Zu gerne wäre Elvis Costello bei der Pogues-Reunion dabei gewesen, doch die eigene Tour geht vor ...

Konstanz (joga) - Einen mitreißenden Auftritt legte Elvis Costello gestern Abend auf dem Zeltfestival Konstanz hin. Über zwei Stunden lang begeisterte er das Publikum mit einer blues-lastigen Performance und Songs aus allen Schaffensphasen vom Debüt "My Aim Is True" bis hin zum aktuellen Album "The Delivery Man". Zuvor hatten im idyllisch gelegenen Festzelt unter anderem bereits die Hooters den alten "Johnny B." gut sein lassen und Georg Schramm ohne Rücksicht auf die Gefühle der Konstanzer Bürger den Zustand der BRD seziert.

Mit der Verpflichtung von Elvis Costello war dem Konzertbüro Konstanz (Koko) aber ein echter Clou geglückt, was sich schon allein an den weiteren Verpflichtungen des Grammy-Preisträgers ablesen lässt. Heute Abend spielen Costello und seine Imposters auf dem Jazzfest Montreux, es folgen weitere Gigs in Istanbul und auf dem Cornbury Festival in Oxford, bevor Costello Europa wieder verlässt, um seine Tour ab dem 17. Juli in den USA in Atlanta fortzusetzen.

Den engen Terminplan sieht Costello derzeit allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das weinende schielt nach Guildford, England, wo die Pogues am 15. Juli einen ihrer raren Reunion-Gigs geben. Da wäre der ehemalige Pogues-Produzent Costello zu gerne dabei gewesen, zumal seine langjährige Ehefrau Cait O'Riorden bei den reformierten Pogues wieder den Bass bedient.

Fotos

The Pogues und Elvis Costello

The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Giuliano Benassi) The Pogues und Elvis Costello,  | © LAUT AG (Fotograf: Oliver Lambrecht) The Pogues und Elvis Costello,  | © LAUT AG (Fotograf: Oliver Lambrecht) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Michael Schuh) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Michael Schuh) The Pogues und Elvis Costello,  | © laut.de (Fotograf: Michael Schuh)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Elvis Costello

Neben Frank Zappa ist Elvis Costello einer der bekanntesten nichtbekannten Musiker. Beide Namen sind der breiten Öffentlichkeit geläufig, beide gelten …

laut.de-Porträt The Pogues

"Ein Mann mit vielen Worten und wenig Zähnen", beschreibt eine Fanseite liebevoll Shane MacGowan. Obwohl der Ire nicht immer der Sänger der Pogues war, …

Noch keine Kommentare