"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" geht in die 10. Runde, die Kandidaten machen sich zum Horst, und wir schauen zu. Was bisher geschah ...

Australien (laut) - Schlangen schlängeln sich ins Abseits, Kakerlaken kauern sich ins Unterholz, Koalas klettern in die höchsten Spitzen der Bäume und der Tasmanische Teufel bleibt, wo er ist, nämlich auf Tasmanien. Ekel-TV! Skandal! Untergang des Abendlandes! Verrohung der Sitten! Wollemer se rei lasse? Aber, hallo!

Am Freitag, den 15. Januar 2016, startet die mittlerweile zehnte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Reis und Bohnen frei Haus, Tittenschau und Plauzenalarm ... Was haben wir dort nicht schon alles gesehen!

Auch zahlreichen Musikanten faulte zwischen Brombeerbusch und Mangostauden bereits schier der Hintern ab. Als Gedächtnisstütze haben wir für euch eine kunterbunte Liste der Musiker zusammen gestellt, die sich in der deutschen und britischen Ausgabe des Dschungelcamps zeigten - natürlich nur von ihrer allerbesten Seite.

Welcome to the Jungle!

Weiterlesen

Dschungelcamp König Ross im Spendensumpf

Seine "Dschungelcamp"-Gage über 30.000 Euro wollte Dschungelkönig Ross Antony eigentlich an die Tierschutzorganisation "Animal Hope" spenden. Von dem Geld kam jedoch nie etwas an.

20 Kommentare mit 94 Antworten, davon 9 auf Unterseiten

  • Vor 2 Jahren

    eine galerie des grauens, bis auf den edelmusiker john lydon, der alles darf.
    ansonsten: alles luschen bis auf helmut (berger), der das fiese rtl-deppensystem als einziger zu seinen gunsten verarschte
    und
    nach wenigen tagen mit fetter komplettgage und den worten "ihr seids mir zu gewöhnlich hier!" verließ.

    • Vor 2 Jahren

      Falsch zitiert und aus dem Zusammenhang gerissen. Berger verließ das Camp so wie er hinein gegangen ist: Als Frack.
      Lydon hat sich auf eine Stufe mit den anderen gestellt und war dann noch zu weich. Ebenso eine ziemlich magere Vorstellung des Herren.
      Wer sich dort hinein begibt, wird beim unterschreiben des Vertrages zum Vollhorst. Ehemalige Verdienste erlöschen mit der Unterschrift.

    • Vor 2 Jahren

      Das soll natürlich Wrack heißen. Blödes Handy. Wobei Berger als Frack auch eine lustiger Gedanke ist.

    • Vor 2 Jahren

      "Ehemalige Verdienste erlöschen mit der Unterschrift."

      Nein, absoluter Blödsinn. Bergers Auftritte in einigen Visconti-Meisterwerken z.B. stehen für sich und bleiben, egal was er seit Jahrzehnten so treibt.

    • Vor 2 Jahren

      Helmut berger an die macht

    • Vor 2 Jahren

      Im Frack hätte das wirklich Stil gehabt.
      Aber eine Stil-Ikone ist Herr Berger nun ganz sicher nicht....

  • Vor 2 Jahren

    Wer ist die grössere Lusche? Der, der für einen Haufen Kohle in den Dschungel sitzt oder der, der sich den Scheiss ansieht und darüber berichtet??

  • Vor 2 Jahren

    zweiterer. Findich.

    Für den nötigen Geldbetrag würd ich das auch machen. *schulterzuck*

    • Vor 2 Jahren

      Ich auch. Also, die grössere Lusche. Ich würds nicht machen, hab ja noch meinen Stolz.

    • Vor 2 Jahren

      ja, den hab ich durchaus auch. Aber wenn der Betrag stimmt... ich meine...
      wenn dann so n Koffer voller Geld ... klar.
      10 Millionen und ich bin dabei. :P
      2 Wochen Dschungelcamp vs. nie mehr arbeiten? Gekauft.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Also wenn du so tiefen sinken möchtest will ich dich auch nicht mehr....

    • Vor 2 Jahren

      hehehe ... duuuuu .... *mit dem Finger zeig*

    • Vor 2 Jahren

      stell dir mal vor was wir mit 10 Millionen machen können ;)

    • Vor 2 Jahren

      10 Millionen und ein Mann der keine Würde mehr hat? Da nehm ich das Geld und brenn durch!

    • Vor 2 Jahren

      Ich hab schon für fünf Euro Tresen in zwielichtigen Bars abgeleckt. Für nen Zwanni wär ich auch im Dschungelcamp dabei.

    • Vor 2 Jahren

      Steffi ... ich will dich nicht desilussionieren aber ...
      ich bin der Meinung, dass JEDER einen Preis hat. Jeder verkauft sich für etwas, wenn der Preis stimmt. (natürlich muss er danach auch noch etwas von dem Geld haben, sich umbringen ist möp)
      Aber ... ich behaupte, kein Mensch ist stark genug um vor einem gewissen Geldbetrag nicht irgendwann ein zu knicken.
      Vor allem wenn es um solch eine Lächerlichkeit geht wie 2 Wochen Dschungel. Ich mein, ich bitte dich. Das ist höchstens Eklig.
      und das ganze Format hat eine Halbwertszeit von zwei Wochen.
      Kein Mensch auf der ganzen Welt kümmert sich einen Scheiss um vergangene Dschungelcamps und wer und was da alles passiert ist. Das geht den Leuten am Arsch vorbei. Die hätten mich nach 2 Wochen vergessen und ich wär 10 mille schwerer :P

    • Vor 2 Jahren

      zum thema beim dschungelcamp mitmachen:
      Nur wenn ich das Necronomicon als Preis bekomme, ansonsten bin ich nicht käuflich...

    • Vor 2 Jahren

      ein Preis ist ein Preis und wenn ich dir das Necrodingsbums auf die Tischplatte knalle und du dann mitmachst, bist du genauso käuflich wie ich. Dein Preis ist einfach ein anderer.

      Willkommen in der kalten und harten Welt der Nutten Schnuggelchen :)

    • Vor 2 Jahren

      oh das möcht ich sehen, wie du mir das necronomicon auf den tisch knallst!

    • Vor 2 Jahren

      naja ... theoretisch.
      Es geht darum dass auch du einen Preis hast. Theoretisch. Du kannst ne theoretische Nutte sein wenn es dich glücklicher macht x)

    • Vor 2 Jahren

      dir ist schon klar das mein preis unmöglich ist oder? niemand könnte mir das Necrnomicon geben oder es auch bekommen, es ist ein rein fiktives buch ;)

    • Vor 2 Jahren

      naja mir war klar, nach deinem letzten Kommentar, dass das Buch zumindest unmöglich zu bekommen ist.
      Klar.
      ändert nichts an meiner Aussage ^^
      Jeder hat seinen Preis.

    • Vor 2 Jahren

      Die meisten von uns verkaufen sich für viel weniger Geld im Monat, immer und immer wieder. Und so manch eine Arbeitsstelle ist ekelhafter als jede Dschungelprüfung.

    • Vor 2 Jahren

      Du schließt in Deiner materialistischen Sicht anscheinend zu sehr von Dir auf Andere, CafPow. Es gibt zahlreiche Menschen, die ein bescheidenes Leben in Freiheit dem Schwelgen in Prunk und Luxus unter dem Diktat von Macht und Korruption vorziehen.

    • Vor 2 Jahren

      glaub dran. :)

    • Vor 2 Jahren

      ...also ich möcht gern sehen wie CafPow Steffi auf den Tisch knallt :-D

    • Vor 2 Jahren

      bin da eher bei steffi. würde freilich vieles für geld machen, aber für 10.000 - 80.000 Euro (was weiss ich wieviel da wer bekommt) maden essen und in spinnen baden, mit lauter behinderten um mich rum und vor der glotze? ne, danke - da verdiene ich mein geld dann doch lieber langsamer und freue mich über meine erhaltene würde.

    • Vor 2 Jahren

      von 10'000-80'000 rede ich ja auch nicht.
      Wie überall gibt es halt dann billige Nutten und teure Nutten.
      Das ist aber nicht das, worauf ich hinaus wollte. Egal.

    • Vor 2 Jahren

      @ Berber: 10.000 - 80.000 Euro? Ich glaub dein Preis liegt dann eben bei 10-80 Kamelen :-D

    • Vor 2 Jahren

      also, wenn caffi für Steffi endlich das Necronomicon schreibt, dann hätte sich ja der ganze Dschungelcamp-Scheiß gelohnt.
      Streng Dich an!

    • Vor 2 Jahren

      ich weiss doch nichtmal was ich da schreiben soll. Ein kleines Essay über Nekromantie?

    • Vor 2 Jahren

      Ach, schau an. Hier passt's noch besser. Also dann, zweite Runde, nur für Caffi:
      "I bet you want the goodies.
      Bet you thought about it.
      Got you all hot and bothered.
      Mad cause I talk around it.
      But if you're looking for these goodies
      Keep on lookin' cause they stay in the jar
      Oh-oh Oh-oh Oh-oh Oh-oh"
      :D

    • Vor 2 Jahren

      h.p. lovecraft könnte dir da evt weiterhelfen aber der ist ja nimmer

  • Vor 2 Jahren

    ich mag keine leute die unter artikel schreiben, wie man denn nur über so was nen artikel schreiben kann...
    Das Dschungel-Camp polarisiert wenigstens.

    • Vor 2 Jahren

      Wenigstens? Es polarisiert wenigstens? Das hat der 11. September auch getan. Oder Columbine. Was ist denn da sfür eine dämliche Aussage? RTL Zuschauer oder was?

    • Vor 2 Jahren

      was ist das bitte für n dämlicher vergleich?
      inwiefern haben 9/11 und columbine denn polarisiert?
      In der Truther-Bewegung? PI-News?
      Abgesehen davon, als Horatio-Caine-Fanboy schau ich natürlich RTL!

      http://www.youtube.com/watch?v=_sarYH0z948…

      Da kann das Camp natürlich nichtmal ansatzweise mithalten.

    • Vor 2 Jahren

      inwiefern die polarisiert haben?
      ernsthaft?

    • Vor 2 Jahren

      9/11 hat nicht polarisiert. Wir waren uns alle einheitlich der Meinung, dass der Anschlag von der US-Regierung fingiert wurde.
      Alle. Ausnahmslos.

    • Vor 2 Jahren

      Ist doch klar: durch die "hitzigen" Diskussionen darüber sind die Polarkappen geschmolzen :D

    • Vor 2 Jahren

      Bzgl. 9/11 war ich mir einig, dass die Amis das verdient hatten. :-D

    • Vor 2 Jahren

      hat jemand "the act of killing" gesehen?

      http://theactofkilling.com/

      film hat mich nicht erreicht, trotz wissen über den hintergrund.

      rugged man sagt: "the act of killing" is exploitive but at the same time powerful, scary and REAL and puts into perspective how horrible the human race is.

    • Vor 2 Jahren

      Also ich weiß zwar nicht genau, wie du auf dieses Thema kommst aber der Film steht auf meiner Liste.

    • Vor 2 Jahren

      inwiefern hat er dich nicht erreicht ?

    • Vor 2 Jahren

      @sancho: na, dschungelcamp/dsds/justinbieber-threads sind doch vogelfrei, oder? und seit ich vorgestern diesen film gesehen habe geistert er mir im kopf rum. dann noch der tweet von rugged man gestern, da dachte ich frage ich mal in die runde hier.
      @derherrvonwelt: nun, im vorfeld habe ich mich ein wenig in die jüngere geschichte indonesiens eingelesen und erwartete einen film der mich ob seiner angekündigten intensität völlig umhaut (was bei den meisten kinobesuchern auch so war), die mörder von damals dann aber derart dilettantisch und irgendwie albern dabei zu beobachten wie sie selbst ihre geschichte nachstellen kam mir hochgradig gestelzt und lachhaft vor - obwohl natürlich eigentlich gerade das mit dem wissen um das grauen damals ja gänsehaut machen sollte. vielleicht bin ich empathie-befreit? gefühlskalt? naja, bin gespannt auf weitere meinungen.

    • Vor 2 Jahren

      werde ihn mir auf jdf früher oder später mal ansehen, hörte sich scho interessant an

    • Vor 2 Jahren

      ich glaub diese trollbagage ist der neuste fluch des lautusers, anders kann ich mir diese nonsense-diskussionen über teils 60 maximal mittellustige kommentare nicht erklären.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      du hast doch diesmal mit der scheisse angefangen. ^^

  • Vor 2 Jahren

    Nee das Dschungelcamp polarisiert keinesfalls. Es verdummt nur die Leute. Da werden vortrefflich PR-Gags eingestreut mit denen die Leute dann genötigt werden sich genügend aufzuregen um dann dort auch noch anzurufen damit eine bestimmte Person (nein ich werde keine Namen von diesen Kreaturen nennen) dort sich zum Affen machen dürfen. Dient all das etwa zur Polarisierung der Gesellschaft? Wohl kaum! Es dient lediglich dazu Geld zu verdienen und das schafft dieser Rotz auch noch im xten Jahr vortrefflich...

  • Vor 2 Jahren

    Larissa Superstar. Am Anfang war sie mir fast ein bisserl peinlich (so als Landsmännin,) aber sie ist ja von 1 auf 100 dort zum absoluten Superstar geworden, wo höchstens die Melanie da ein Paar Gegenargumente hat (die mich übrigens sehr ansprechen...)

    • Vor 2 Jahren

      Du hast Oomph gar nicht untergebracht in dem Text. Was ist los? Hast noch nicht rausgefunden dass Larissa auf Oomph steht oder sich sogar als geheimes Gründungsmitglied entpuppte? ^^