Seite 4 von 15

Erstes B-Girl bei der WM

Nicht nur im Rapbusiness haben es Frauen schwer: Auch die Breakdanceszene befindet sich 2017 noch immer fest in männlicher Hand. Höchste Zeit also, einer Vorreiterin die ihr gebührende Aufmerksamkeit zu schenken: Ayumi verdient sich ihre Brötchen im alltäglichen Leben als Lehrerin, sobald aber die Schulglocke läutet, streift sich die Japanerin Hoodie und Jogginghose über und widmet sich ihrer eigentlichen Leidenschaft: Dem Tanzen.

Und das kann sie so verdammt gut, dass sie bei der diesjährigen Breakdance-Weltmeisterschaft in Amsterdam als erste Frau überhaupt (!) gegen 15 ausschließlich männliche B-Boys antreten wird. Dieser einzigartige Erfolg hat die Kollegen von Stance dazu bewogen, eine kleine Mini-Doku über Ayumi zu drehen, in der sie erzählt, wie ihr das Tanzen hilft, ihre Schüchternheit zu überwinden.

Seite 4 von 15

Weiterlesen

Doubletime Deutschrap goes Hollywood

Gzuz, Fler und Sinan-G entdecken den Schauspieler in sich, die Rapszene immer noch nicht ihre Weiblichkeit. Meek Mill muss in den Knast, Kanye zum Glück nicht in die Anstalt.

2 Kommentare mit 15 Antworten

  • Vor 8 Tagen

    Die macht was falsch. Geputzt wird anderum :D

  • Vor 8 Tagen

    Garret im löblichen Kampf gegen die ewigen Sexismustiraden. :D

    Mal ganz ehrlich Daniel: Ist ja löblich, dass du/ihr euch diesem Thema so ein bissl verschreibt, denn da ist ja ganz eindeutig noch Vieles im Argen. Aber jede Woche auf gefühlt 90% der Doubletime Seiten immer die gleiche Keule ist wirklich ermüdend und sorgt jetzt (zumindest bei mir) nicht dafür, dass ich wahnsinnig Bock bekomme ernsthaft über dieses ernste Thema zu diskutieren, weil es einfach irgendwann mal Overload ist.

    Stattdessen disse ich hier einfach nochmal den spermabefleckten Scientologen, der sich vermutlich gerade zum letzten Mal in seinem eigenen Erbrochenen wälzt bevor er demnächst aufwachen und sich eine Stopfzigarette und ein PET gönnen wird um dann hier wieder aufzukreuzen und Müll zu verzapfen. ;)