Tidal hat die gestrige Album-Präsentation ins Netz übertragen, aktuell ist noch eine Aufzeichnung des Events zu sehen.

New York (joga) - Kanye West hat gestern Abend im Madison Square Garden in New York eine neue Kollektion seiner Modelinie Yeezy vorgestellt. Vor 20.000 geladenen Gästen spielte er dabei quasi nebenbei auf einem Laptop sein neues Album ab, das heute unter dem Titel "The Life Of Pablo" erscheint. Für knapp 100 Dollar pro Karte hat sich manch ein Fan dann aber doch mehr erhofft als das simple Abspielen einer CD.

Die aufwändige Show, bei der die italienische Künstlerin Vanessa Beecroft eine ihrer Menschenaufstellungen inszenierte und Kanye selbst ein Computerspiel vorstellte, bei dem seiner Mutter Flügel wachsen, so dass sie in den Himmel aufsteigen kann, wurde auch live ins Internet und übertragen.

Den Live-Stream verfolgten weltweit rund 20 Millionen Menschen, verkündet der Streamingdienst Tidal. Zusätzlich wurde die Show auch noch in diversen Kinos weltweit live gezeigt.

Obwohl die Veröffentlichung von "The Life Of Pablo" für heute angekündigt war, war es bis Freitag Nachmittag noch nirgends erhältlich. In dem Player bei Tidal läuft derzeit noch eine Aufzeichnung der Präsentation. Man weiß allerdings nicht wie lange das so bleibt.

Album-Präsentation bei Tidal streamen

Update 14.2.: Seit heute steht das Album als Stream und Download bei Tidal.

Kanye West - "The Life Of Pablo": Tracklist

  1. Ultralight Beam
  2. Father Stretch My Hands Pt. 1
  3. Pt. 2
  4. Famous
  5. Feedback
  6. Low Lights
  7. Highlights
  8. Freestyle 4
  9. I Love Kanye
  10. Waves
  11. FML
  12. Real Friends
  13. Wolves
  14. Silver Surfer Intermission
  15. 30 Hours
  16. No More Parties In LA
  17. Facts (Charlie Heat Version)
  18. Fade

Fotos

Kanye West

Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kanye West

Schon sein erstes Album "The College Dropout" definiert Hip Hop neu, die Süddeutsche Zeitung erkennt in ihm "den Besten", der Spiegel wittert gar ein …

15 Kommentare mit 30 Antworten

  • Vor 2 Jahren

    craze kommt sicher vor lauter rödeln gar nicht zum hören

    • Vor 2 Jahren

      Ich habe ernsthaft noch nichtmal versucht es irgendwo zu hören. Habe auch diese beschissene Show nicht gesehen, das ist doch seit Ionen Konsens, dass sowas massivste Zeitverschwendung ist.
      Es ist ja auch eine Erfindung von Baude, dass ich ein Kanye Fanboi bin, nur weil ich seinen geliebten Plusmacher wacker als wack finde, was ja objektiv einfach der Faktenlage entspricht. :D

    • Vor 2 Jahren

      ach, seis drum. hab das ganze wochenende nasa vom alten ignaz gepumpt. werde gegen ende der woche den chat heimsuchen und erwarte da nochmal ein par tipps in diese richtung! irgendwie hat mich der track komplett weggeflasht :)

    • Vor 2 Jahren

      beattechnisch befinden sich die Jungs in ganz anderen Spähren als der Rest der Szene

    • Vor 2 Jahren

      Wow, der Sodboi diggelt Austria's Sweetheart. :D
      Aber NASA ist auch ein absolutes Brett...

    • Vor 2 Jahren

      Die beiden funktionieren einfach auch wunderbar zusammen, finde Aurora nach wie vor deutlich besser als Geld Leben und auf Augenhöhe mit dem Grape Tape.

      Ist zur Zeit echt fast das Einzige, das ich wirklich intensiv höre im Deutschrapsektor. :D

    • Vor 2 Jahren

      Geht mir ähnlich, obwohl ich natürlich auch noch andere Alben als Ausgleich höre

      Aber momentan stimmt da einfach alles vom qualitativen Standpunkt her
      Mir gefällt aktuell das Spacetape sogar einen Ticken besser als Grape Tape, da besonders die von whispa produzierten Tracks mir neben dem sphärischen Opener von Heroin sehr zusagen

      An "Geld leben" schätze ich neben den edlen Beats vorallem Ignaz' Vielseitigkeit

    • Vor 2 Jahren

      Auch Live nur zu empfehlen. Die beiden haben vor zwei Wochen in Essen alles abgerissen. Die sind auch anschließend noch lange im Publikum geblieben zum quatschen, Autogramme geben, Fotos machen und co.

      Bei mir läuft meistens Kirsch durch. Von beiden kann man echt alles hören.

  • Vor 2 Jahren

    Kanye hat fett Schulden?!

    http://www.rapupdate.de/47-millionen-euro-…

    Bei seinem Lifestyle + Golddigger-Braut jetzt nicht so abwegig, hätte aber gedacht, dass er nen halbwegs guten Cashflow durch Musik/Shows, Yeezy-Collection und natürlich das hochwertige Hiphop-Shirt hat...hmm!