Max Herre und Joy Denalane singen keine Liedeslieder mehr, es sei denn, es ist Arbeit. Wie jetzt bekannt wurde, sind die Eheleute bereits seit Februar getrennt. Gemeinsam Geld verdienen wollen sie aber weiterhin.

Berlin (juk) - "Ja, es stimmt. Die beiden haben sich getrennt", bestätigte Susanne Beck, Sprecherin des Plattenlabels Four Music, gestern eine Meldung der Berliner Morgenpost. Die Soulsängerin Joy Denalane und der Freundeskreis-Frontmann Max Herre waren seit vier Jahren verheiratet und haben zwei Kinder.

Diese wollen sie auch nach der Trennung im Februar, wie ihre Musik, weiterhin gemeinsam betreuen. "Die beiden waren in diesem Sommer mit Freundeskreis auf Tournee. Sie werden auch weiterhin beruflich zusammen arbeiten und sich gemeinsam um ihre beiden Kinder kümmern", heißt es von der Plattenfirma.

Kaum ein Musikerpaar war vor allem musikalisch so eng verbunden. Geht man auf maxherre.de, schaut einen Joy an und wirbt für "Heaven Or Hell". Erst 2006 gründeten Herre, Joy Denalane, Götz Gottschalk und Sophie Raml das Label "Nesola", was übrigens auf Esperanto "nicht allein" heißt.

Alles begann 1999, als Freundeskreis für Gymnasiasten zu dem wurden, was Sido heute für Hauptschüler ist. Damals sang Max mit Joy als Duettpartnerin "Mit Dir". Das war der Anfang einer musikalischen, wirtschaftlichen und partnerschaftlichen Beziehung. "Dann kam die Queen aus Berlin und eh ein halbes Jahr verging ... sie ist schwanger", fasst Max 2004 in seinem Soloalbum das Kennenlernen zusammen.

Während Max Herre sich nach der Geburt seines ersten Sohns Isaiah Naledi 2001 aus der Öffentlichkeit zurück zog, startete Joy Denalane durch. Herre kümmerte sich um die Produktion ihres Debütalbums "Mamani", das 2002 erschien. Ein weiteres Kind und ein weiteres Album folgten.

Aufgezählte Erfolge und Gemeinsamkeiten reichen im glamour-armen Deutschland offenbar schon, um als das "Traumpaar des deutschen Soul" (Vanity Fair) zu gelten. Damit ist es nun vorbei.

Fotos

Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis

Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Max Herre, Joy Denalane und Freundeskreis,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug)

Weiterlesen

Freundeskreis Reunion auf dem Splash

Zu einer Reunion der besonderen Art kommt es beim diesjährigen Splash: Der Freundeskreis feiert nach sieben Jahren Abstinenz das 10-jährige Bühnenjubiläum auf Deutschlands größtem Hip Hop-Festival. Der Event hat 2007 auch selbst Grund zum Feiern.

laut.de-Porträt Joy Denalane

Joy ist Englisch und bedeutet Freude. Was für eine Freude, dass es im deutschen Soul so jemanden gibt wie Joy Denalane (das spricht man übrigens D-i-n-a-l-a-n-i …

laut.de-Porträt Max Herre

Man kennt ja diese Gespräche unter Insidern. "Wer ist für dich der beste deutsche Rapper?", fragt man seinen Gegenüber und tritt schnell eine Diskussion …

20 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    Irgendwie macht es keinen Sinn, einerseits zu schreiben, Max Herre hätte sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, wenn kurz zuvor vom Soloalbum die Rede ist...

  • Vor 9 Jahren

    das soloalbum war aber in keinster weise mit dem genialen freundeskreis zu vergleichen...leider hab ich die 10 jahres tour verpasst *heul*

  • Vor 9 Jahren

    @Anonymous (« ey, bitte mal nich so sido dissen! nivht alle hauptschühler sind doof, man. und sido hat auch auf seinem neuen album so lider wo man überlegen muss und was hinter stet, wie mein sohn...
    peace WEST BERLIN »):

    genau !!!111

    Ich musste bei dem Satz schmunzeln, auch wenn man nicht verallgemeinern soll, so trifft es im überwiegenden doch den Nagel auf den Kopf.

  • Vor 9 Jahren

    Ich würde sagen die Untersuchung machen wir wirklich mal:-D^^
    aber mal zu Freundeskreis...also dadran, dass sie einfahc nicht mehr so geniös harmonieren wie früher sieht man doch warum sie auch jetzt lange zeit keine musik mehr zusammen gemacht haben...lassen wirs einfach so wie es ist und beschweren uns nicht über die konzerte (war leider bei keinem) vllt waren sie ja auch so "schlecht" weil joy und max sich nicht mehr geliebt haben...ich wieß es nicht aber ich find es sehr schade dass sie nict mehr zusammen sind...

    nochmal zu dne hauptschülern und den gymnasiasten^^: manchmal fänd ich etwas weniger subjektiven journalismus hier bei laut.de schon besser aber dann is das weil ich fan einer band bin, die schlecht gemahct wird, aber jede rhat halt eine andere meinung und einen anderen gecshmack und ausserdem wärs doch langwielig wenn man nict ab un an mal ne band oder ein paar hauptschüler aus spaß dissne dürfte:-D *zwinker*

    p.s. früher waren freundeskreis auch noch politisch aktiv und mehr oder weniger radikal, was sie wohl heute nicht mehr sind und auch dadurch ein wneig an reiz verloren haben:)
    lassen wir sie in frieden ruhen wobei ich auch naiv bin und hoffe dass sie irgendwan nochmal zusammen finden und so geniale musik machen werden wie damals:) *grinz*

  • Vor 9 Jahren

    während ich gerade kopfschüttelnd darüber nachdenke, wie doof man sein muss, den absolut korrekten sido-hauptschule freundeskreis-gymnasium vergleich so misszuverstehen, schweift mein blick über das werbebanner von lycosIQ. gewinne das konzert des jahres. freundeskreis rockt deine uni.

    aber schön zu sehen, dass auch die "intellektuelle oberschicht", die sich hier darstellt, ebenso pseudoschlau ist wie die texte der gruppe. so kriegt jeder das, was er will, was er verdient, und ich hoffe und bete, dass es nicht meine uni trifft :)

  • Vor 9 Jahren

    ja eigentlich sin wir ja alle nur pseydoschlau^^ un die auf der hauptschuel sin eig da wiel sie viel schlauer sin weil sie viel wneiger pseydoschlau sin:-D^^ schon klar^^

    :-P