworden, denn die Kinder denken jetzt es wäre okay Freunden und Exfreunden/innen üble Beleidigungen an den Kopf zu werfen und seiner Wut freien lauf zu lassen. Das ist nicht okay! Pfui daifl!