Nach einer Gasexplosion in seinem Tonstudio in der Kölner Innenstadt am Montagabend liegt Dr. Knarf mit schwersten Verletzungen im Koma. Der Rapper soll bei dem Unglück beide Hände verloren haben. Medienberichten zufolge sei er nach der Detonation brennend auf die Straße gelaufen und dort kollabiert.

Zurück zur News
  • Vor 9 Monaten

    Hand aufs Herz, ich wollte nicht darüber lachen, aber dass der Typ im echten Leben Niko BRENNER heißt gibt mir den Rest.

    Zumindest muss man bei ihm nicht mehr befürchten, dass er wegen solchen Jokes handgreiflich wird.

  • Vor 9 Monaten

    Lt. Medien ging es wohl nicht um das Kochen von Crack oder Meth...Der hat wohl BHO hergestellt. Macht es trotzdem nicht besser. Habe von Ihm noch irgendwo eine Juice EP rumliegen. Schon heftig.

  • Vor 9 Monaten

    Alter Schwede, heftige Sache! :(
    Gute Genesung an Knarf.

  • Vor 9 Monaten

    Zitat von Henriette Reker (Oberbürgermeisterin von Köln): „ Immer eine Armlänge Abstand von den Drogen halten“

  • Vor 9 Monaten

    Nach Betrachten seines Instagram fragt man sich schon zu welchem Anteil die Rapkarriere ihm diesen Lifestyle mit ordentlich Bling Bling finanziert hat. Es darf angenommen werden, dass dieser Anteil sich eher im einstelligen Bereich befindet und sich die Haupteinnahmequelle wohl eher aus dem Verkaufen von Stoffen aus der heimischen Küche bezieht. Und wenn ich sehe was für einen Schrott (gefühlte 20 Uhren, echt hässliche Ketten) er sich unter der Prämisse der Gefährdung der Gesundheit anderer, sei es durch den Verkauf oder die Herstellung der Drogen, leistet, dann hält sich mein Mitleid und meine Anteilnahme doch sehr in Grenzen.

  • Vor 9 Monaten

    "Sie reißen Witze über jemandem der ums überleben kämpft und fragen mich ernsthaft warum ich dieses Szene hasse" (Kool Savas)

  • Vor 9 Monaten

    War der Typ nicht so ein schwuler Consciousrapper? Kann mich null erinnern, außer dem Namen war an dem nichts interessant.

    Trauriger als das mit den Händen ist doch, dass er wahrscheinlich abkratzen wird. Und falls nicht, wird er ein Dasein als handloser Ganzkörper-Lauda fristen.

  • Vor 9 Monaten

    Sollte einer von den beiden sterben: Schade um das vergeudete Menschenleben. Aber wie viele schon geschrieben haben: Wer wissentlich seine Mitmenschen in Gefahr bringt, nur um ein paar schnelle Euros zu machen - wenn es denn wirklich so gewesen ist - dem kann ich nicht viel Mitleid entgegenbringen.

    Zu den ganzen Witzen hier: Die sind mir zu ...

    stumpf.

    >_>

  • Vor 9 Monaten

    zum glück hat der huso mich an dem tag zu hause gelassen!!!!!

  • Vor 9 Monaten

    ich musste immer in der box neben seinen ketten schlafen

  • Vor 9 Monaten

    meinen brei hat er mit demselben löffel angerührt...

  • Vor 9 Monaten

    manchmal hat er mir rauch ins gesicht geblasen von der bong. der assi!!!

    • Vor 9 Monaten

      Das die ganzen Rappers sich jetzt echauffieren dass man sich darüber lustig macht ist einzig und alleine der Tatsache geschuldet dass der Kerl ebenfalls ein Rapper war. Sonst würde es doch keinen von denen jucken wenn sich irgendson Dealer seine Hände wegballert und im Koma liegt.

    • Vor 9 Monaten

      ...solange es nicht der eigene Hauptversorger ist - versteht. Abgesehen davon natürlich, dass auch sämtliche Witze hier trotzdem in die Kategorie "Witzig, weil's mich nicht betrifft / mir (so) nicht passieren könnte" gehören.

      Ziemlich niedrige Humorstufe halt, auf der ich mich eher selten tummle.

    • Vor 9 Monaten

      *sich hinter versteht.

    • Vor 9 Monaten

      "I'm the bad guy who makes fun of people that die. In plane crashes and laughs as long as it ain't happened to him" der das gesagt hat war auch rapper... wir spielen hier nur nach den Regeln, die das Game selber schreibt...

    • Vor 9 Monaten

      Dass man online oder in ner privaten Runde den ein oder anderen müden Joke raushaut hat auch mMn einfach null mit fehlender Empathie oder gar Schadenfreude zu tun. Ich kann mit dem armen Kerl Mitleid haben der, wenn er denn überlebt, ein entwürdigtes Leben führen wird das ich dem verantwortungslosesten Drogendealer nicht an den Hals wünsche, und trotzdem über dumme Wortspiele lachen (hier ist das ja eigentlich eh zum großen Teil nur Huldigung des brasilianischen Discothreads).

      Wenn ich nen Witz lustig finde, der [Schlimme Sache X] thematisiert, heißt das nicht, dass ich [Schlimme Sache X] gutheiße oder verharmlosen will. Solche Humor- und Empathiepolizisten wie PA Sports checken das aber halt nicht. (Wobei... "Eure PCs (?) solln auf euren KÖPFEN kaputtgehen"... vielleicht hab ich seinen Humor wiederum nicht kapiert.)

    • Vor 9 Monaten

      Sehe auch nichts Schlimmes daran. Meine erste Reaktion war empathisch - mir ist das mit dem Drogenlabor auch weniger wichtig als den meisten Anderen - ich hatte kurz innegehalten und dann (wie immer auf Rapupdate) runtergescrollt. Da war nichts mit Schadenfreude, aber kann natürlich nur für mich sprechen. Und als ich dann die ersten Witze gelesen hatte, fand ich sie einfach lustig, so dass ich mir hier dann auch was überlegen wollte, als ich den Thread sah.
      Allerdings fand ich dann bereits ein Massaker an Kommentaren vor und zog mich daher von der Angelegenheit zurück - no need to ride a horse that has been punched to death already.

    • Vor 9 Monaten

      "wir spielen hier nur nach den Regeln, die das Game selber schreibt..."

      Was Schafe und suggestible Mitläufer halt so tun, ne? Deshalb mach ich mir meine Regeln - oder im Zweifelsfall gleich ein ganzes "Game" - lieber selbst.

    • Vor 9 Monaten

      Die bravsten Mitläufer sind in der Regel die, die glauben, keine zu sein.

    • Vor 9 Monaten

      "Ihr seid emphatielose Hurensöhne. Hoffentlich sterben eure Mütter!"
      Ein echter Menschenfreund, dieser PA

    • Vor 9 Monaten

      @Santi
      Sind das die Heuristiken, auf die du für gewöhnlich deine Luftschlösser baust?

      Nee, lass mal. Anpassungsfähigkeit zählt wohl zu den Fähigkeiten, die ich inzwischen vor allem privat eher selten bemühen muss. Und ich bin sehr dankbar für dieses Privileg.

    • Vor 9 Monaten

      Nur mal so...Es gab wirklich gute Tracks, aber leider hat er es nie geschafft..eigentlich traurig, weil ja momentan jeder per yt usw. einen Hype kriegt. "Ich will mehr!" Prost!

    • Vor 9 Monaten

      @DeineMudda An die Line von Eminem musste ich auch direkt denken.

    • Vor 9 Monaten

      ich mag pa ja. icd findenauch, dass gangsta rapper l glaubwürdig sein sollten und wissen, wovon sie rappen. aber was erwartet er denn? "ohhh der ärmste hat sich beim drogenkochen in die luft gesprengt und noch andere gefährdet... nneeeeeiiiiinnn :cry: :cr: :cry:"???

      mei, iin unserem kulturkreis predigt man, wer mit dem schwert lebt, wird durch das schwert umkommen....

    • Vor 9 Monaten

      Zumal die Methode, die er da angewandt hat, genau für so etwas bekannt sein soll... wie gesagt, mir ist das ziemlich egal, ob er Drogen verkauft oder nicht. Sachlich gesehen ist das ein schreckliches Schicksal, selbst wenn er der Teufel persönlich wäre. Doch - angenommen meine Informationen stimmen - sehe ich das zumindest nicht mehr als tragischen Unfall. Das Risiko der Herstellung soll der Hauptgrund dafür sein, dass es vielerorts verboten wurde - unabhängig des Wirkstoffes selbst. Da wurde entweder bewusst das Risiko eingegangen oder der Typ ist noch hängengebliebener als sein Insta-Profil. Aber so wie ich aus eben jenem schlussfolgere, scheint er sich durchaus belesen zu haben zu dem Thema.

    • Vor 9 Monaten

      Ach, und @DaFunk
      Mit Empathie hat's wohl in der Tat nicht viel zu tun. Schließe mich im Allgemeinen ja auch den Ausführungen vom spacemonkey an in dieser Sache, s.o.

      Mit Schadenfreude jedoch hat der Witzboldwettbewerb hier und andernorts jedoch voll und ganz und direkt abhängig zu tun, imo.
      Jemand hat einen objektiv betrachtet (tragischen) Schaden erlitten, und durch fehlende persönliche/emotionale Verbindungen (plus in diesem Fall scheinbar einer gehörigen Portion Stumpfsinn des Leidtragenden) zur Person reicht's allen Anwesenden zum flotten, lustig gemeinten Spruch.
      Andere, die sich in einer wie auch immer gearteten Verbindung zum Betroffenen sehen (Bsp. Deutschrapszene), entwickeln Solidarität, oder was sie dafür halten, siehe PA.

      Im Grunde genommen die historische Bedeutung des urdeutschen Begriffs der Schadenfreude.

    • Vor 9 Monaten

      thema brandschutz scheint er aber ueberblaetert zu haben.

    • Vor 9 Monaten

      Ergo: Sich hier jetzt einen nach dem anderen schlechten "fehlende Hand!"-Witz aus den Fingern zu saugen ist in etwa das gleiche Niveau wie die Upps - Die Pannenshow auf SuperRTL zu feiern.

    • Vor 9 Monaten

      ...lässt den Spruch hier abgeklärt zu Tisch sinken wie Oma Bommel die Geberhand beim Skat am Sonntag, der souli wieder!

      ICH FEIER DICH!

    • Vor 9 Monaten

      ...eine Hand wäscht die andere, poi ;)

    • Vor 9 Monaten

      Vielleicht hatte er ja auch wirklich ein richtiges Labor in diesem Studio, wer weiß. Ich will Mal nicht so sein. Habe auch einfach zu wenig Ahnung von Drogenherstellung; ist halt nur schon suspekt, wenn das Erste, was ich zu dem Zeug lese, ist, dass Leute weltweit an Bränden und Explosionen krepiert sind.

      Falls das bisher nicht rüberkam: NATÜRLICH wünsche ich ihm, dass er die Kurve kriegt und dass möglichst viel von seinem Körper zu retten ist. Das sind Dinge, die für mich persönlich selbstverständlich sind... bin mir zwar ziemlich sicher, dass souli nicht mich angesprochen hat, will es dennoch klarstellen. Vielleicht bin ich naiv, indem ich glaube, dass das bei den meisten Anderen hier auch so ist? :confused:

      Vielleicht verstehe ich den Begriff der Schadenfreunde aber auch falsch. Ich dachte immer, dabei steht das Leid im Fokus. Und ich glaube, keiner der Beteiligten hat sich gefreut oder irgendwie positiv gefühlt, als er die Meldung gelesen hat. So von wegen "Pfff, geschieht ihm recht....", "das passiert halt, wenn man unsere Jugend vergiftet", etc... darin liegt zumindest für mich nämlich der Unterschied, weil ich da nicht mehr trenne zwischen Humor und persönlicher Meinung/persönlichem Urteil.

      PS: Upps - Die Pannenshow. :D

    • Vor 9 Monaten

      Geht auch trivialer. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Für Schadenfreude braucht's hierzulande eben nur einen Schaden. Das von dir benannte grundsätzlich ablehnende Element gegenüber der betroffenen Person, ihrer Handlungen und Einstellungen wird nicht zwingend benötigt um Effekte wie hier, auf Twitter etc. zu erzielen.

    • Vor 9 Monaten

      ...also Freude an fremden Schäden bedeutet jede Art von verbalem Spaß und Schabernack, der sich aus der Situation erdenken und konstruieren lässt, souli?

      Zwei Daumen nach oben von mir für eine weitere sachdienliche und anschauliche Erklärung aus deiner Feder!

    • Vor 9 Monaten

      Ich feier den Souli auch, wie er die Leute hier immer aufs Neue zum Seelenstriptease bezirzt.

    • Vor 9 Monaten

      Nur dass halt das Zelebrieren mittelmäßiger puns zu grotesken Unfällen mehr so "CSI: Miami" ist als "Upps - Die Pannenshow". Aber klar, um nen Deutschen zu verunsichern fährt man erst mal ganz gut mit der Behauptung sein Verhalten sei typisch deutsch. Kam dein Händewasch-Witz eigentlich auch aus einer plötzlichen Wallung urdeutscher Schadenfreude? Achso, das war ironisches Spiegel-Vorhalten? Nochmal Glück gehabt.

      So. Dogma darf jetzt in ihr Notizbuch schreiben, welche kranken Peinlichkeiten dieser pampige Beitrag jetzt über mein Innenleben preisgibt und Santiago aus dem Ohrensessel wissend gluckern. Ich klicke mal auf Speichern und bereue es dann morgen früh.

    • Vor 9 Monaten

      btw, dachte irgendwie der neue Pseudologen Account wäre ein einmaliger Gag von souli, aber irgendwie bin ich mir da nicht mehr so sicher. Das Engelchen-Teufelchen-Spiel find ich irgendwie zunehmend irritierend :|

    • Vor 9 Monaten

      @Dogma
      Pff, wenn er nicht selber gerade wieder mental blankzieht!

      Manchmal denke ich, der verwechselt das hier mit seiner wöchentlichen Supervision...

    • Vor 9 Monaten

      ...manchmal IST es die wöchentliche Supervision! :D

    • Vor 9 Monaten

      @Pseudi: Ich bin ja eigentlich nur neidisch, weil er meinen "Moralapostel-spielen-und-dann-doch-noch 'nen-Witz-reißen"-Move kopiert hat, aber halt viel eloquenter.

      @Funki: Falls du mal reden willst, ich bin immer für dich da.

    • Vor 9 Monaten

      @DaFunk
      Ich hab seit langer Zeit neulich mal wieder Kaufman's "Adaptation" gesehen und fühlte mich nochmal spontan inspiriert...

      Dachte, das Niveau von Jerome K., Soisseshalt und speedi schüttel ich auch nach 3 Kräuterbauguette aus der linken... ähm, bei mir eher: rechten Hand. Sorry,wenn sich jemand vor den Kopf gestoßen fühlte, no ffense, sollte klar sein :lol:

    • Vor 9 Monaten

      +o

      @Dogma
      Danke, fühle mich geschmeichelt :O

    • Vor 9 Monaten

      ..und auch ein wenig ertappt. Das mag ich aber.

    • Vor 9 Monaten

      Guck an, da wird der souli handzahm. Darf ich dich an deine letzte romantische Beziehung zu einer Psychologiestudentin erinnern? Wann war das, so Mitte bis Ende des letzten Jahrzehnts?

      Du wolltest sie heiraten, bis sie von einem Ayahuasca-Trip im südamerikanischen Dschungel zurück kam und... you want more?

      Anyway, it didn't turn out the way that you wanted it, did it? :/

    • Vor 9 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 9 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 9 Monaten

      ...and now I'm one of them. The wretched.

    • Vor 9 Monaten

      rofl. Diese Kommentarspalte hat so viele mögliche (Meta-)Ebenen, ich weiß nicht mehr, wie ich das bewerten soll. :D

      Aber vielleicht war ja gerade das die Absicht. ;)

    • Vor 9 Monaten

      @souli
      Was soll der Scheiß? Lass NIN da raus. Reiß dich zusammen! Was wird aus dem Manuskript? Soll das dein Manuskript werden?

      "Soulburn, alt, fett, glatzköpfig, sitzt verschwitzt vor dem PC und tummelt sich unter den Verrückten im eigentlich gähnend leeren wie langweiligen Forum über das er gerade eine TV-Adaption für einen Video-on-demand-Anbieter schreiben soll, führt einschläfernde und selbstbeweihräuchernde Monologe, redet via Fake-Accounts mit sich selbst, zweifelt an sich selbst, findet keine stringente Storyline, entwirft nur hölzerne Charaktere, leidet seit Monaten unter Schreibblockade, tippt sinnentleerten Kram in die Tasten während ihn auf dem anderen Screen virtuelles weißes Papier anstrahlt und Verleger wie Agent die Mailbox im Akkord zuwulfen, musste kürzlich einen Daytime-Job annehmen weil er den Vorschuss vom Verlag versetzt und verwettet hat, kann seither nachts noch weniger schreiben weil die guten Helferlein auch schon wieder leer sind und jeder aufrichtige Arzt der Stadt ihm schon lange nichts mehr von dem guten Stuff verschreibt..."

      Jop, klingt nach nem echten Bestseller. Und jetzt hör auf zu träumen und krieg deinen Arsch hoch, Junge. Da sind Deadlines. Ein erster gesunder Schritt wäre wohl, meinen Account hier abzumelden, hm? Danke.

    • Vor 9 Monaten

      @Pseudi
      Klingt bis auf den adjektiven Wiederholungsfehler im letzten Abschnitt nicht mal schlecht. Nach 5 Kräuterbaguette. Hätte ich bspw. nüchtern kaum besser aus dem Ärmel schütteln können. Ich denk drüber nach.

      @mundi
      If it looks stupid but it works, it ain't stupid.

      Gute Nacht :)

    • Vor 9 Monaten

      Adaption ist ein Spike Jonze Film, dass Kaufmann alleine unfähig ist, hat er mit Synecdoche, New York bewiesen

    • Vor 9 Monaten

      @soulburn: Du bestätigst mich doch. Wer sich selbst für weitestgehend autonom hält, ist entweder naiv oder arrogant. Oder beides.

    • Vor 9 Monaten

      Well Souli, I love you too
      But there's just so much,
      That I
      Don't know about you.

    • Vor 9 Monaten

      @zico
      In meiner Welt: Writer > Editor. Mag viele Schreiber geben, die ein gutes Script in ihrer Arroganz/Naivität oder einem Selbstverwirklichungwahn als (ungeübte) Regisseure vor die Wand fahren. Synecdoche find ich ebenfalls streitbar - Anomalisa wiederum gruselig authentisch und on point.
      Insgesamt gibt es m.E. mehr Regisseure, die ohne gescheites Script nix, aber auch gar nix geschissen kriegen, als Autorenfilmer, deren geniales Script nur ein Vollblutregisseur gelungener hätte umsetzen können.

      @Santi
      Ja, aber der Bruch/Widerspruch in der Rolle ist doch bewusst gewählt und war auch schon lange vor deiner Kritik immer mehr oder minder subtil präsent. Wir waren uns doch mal einig, dass Muppetmethoden angebracht sind, so lange man sich eindeutig unter Muppets befindet?
      Welchem stillem Mitleser könnte ich mit diesen Avataren denn bitte noch wahre Autonomie oder vermeintliche Unantastbarkeit suggerieren? Und wenn wir uns hier jetzt noch regelmäßig gegenseitig unsere Rollen erklären müssen macht's keinen Spaß :(

    • Vor 9 Monaten

      @Dogma
      I heard voices by the robots... they really make me wonder. They said to me you're seaworthy, still I keep myself from goin' under...

      We're out there on the water, without any law and order and these voices keep on telling me... you're seaworthy.

    • Vor 9 Monaten

      Hm, ebenfalls streitbar. Einerseits das Beste raus der news rausgeholt - andererseits find ich's selber ätzend, wenn stumpfe Holzhammerfilme am Ende noch versuchen, die romantische Kurve zu kriegen.

      Schau Adaptation.

    • Vor 9 Monaten

      @soulburn: Ja, da hast du recht.

    • Vor 9 Monaten

      Ich habe Adaptation gesehen. Mit dem circlejerk hier hat der Film aber wenig zu tun.

    • Vor 9 Monaten

      I don't always pull lowlife jokes, but when I pull them far beyond the end of entertainment. :)

    • Vor 9 Monaten

      *I do.

      Was mich zu Bat for lashes bringt. Heute ist grooming day.

    • Vor 9 Monaten

      I was frozen today

    • Vor 9 Monaten

      Das ist doch der Witz. Dass das qualtitative Verhältnis vergleichbar ist, jedoch das erreichte Maß den inzwischen hier vorherrschenden Wochendurchschnitt immer noch übertrifft.

    • Vor 9 Monaten

      never gets old :lol:

    • Vor 9 Monaten

      @soulburn
      Anomalisa habe ich (noch) nicht gesehen. Bei Synecdoche hat mich sehr gestört, wie eine oberflächliche Komplexität über fehlende Substanz hinwegteuschen zu versuchte. Ein Film den man ein zweites Mal sehen muss, um ihn vollständig zu verstehen, nur um dann festzustellen, dass nichts dahinter steckt. Seine Filme mit anderen Regisseuren finde ich alle gut und mit schlechten Skripts kann man grundsätzlich keine guten Filme machen, aber ein Drehbuch alleine ist noch nichts wert.

  • Vor 9 Monaten

    Schadenfreude halt, wa? Deutscher wird's auch unter Salonlinken oder Teilzeit-Sozialliberalen nicht...

  • Vor 9 Monaten

    Mir fallen da noch auf Anhieb noch ein paar Hand-sprüche ein aber ehrlich gesagt denke ich nur: Armer Idiot!

  • Vor 9 Monaten

    Komme immer noch nicht darauf klar, dass der Typ Teile seines Equipments und des Herstellungsprozesses öffentlich auf Insta gepostet und diesen Lifestyle infolgedessen glorifiziert hat. :D

  • Vor 9 Monaten

    Ist schon irgendwie arg seltsam dass sein nächstes Album "Prometheus" heissen soll. Nach der griechischen Mythologie brachte dieser Titan den Menschen das Feuer.
    Dann heisst Dr. Knarf mit bürgerlichen Namen auch noch "Niko Brenner".
    Er hätte villeicht früher die "my name is earl" Nummer anstatt "breaking bad" durchziehen müssen.