Seite 13 von 22

Der Nabel der Rapwelt?

Oft verknüpft unser Datenbank ja ganz gut, manchmal frag' ich mich aber doch, wie viel Wodka-Gurke da jemand ins System gekippt hat. Bei Hartmann zum Beispiel führt die Empfehlung "Das könnte dich auch interessieren" zu Casper, SXTN und RIN. Öh ... na, gut.

SXTN hatten wir heute schon, wenden wir uns also in Richtung der anderen beiden. Praktischerweise tauchen die auch gleich zusammen in einer Meldung auf, handelt es sich bei ihren beiden Alben "Lang Lebe Der Tod" und "Eros" doch um die beiden höchsten Rap-Neueinsteiger in den VIVA Midweek-Charts.

Zweiteres scheint dabei derzeit sogar noch präsenter allüberall zu sein: Daniel Gerhardt hat "Eros" für Die Zeit seziert: "Wie eine Punkband mit vier Akkorden schießt Rin über alle bisher bekannten Cloud-Rap-Ziele hinaus. Zwei Jahre lang gaben dort Typen den Ton an, die gar nichts mehr zu spüren schienen. Nun kommt Rin und spürt alles viel zu sehr. Sex mit Kondom, Sex ohne Kondom, neue Sneakers, Videogames und schadlos überstandene Polizeikontrollen – die Welt von Eros ist voller Wunder. O-Ton Rin: 'Ich liebe Kippen! Ich liebe Kippen!' Deutschlands nächster Rapstar weiß gar nicht, in welches Fass ohne Boden er sich zuerst stürzen soll."

René-Pascal Weiß hypet "Eros" im Stern gleich als "das bislang interessanteste (Album) des Jahres. Kein Rapper schafft es, den Zeitgeist der aktuellen Jugend so authentisch mit seiner Musik wiederzugeben wie Renato aus der kleinen Stuttgarter Vorstadt Bietigheim-Bissingen – dem Nabel der Rapwelt." Ich zitiere dazu gut gelaunt die Selbsteinschätzung von seiner Autorenseite: "Manchmal merke ich dabei allerdings selbst, dass ich etwas übers Ziel hinausschieße." Nuff said.

Seite 13 von 22

Weiterlesen

2 Kommentare mit einer Antwort